Beste Außenthermometer

Letztes Update: 19.04.19

 

Außenthermometer – Test 2019

 

 

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Außenthermometer sind, sollten Sie vor dem Kauf einige Dinge beachten, denn das Angebot ist sehr groß und entsprechend unübersichtlich. So sollten Sie sich zunächst darüber Gedanken machen, welche Art von Thermometer Sie bevorzugen und sich erst dann mit Kriterien wie Temperaturbereich, Genauigkeit sowie Zubehör und Ausstattung befassen. Falls Ihnen dies zu aufwändig ist und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherche bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell 30.1012 von TFA Dostmann uneingeschränkt empfehlen, denn es überzeugt durch einen günstigen Preis, eine einfache Bedienung und ein gut lesbares Display samt Außenfühler.Auch das Modell 12.5002.50 von TFA Dostmann ist als Außenthermometer sehr empfehlenswert, denn das analoge Thermometer ist hochwertig verarbeitet, lässt sich gut ablesen und ist zudem schick designt und sehr genau.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Außenthermometer Kaufberater

 

Das Angebot an verschiedenen Thermometern für den Außenbereich ist sehr groß. Welches Modell als bestes Außenthermometer für Sie in Frage kommt, hängt dabei von verschiedenen Kriterien ab, weshalb sich die Entscheidung nur dann vernünftig treffen lässt, wenn Sie sich vorab mit den verschiedenen Arten von Außenthermometern, den wichtigsten Kaufkriterien und den Eigenschaften befasst haben. Vorweg kann man festhalten, dass für einfache Zwecke und unkomplizierte Orte auch ein günstiges Außenthermometer in der Regel völlig ausreicht. Je mehr Informationen Sie jedoch möchten und je anspruchsvoller Sie sind, desto eher lohnt es sich, ein hochwertiges Modell zu kaufen, auch wenn es im direkten Preisvergleich schlechter abschneidet. Im anschließenden Test erhalten Sie eine Empfehlung für verschiedene Varianten unterschiedlicher Bauarten, die in der Top-5-Liste der besten Außenthermometer im Jahr 2019 übersichtlich zusammengefasst wurden.

 

Arten von Thermometern

 

Bei Thermometern für den Einsatz im Freien wird zwischen den drei klassischen Thermometertypen unterschieden, die es gibt. Es ist empfehlenswert, sich vor dem Vergleich zwischen Modellen auf eine der Arten festzulegen. Im Folgenden erhalten Sie eine kurze Erläuterung zu den drei verschiedenen Arten:

 

Digital

Digitale Thermometer werden in der Regel mit Batterien betrieben und sind mit Kontaktsensoren ausgestattet, die die Temperatur sehr genau messen können. Der Vorteil der digitalen Modelle ist sicherlich, dass sie häufig mit vielen Zusatzausstattungen versehen sind. So bieten viele neben der Temperaturanzeige auch ein integriertes Hygrometer zur Anzeige der Luftfeuchtigkeit oder auch eine Datums- und Uhranzeige sowie möglicherweise auch eine Wettervorhersage. Der Übergang zu Wetterstationen verläuft hier mehr oder weniger fließend, allerdings verfügen Thermometer in der Regel nicht über Sensoren zur Ermittlung des Luftdrucks oder des Niederschlags. Achten Sie darauf, dass Batterien bereit im Lieferumfang enthalten sind oder bestellen Sie diese im Bedarfsfall gleich mit.

 

Analog

Ein analoges Thermometer ist das klassische mit Flüssigkeit gefüllte Modell. Es arbeitet komplett autark und benötigt weder Strom noch Wartung. Hochwertige Modelle sind sehr robust und können leicht an beliebigen Stellen aufgehängt oder frei gestellt werden. Achten Sie darauf, dass ein Quecksilberthermometer nie in Kinderhände gelangen sollte! Da die mit Flüssigkeit gefüllten Röhrchen physikalisch bedingt sehr dünn sein müssen, sind sie aus Glas gefertigt und können entsprechend leicht brechen. Die Verwendung von Quecksilber ist trotz der Gefahr nach wie vor sehr geläufig, da die Messergebnisse sehr genau sind. Andere Messflüssigkeiten sind häufig deutlich unzuverlässiger.

 

Elektrisch

Elektrische Thermometer arbeiten mit einer hohen Genauigkeit und werden mit einer Batterie betrieben. Bei Bi-Metall-Modellen erfolgt die Temperaturmessung durch die Analyse der Längenänderung eines Metalls. Im Vergleich dazu arbeiten die elektrischen Thermometer mit einem elektrischen Widerstand, der sich je nach Temperatur verändert. Dadurch kann ein genauer Wert ermittelt werden. Häufig ist bei elektrischen Modellen auch ein Hygrometer integriert und der Temperatur-Messbereich ist in der Regel größer als bei analogen mit Flüssigkeit gefüllten Modellen.

 

 

Wichtige Kaufkriterien

 

Das wichtigste Kaufkriterium ist sicherlich die Genauigkeit. Ein sehr ungenaues Thermometer erfüllt seinen Zweck schlichtweg nicht. Allerdings waren im Test nahezu alle Thermometer recht genau, denn keines der Modelle wich um mehr als 1° C von der tatsächlichen Temperatur ab. Achten Sie in diesem Zusammenhang auch auf den maximalen Messbereich. Häufig reicht dieser von -20° oder -30° bis 45 oder 50°C. Dies ist in der Regel für den üblichen Bedarf absolut ausreichend. Im Vergleich dazu macht beispielsweise bei einem Innenthermometer ein minimaler Messwert von unter 0° in der Regel wenig Sinn.

Ein weiteres Kriterium ist die Verarbeitung und die Unempfindlichkeit gegen Witterungseinflüsse. Insbesondere wenn Sie das Thermometer an einer Stelle positionieren oder anbringen möchten, an der es voll der Witterung ausgesetzt ist, muss unbedingt darauf geachtet werden, dass es komplett wasserdicht ist und es auch direkte Sonneneinstrahlung schadlos übersteht.

Natürlich spielt auch der Preis eine entscheidende Rolle. Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass der Preis mit zunehmenden Ansprüchen steigt. Dies gilt sowohl für die Ansprüche hinsichtlich der Ausstattung und der angezeigten Messwerte, als auch hinsichtlich der Genauigkeit. Denn mit zunehmender Genauigkeit müssen auch die Sensoren besser werden, was zu einem aufwändigen Herstellungsprozess führt.

Zubehör und Ausstattungsmerkmale

 

Wenn Sie ein elektrisches oder digitales Thermometer kaufen möchten, achten Sie auf die Art des Sensors. Viele Modelle sind per Kabel mit dem Sensor verbunden, allerdings gibt es auch Varianten, bei denen der Sensor die Daten per Funk überträgt. Einige Modelle müssen vor Gebrauch geeicht werden, was vergleichsweise aufwändig ist. Wenn Sie einfach nur ein Thermometer möchten, das Sie ohne große Vorbereitung aufhängen können, sollten Sie daher darauf achten, dass Sie sich nicht für ein sehr umfangreich ausgestattetes und kompliziertes Modell entscheiden.

Bei Thermometern zur Wandmontage sollten Sie zudem darauf achten, dass das entsprechende Montagematerial im Lieferumfang enthalten ist. Digitale Modelle bieten häufig auch die Möglichkeit, an der Displayeinheit zusätzlich die Innentemperatur zu ermitteln. Die Außentemperatur wird dann über einen Sensor ermittelt. So können Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn die Ermittlung der Innentemperatur kann Ihnen dabei helfen, Energie zu sparen.

Generell sollten Sie vor dem Kauf stets einen Blick auf die Verarbeitung werfen. Hier können Bewertungen anderer Käufer sehr hilfreich sein. Insbesondere beim Kauf eines sehr günstigen Modells sollten Sie vorab prüfen, ob die Verarbeitung ausreichend ist, sodass es eine entsprechend lange Lebensdauer hat, denn andernfalls kann sich die alte Weisheit „wer billig kauft, kauft zweimal“ schnell bewahrheiten.

 

 

Außenthermometer Testsieger – Top 5

 

 

Im Gebiet der einfachen Außenthermometer bietet TFA Dostmann ein großes Sortiment an verschiedenen Modellen. Egal, ob Ihr Außenthermometer digital oder analog funktionieren soll, unter den vielen Varianten werden Sie sicher fündig. Die beliebtesten Modelle wurden im Test unter die Lupe genommen und in Form der Top-5 der besten Thermometer im Jahr 2019 unter 15 Euro zusammengefasst. Wenn Sie Wert darauf legen, dass das Außenthermometer Funk Verbindungen unterstützt, lautet die Empfehlung, direkt zu einer Wetterstation zu greifen, da diese preislich nicht deutlich teurer ist, aber einen größeren Zusatznutzen bringt.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Tfa Dostmann 30.1012 

 

1-innen-ausen-thermometerAls bestes Außenthermometer und damit als Testsieger konnte sich das Modell 30.1012 durchsetzen, das mit zwei separaten Sensoren ausgestattet ist. So können Sie das digitale Gerät aus Kunststoff mit großem gut ablesbarem Display innen aufstellen und den zweiten Sensor, der über ein drei Meter langes Kabel mit der Station verbunden ist, nach außen verlegen und beide Temperaturen gleichzeitig ablesen.

Der Sensor eignet sich neben der Funktion zum Ablesen der Außentemperatur aber auch für weitere Einsatzbereiche. So können Sie ihn, da er wasserdicht ist, auch beispielsweise im Aquarium, dem Tiefkühlfach oder dem Kühlschrank verwendet, um neben der Raumtemperatur einen zweiten exakten Wert angezeigt zu bekommen.

Zusätzlich verfügt das Gerät über eine Anzeige der Höchst- und Tiefstwerte, die in den jeweiligen Bereichen gemessen wurden. Diese Anzeige können Sie jederzeit zurücksetzen. Das nur 71 Gramm schwere und 1,5 x 6 x 8,5cm große Gerät kann sowohl frei gestellt, als auch fest montiert werden. Insbesondere wenn Sie es im Innenraum zur Ermittlung von Kühlschrank- oder Aquariumstemperatur verwenden, lohnt sich eine Montage an der Wand, sodass Sie die Werte stets gut im Blick haben.

Zum kompletten Außeneinsatz ist das Gerät nicht geeignet, da die Station selbst nicht wasserdicht ist. Zum Betrieb wird eine 1,5V AAA Batterie benötigt, die im Lieferumfang bereits enthalten ist.

Dank der zwei verschiedenen Temperaturfühler, des gut ablesbaren Displays und des sehr günstigen Preises konnte das Modell unter’m Strich auf ganzer Linie überzeugen. Als Schwachstelle hat sich im Test jedoch das Außenkabel erwiesen, das unter starken Temperatur- und Witterungseinflüssen nach längerem Einsatz dazu neigt, brüchig zu werden. Die Empfehlung lautet daher, auch das Außenkabel vor Feuchtigkeit zu schützen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€13.99)

 

 

 

 

Tfa Dostmann 12.5002.50

 

2-tfa-dostmann-aussenthermometerMit einer Höhe von 41cm und einer Breite von 10 cm ist das Außenthermometer groß und relativ breit, sodass Sie vorher prüfen müssen, ob an der vorgesehenen Stelle ausreichend Platz zum Aufhängen vorhanden ist.

Das klassische Modell mit großen Ziffern ist komplett in Altzinn-Optik gehalten und überzeugte durch eine hohe Genauigkeit. Es ist komplett wetterfest und kann daher im Außenbereich bedenkenlos auch an der Wetterseite platziert werden.

Im Lieferumfang ist passendes Befestigungsmaterial bereits enthalten, sodass die Montage auch für Laien kein Problem darstellt. Auch unter Sonneneinstrahlung konnte das Thermometer im Test gut abgelesen werden, vorausgesetzt man steht direkt frontal vor dem Thermometer. Wenn Sie es so platzieren möchten, dass es vom Fenster aus ablesbar ist, sollten Sie daher bedenken, dass Sie möglichst frontal auf die Skala schauen, da Sie sonst den Stand nicht ablesen können.

Trotz dessen, dass das Thermometer aus Metall gefertigt ist, kann es preislich durchaus mit einfachen Kunststoffmodellen mithalten, sodass es sich lohnt, das Modell zu kaufen, wenn Sie ein haltbares und stabiles Metallthermometer für den Außenbereich suchen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€11.58)

 

 

 

 

Tfa Dostmann 12.2045

 

3-tfa-dostmann-innen-ausen-thermometer-12-2045Da das moderne Außenthermometer Aluminium als Hauptbestandteil verwendet, ist es komplett rost- und witterungsbeständig. Aufgrund der modernen und neutralen Erscheinung fügt es sich gut in die Umgebung ein und kann es sowohl im Innenraum als auch im Freien an der Wand platziert werden. Mit einer Genauigkeit von +/- 1 Grad Celsius sind die Messergebnisse sehr gut und der gesamte Messbereich erstreckt sich von -32°C bis +50°C.

Wenn Sie ein modernes Thermometer für den Außen- oder Inneneinsatz suchen, sollten Sie sich das Modell von TFA Dostmann in den Abmessungen 5 x 1,4 x 30 cm aus eloxiertem Aluminium auf jeden Fall anschauen. Es ist hochwertig verarbeitet und die Skala lässt sich auch bei leicht schrägem Blickwinkel noch gut ablesen.

Leider ist im Lieferumfang kein Montagematerial enthalten. Daher sollten Sie beim Kauf bedenken, dass Sie zusätzlich einen 5er Dübel und eine entsprechende Schraube benötigen, da Sie das Thermometer sonst nicht aufhängen bzw. an der Wand befestigen können.

 

Kaufen bei Amazon.de (€14.99)

 

 

 

 

Tfa Dostmann 12.2044 

 

4-tfa-dostmann-innen-aussen-thermometer-12-2044Das Innen- und Außenthermometer 12.2044 ist aus eloxiertem Aluminium gefertigt und sowohl wetterfest als auch komplett rostfrei. Durch die neutrale Farbgebung passt es in jede Umgebung und macht sowohl innen als auch außen eine gute Figur.

Es verfügt über einen Messbereich von -42°C bis +50°C, sodass Sie für alle Eventualitäten gewappnet sind. Die Gestaltung des 6,5 x 2,5 x 29cm großen und ist sehr modern und die Messgenauigkeit beträgt +/- 1°C.

Preislich ist das Modell ebenfalls sehr interessant, jedoch sollten Sie unbedingt beachten, dass Sie es nicht aufhängen dürfen, wenn es an der vorgesehenen Stelle direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

Denn hier neigt das Thermometer aufgrund der Bauweise dazu, sich stark aufzuheizen, was zum Platzen des Glases führen kann.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Chg Edelstahl

 

5-chg-edelstahl-thermometer-fur-innen-und-ausen-rostfrei-quecksilberfreiSollten Sie Wert darauf legen, dass das Außenthermometer Edelstahl als Hauptbestandteil enthält, sollten Sie sich das Modell von CHG anschauen.

Als günstiges Außenthermometer ist es sehr schlicht gehalten und kann sowohl im Innen- als auch Außenbereich gut eingesetzt werden. Die Temperatur lässt sich frontal betrachtet gut ablesen und der Messbereich erstreckt sich von -25°C bis +50°C.

Das 28 x 4,5 cm große Thermometer ist quecksilberfrei, sodass die Nutzung auch im Wohnraum gefahrlos möglich ist.

Wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen, witterungsbeständigen und schlichten Thermometer aus Edelstahl sind, lohnt es sich, das Modell von CHG zu kaufen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€8.92)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status