9 Beste Babyphones mit Kamera im Test 2022

Letztes Update: 07.12.22

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Babyphone mit Kamera – Vergleich & Kaufberater

 

So können wir Ihnen das Smart Babyphone von Boifun sehr empfehlen, denn es ist recht günstig, gut ausgestattet und die Reichweite überzeugt ebenfalls. Alternativ ist auch das Modell ‎HB65 von HelloBaby sehr empfehlenswert, denn es es ist gut ausgestattet, bietet eine ferngesteuerte und drehbare Kamera und der Preis ist insgesamt sehr fair.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Babyphone mit Kamera Kaufberatung

 

Wenn Sie das beste Babyphone mit Kamera suchen, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß. Ein Preisvergleich ist daher unverzichtbar. Unsere Empfehlung lautet allerdings, nicht einfach ein günstiges Babyphone mit Kamera zu kaufen, sondern sich insbesondere mit der Bildqualität, der Reichweite und der Ausstattung des Modells zu befassen, denn hier gibt es große Unterschiede. Um Ihnen die Entscheidung zusätzlich zu erleichtern, haben wir abschließend die besten Babyphones 2022 für Sie zusammengefasst.

Bildqualität und Kamera

Häufig vergisst man bei der Kamera, dass sie nur eine der beiden Komponenten ist, denn das Bild muss schließlich auch noch auf einem Monitor (oder Smartphone per App) abgebildet werden. Ist der Empfangsmonitor mit einer sehr geringen Auflösung oder schlechten Bildqualität ausgestattet, nützt auch die beste Kamera nichts. Ebenso verhält es sich mit der Kamera. Löst sie sehr niedrig auf, kann selbst auf einem hochauflösenden Smartphone-Display als Empfangseinheit kein gutes Bild erreicht werden. Achten Sie diesbezüglich unbedingt auch auf die Bewertungen und Empfehlungen anderer Käufer, denn im Vergleich zu nackten Zahlen über die Auflösung von Display oder Kamera sind Erfahrungswerte meist aussagekräftiger.

Was die Kameratechnik angeht, gibt es ebenfalls einige Unterschiede, denn manche Modelle sind mit schwenkbaren Kameras, besonders guter Nachtsicht über Infrarot oder mit einem besonders hohen Kontrast oder einem guten Sensor ausgestattet. Natürlich ist für ein Babyphone insbesondere eine gute Nachtsicht wichtig. Bedenken Sie auch, dass kräftige Farben und ein kontrastreiches Bild bei Tag zwar Nice-To-Have sind, letztendlich in der Nacht aber nichts bringen, denn hier werden die Bilder ohnehin Schwarz-Weiß.

Manche Modelle bieten eine mechanisch schwenkbare Kamera, die direkt über das Bedienteil oder die Smartphone-App gesteuert und im Winkel verändert werden kann. Dies kann insbesondere bei etwas größeren Kindern empfehlenswert sein, wenn sie sich häufig drehen oder auch schon aufrichten können.

 

Reichweite

Bei der Reichweite gibt es mitunter große Unterschiede. Beachten Sie zudem, dass die Hersteller die maximale Reichweite stets als Luftweg angeben. Durch Wände reduziert sich die effektive Empfangsreichweite daher deutlich. Da werden bei einfachen Modellen mit schwachem Funksignal aus 300 Metern Reichweite auch schnell mal nur 20 Meter.

Je besser die Funkverbindung ist, desto konstanter und besser ist die Übertragungsqualität bzw. –stabilität. Ob Sie ein Modell bevorzugen, dass über DECT-Frequenz arbeitet, einen eigenen Funkkanal belegt oder ins WLAN eingebunden werden kann, bleibt Ihnen überlassen. Achten Sie aber darauf, dass das Gerät auf einer Frequenz betrieben werden kann, die Ihr Funktelefon nicht stört. Manche Modelle ermöglichen es auch, über den Router und das Internet angesteuert zu werden. Dadurch ist die Reichweite praktisch unbegrenzt, allerdings haben viele Bauchschmerzen, wenn es um die Übertragung des Babyphone-Videosignals über das Internet geht. Hier sind hohe Sicherheitsstandards zweifelsfrei unentbehrlich.

Beachten Sie auch, dass das Funksignal mit zunehmender Reichweite stärker sein muss. Entsprechend ist auch die Belastung durch Funkwellen bei hohen Reichweiten im Vergleich zu schwächeren Modellen deutlich höher. Es gibt allerdings auch Modelle, die ihre Sendeleistung automatisch den Anforderungen anpassen und nicht immer auf höchster Leistungsstufe senden bzw. empfangen.

Zusätzliche Ausstattungsmerkmale bei Babyphones mit Kamera

Wenn Sie zwischen verschiedenen in Frage kommenden Modellen abwägen, lohnt sich auf jeden Fall ein Blick auf die Ausstattung des Geräts, denn hier gibt es mitunter große Unterschiede. Worauf Sie bei einem Babyphone mit Kamera über die Reichweite und das Display hinaus besonders achten sollten, haben wir im Folgenden für Sie kurz zusammengefasst.

Einrichtung: Wichtig ist, dass sich das Babyphone einfach einrichten lässt. Dies erspart Ärger, wenn Sie es nur sehr selten nutzen und für einen bestimmten Zweck nach langer Nicht-Nutzung aufladen und erneut einrichten oder koppeln müssen.

Blickwinkel: Auch ein klarer und guter Blick auf das Baby ist natürlich wichtig. Manche Displays lassen sich nur aus einem bestimmten Winkel gut erkennen. Besser ist natürlich, wenn Sie es frei platzieren und von jeder Richtung aus deutlich sehen können. 

Akkulaufzeit: Achten Sie unbedingt darauf, wie lange die Empfangseinheit ohne Strom betrieben werden kann. Bei einfachen Modellen kann der Akku gegebenenfalls schon nach zwei Stunden leer sein, wenn das Display im Betrieb bleibt. Die meisten Modelle bieten daher einen Eco-Modus oder Vox-Modus, bei dem das Display nur aktiviert wird, wenn ein Geräusch oder eine Bewegung von der Kamera erkannt wurde.

Zwei-Wege-Kommunikation: Wenn das Baby schreit, sollten Sie auch antworten können, um es zu beruhigen. Das ist besonders wichtig, wenn Sie etwas weiter vom Schlafzimmer des Kindes entfernt sind, wenn Sie das Babyphone nutzen. Achten Sie in diesem Zusammenhang auch auf die Audioqualität des Lautsprechers, der in der Kamera verbaut ist.

Bewegungs- und Geräuscherkennung: Manche Babyphones arbeiten nur mit einer Geräuscherkennung. Doch auch eine Bewegungserkennung sollte vorhanden sein, damit sich das Display einschaltet oder Sie eine Benachrichtigung erhalten können, wenn das Baby besonders aktiv ist oder sich gedreht hat. 

Sensoren: Viele Babyphones überwachen zusätzlich die Raumtemperatur und zeigen sie auf dem Display an. Hier empfehlen wir, Bewertungen von anderen Käufern oder Testberichte zu lesen, denn die Genauigkeit der Temperaturmessung fällt mitunter sehr unterschiedlich aus. Auch Sensoren für die Luftfeuchtigkeit sind ein durchaus sinnvolles Extra.

Nachtlicht: Manches Babyphone mit Kamera ist zusätzlich auch mit einer Nachtlicht-Funktion ausgestattet. Ideal ist, wenn Sie das Nachtlicht über die Empfangseinheit oder das Smartphone steuern können.

Weitere Ausstattungsmerkmale: Neben den genannten Features gibt es noch weitere Funktionen, die vorhanden sein können. Hierzu gehören beispielsweise eine Schwenk-, Neig- und/oder Zoom-Funktion der Kamera, eine Wecker-Funktion oder auch ein Vibrationsalarm. Je besser das Babyphone ausgestattet ist, desto tiefer müssen Sie häufig aber auch in die Tasche greifen. Überlegen Sie sich daher vorab, welche Funktionen Sie wirklich benötigen.

 

9 beste Babyphones mit Kamera im Test 2022

 

Ein neues Babyphone zu kaufen, kann zu einer echten Herausforderung werden, denn das Angebot am Markt ist riesig. Im Test haben wir uns eine Vielzahl verschiedener Modelle genauer angeschaut und die Testsieger in unserer Top-5-Liste der besten Babyphones mit Kamera 2022 für Sie zusammengefasst.

 

 

1. Babyphone mit Kamera, BOIFUN Smart Babyfon

 

Bei dem Babyphone von Tenboo handelt es sich um ein sehr empfehlenswertes Modell mit einer sehr guten Ausstattung zum fairen Preis. Der LCD-Monitor hat eine Bildschirmdiagonale von 3,2 Zoll und stellt die Aufnahmen der Kamera in 320×240 Pixeln gut dar. Für gestochen scharfe Darstellungen reicht die Auflösung zwar nicht aus, aber zur Überwachung ist es völlig in Ordnung.

Neben der Videoüberwachung lässt sich auch die Temperatur im Raum überwachen, es können acht verschiedene Schlaflieder abgespielt werden und es gibt eine Nachtsicht- sowie Gegensprechfunktion. Damit bleiben hinsichtlich Funktionalität und Ausstattung keine Wünsche offen. Der Monitor ist mit einem Akku ausgestattet, kann also auch eine Weile ohne Stromzufuhr auskommen, was ein großer Vorteil ist, wenn Sie ihn beispielsweise mit in den Garten nehmen möchten. Im Vox-Modus schaltet sich das Display nur ein, wenn das Baby sich meldet. In diesem Modus hält der Akku bis zu 20 Stunden lang durch.

Der Ton ist zwar nur mäßig und die Temperaturmessungen sind nicht sehr genau, dennoch handelt es sich unterm Strich um ein solides, kompaktes und durchaus empfehlenswertes Set zum fairen Preis. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist daher sehr gut.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. HelloBaby Babyphone mit Kamera Ferngesteuerter Pan-Tilt-Zoom

 

Das Babyphone überzeugt durch eine ordentliche Ausstattung zum sehr fairen Preis. Dadurch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut. Zwar ist die Akkulaufzeit im Vox-Modus (Display im Standby) mit rund 6 Stunden nur mäßig, reicht für die meisten Einsatzbereiche aber aus. Eine Besonderheit ist sicherlich die schwenkbare und drehbare Kamera, die Sie von der Empfangseinheit aus steuern können.

Es ist mit einer Temperaturüberwachung, Schlafliedern und Infrarot-Nachtsicht ausgestattet und natürlich ist auch eine Zwei-Wege-Kommunikation möglich. Das Display ist mit 3,2 Zoll ausreichend groß und auch die Reichweite ist sehr gut. Leider kann die Verbindung zwischendurch immer mal wieder kurz abbrechen, bevor sie wieder hergestellt wird. Die Bedienung ist komfortabel und die Audioqualität ist gut. Bei der Bildqualität müssen Sie durch die geringe Auflösung des Displays jedoch einige Abstriche in Kauf nehmen.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Philips Avent SCD833/26 Video Baby Monitor with Camera

 

Das Video-Babyphone von Philips Avent konnte im Test durch seine gute Verarbeitung in Verbindung mit der hohen Zuverlässigkeit überzeugen. Dank anpassbarer FHSS-Technologie ist die Übertragung sehr abhörsicher und es verfügt zudem über einen sparsamen ECO-Modus.

Die Ausstattung ist insgesamt sehr gut, denn es können fünf Einschlaflieder abgespielt werden, Zwei-Wege-Kommunikation ist möglich und das Display löst die Bilder der Kamera sehr klar und ordentlich auf. Natürlich liefert die Kamera auch nachts klare und gute Bilder. Die Reichweite ist mit maximal rund 50 Metern in Innenräumen sehr ordentlich und die Empfangseinheit bzw. Elterneinheit hat einen ordentlichen Akku, der bis zu 10 Stunden am Stück durchhält.

Ein Temperatursensor zur Überwachung der Raumtemperatur ist beim Einsstiegsset von Philips leider nicht enthalten, was angesichts der Preislage im oberen Bereich etwas schade ist. Die Bildqualität der Kamera selbst ist nur mäßig, reicht zum Überwachen aber aus. Im Verhältnis zum Preis sind die Einstellungsmöglichkeiten aber recht karg und auch die Qualität der Bild- und Tonübertragung ist nicht besser als bei anderen Modellen, die teilweise deutlich günstiger sind. Entsprechend ist das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht optimal.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. HelloBaby Video Babyphone mit Kamera und Audio

 

Das Babyphone mit Kamera ist ordentlich verarbeitet und überzeugt durch eine insgesamt gute Bildqualität. Die Reichweite ist gut, die Empfangseinheit kann per Akku betrieben werden und der Bedienkomfort ist hoch. Dadurch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut. Der Akku in der Empfangseinheit hält keine Nacht durch und das Mikrofon verursacht relativ starke Nebengeräusche (Rauschen).

Das Set überzeugt durch ein insgesamt gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn es ist nicht zu teuer, die Empfangseinheit kann mit Akku betrieben werden und die Bildqualität ist gut.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. NUK Eco Control 550VD Digitales Babyphone

 

Das Babyphone von Nuk verfügt über einen Eco-Modus, in dem es komplett frei von hochfrequenter Strahlung ist. Sie können bis zu vier Kameras hinzufügen und sowohl Reichweite als auch die übrige Ausstattung konnten durchweg überzeugen. Die LEDs auf der Sende- und Empfangseinheit leuchten teilweise dauerhaft sehr hell. Zudem ist es recht preisintensiv und der Bildschirm ist klein und hat nur einen kleinen Betrachtungswinkel.

Im Eco-Modus arbeitet das Modell komplett ohne hochfrequente Strahlung. Sie können bis zu vier Kameras an die Sendeeinheit anschließen und die Reichweite ist sehr ordentlich.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

6. GHB Babyphone mit Kamera Video Baby Monitor

 

Das Modell ist sehr günstig und dennoch insgesamt gut ausgestattet. Die Empfangseinheit überzeugt durch eine lange Akkulaufzeit und neben einer Nachtsicht- und einer Eco-Funktion ist auch ein Temperatursensor vorhanden. Natürlich gibt es eine Gegensprechfunktion und Sie können darüber hinaus Schlaflieder abspielen lassen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich sehr gut. Das Display ist mit nur 2,4 Zoll recht klein geraten. Darüber hinaus ist die Auflösung sehr gering, das Sichtfeld ist relativ klein und die Audioqualität ist nicht ideal, da es immer ein Grundrauschen gibt.

Das sehr günstige Babyphone ist mit einer Gegensprechfunktion, Nachtsicht sowie einem Temperatursensor gut ausgestattet, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

7. Motorola MBP 55 Video-Babyphone mit Schwenk

 

Die Besonderheit des Modells von Motorola ist sicherlich das große Display in Verbindung mit einer hohen Auflösung und der Möglichkeit, die Kamera zu neigen und zu schwenken. Auch Zoomen ist möglich. Dank 2-Wege-Audioverbindung, Temperatursensor, hoher Reichweite und hohem Bedienkomfort ist das Gerät insgesamt sehr gut ausgestattet. Auch die Verarbeitung kann auf ganzer Linie überzeugen. Preislich liegt das Gerät bereits auf einem hohen Niveau und kommt daher sicher nicht für jeden in Frage. Außerdem bleibt im Eco-Modus das Display dauerhaft dunkel, da keine Geräuschaktivierung vorhanden ist. Die Übertragung läuft dauerhaft. Dies wirkt sich auch auf die Akkulaufzeit negativ aus.

Das Babyphone von Motorola überzeugt durch ein großes Display und eine schwenk- und neigbare Kamera. Auch die übrige Ausstattung und die Reichweite können überzeugen.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

8. Nooie Baby Kamera WiFi

 

Wenn Sie eine günstige Lösung suchen und auf eine Empfangseinheit verzichten können, ist die Babyphone-Kamera mit WLAN-Verbindung ideal. Sie können mit dem Smartphone auf das Gerät zugreifen, sie löst mit Full-HD-Auflösung auf und neben einer Bewegungserkennung sind auch ein Nachtsicht-Modus, eine Tonerkennung und eine Zwei-Wege-Kommunikation vorhanden. Sie können Aufnahmen auf eine SD-Karte und in der Cloud speichern. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut. Über ein eigenes Display verfügt das Gerät nicht. Sie müssen die Kamera mit dem Smartphone verbinden. 5G-WLAN-Verbindung wird nicht unterstützt und die Tonübertragung (auch der Gegensprechfunktion) ist stets etwas verzögert. Außerdem ist die Geräuscherkennung nicht ganz so zuverlässig.

Bei dem Modell handelt es sich um eine gut ausgestattete Babyphone-Kamera, bei der Ihr Smartphone als Empfangseinheit dient. Sie löst in Full-HD auf und ist zudem sehr günstig.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

9. Nuk 10256296 baby monitor Eco Control+ Video

 

Die Besonderheit bei dem Modell von NUK ist die FHSS-Technologie in Verbindung mit einem sehr guten ECO-Mode. Dadurch ist die Übertragung nicht nur sehr sicher, sondern es ist auch 100% frei von hochfrequenter Strahlung im Stand-By. Außerdem überzeugt die Ausstattung des Modells, denn neben einem großen Monitor sind auch weitere sinnvolle Features wie Nachtsicht durch Infrarot LEDs, eine Gegensprechfunktion sowie ein Temperatursensor und Nachtlieder-Abspielmöglichkeit vorhanden. Unterm Strich ist die Ausstattung dadurch sehr gut.

Preislich liegt das Gerät allerdings auf einem sehr hohen Niveau und es hat sich im Test zudem gezeigt, dass vorhandene WLAN-Netze Reichweite und Übertragungsqualität mitunter stark negativ beeinflussen. Dadurch ist es in der Stadt kaum nutzbar. Gut umgesetzt ist hingegen die Geräuschpegelanzeige. Ist die Übertragung nicht gestört, überzeugen Audio- und Videoübertragung aber auf ganzer Linie.

Trotz des hohen Preises ist leider im Display kein Akku verbaut, sondern der Betrieb erfolgt per Batterien oder über ein Netzteil. Ein Satz Batterien hält dabei aber leider keine komplette Nacht durch. Ebenfalls negativ zu bewerten ist die Lautstärke. Bei etwas lauteren Umgebungsgeräuschen ist der Lautsprecher kaum zu hören.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Meistgestellte Fragen zu Babyphones mit Kamera

 

Im Folgenden haben wir die häufigsten Fragen für Sie beantwortet, die uns zu Babyphones mit Kamera und Display erreichen.

 

Ab wann kann ich ein Babyphone nutzen?

Sobald das Baby alleine in seinem Bettchen schläft, können und sollten Sie ein Babyphone mit Kamera nutzen, wenn Sie nicht permanent dabei sein können. Es ist wichtig, dass Sie schnell reagieren können, wenn das Kind schreit, sich ungewöhnlich viel bewegt oder sich einfach meldet, weil es hunger hat. Eine Altersgrenze gibt es natürlich nicht. Vielmehr sollten Sie sich nach Ihrem Gefühl richten, ob das Kind schon so weit ist, alleine schlafen zu können. Mit einem Babyphone mit Kamera können Sie durchaus auch etwas weiter vom Kind weg sein und beispielsweise den Abend im Wohnzimmer verbringen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass Sie das Kind nicht hören, wenn es Sie ruft.

 

Seit wann gibt es Babyphones?

Das erste Babyphone konnte man bereits in den 70er Jahren in den USA kaufen. Allerdings dauerte es noch etwa 10 Jahre, bis die ersten Geräte in Deutschland auf den Markt kamen. Das war dann schon in den 80ern. Bis es gute Babyphones mit Displays zu kaufen gab, vergingen dann nochmals über 10 Jahre. Babyphones haben also schon eine lange Entwicklung hinter sich und haben sich im Laufe der Zeit immer weiter verbessert. Das trifft sowohl auf die Ausstattung als auch die Reichweite und den Bedienkomfort zu.

 

Das Babyphone stört das WLAN Signal. Was kann ich tun?

Wenn die Frequenz des Babyphones mit Kamera die WLAN-Verbindung stört, kann es helfen, den Kanal im WLAN-Router oder in den Einstellungen des Babyphones zu ändern. Es ist auch einen Versuch wert, die Positionen von Kamera oder Router zu verändern und auszuprobieren, ob sich dadurch etwas verbessert. Hilft alles nichts, kann es helfen, auf einen neueren 5-GHz-Router umzusteigen, da die Störanfälligkeit hier deutlich geringer ist. 

 

Wie funktioniert ein Babyphone mit Kamera?

Babyphones mit Kamera bestehen immer aus einer Kamera und einer Empfangseinheit. Je nach Modell kann als Empfangseinheit auch Ihr Smartphone dienen. Dann kommt als Kamera lediglich eine Kamera mit Bewegungs- und Geräuscherkennung zum Einsatz, die sich in ein bestehendes WLAN-Netz integrieren lässt. Wenn eine separate Empfangseinheit mit Display vorhanden ist, kann die Verbindung zwischen Kamera und Display je nach Modell per WLAN oder per DECT bzw. einem anderen Funkstandard erfolgen. Üblicherweise verfügt das Display zusätzlich über eine Kamera, damit Sie es auch mit nach draußen oder in einen anderen Raum nehmen können. Wichtige Funktionen sind die Gegensprechfunktion sowie eine Nachtsicht-Funktion und eine gute Bewegungs- und Geräuscherkennung.

 

Wie schädlich sind Babyphone?

Moderne Babyphones mit Kamera arbeiten relativ strahlungsarm. Es gibt jedoch durchaus große Unterschiede zwischen Herstellern und Modellen. Wenn Sie darauf Wert legen, dass die Kamera, die ihr Signal drahtlos überträgt, mit möglichst geringer Strahlung arbeitet, können Sie sich nach speziellen Eco-Babyphones umschauen. Allerdings müssen Sie bei solchen Modellen auch mit einer deutlich reduzierten Reichweite rechnen. Wenn Sie ohnehin WLAN in der Wohnung nutzen, wird sich die Strahlungsintensität durch die Nutzung des Babyphones nicht erhöhen. Letztendlich sind Babyphones deutlich strahlungsärmer als beispielsweise ein Smartphone.

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status