Beste Aschesauger

Letztes Update: 22.04.19

 

Aschesauger-Test 2019

 

 

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Aschesauger für Ihren Kamin sind, sollten Sie vor dem Kauf einige Dinge beachten, denn die Geräte unterscheiden sich mitunter sehr stark voneinander. So sollten Sie insbesondere auf Faktoren wie Effizienz und Leistung, die Preislage und natürlich auch auf die Funktionen und Ausstattungsmerkmale achten. Dies macht die Suche nach dem besten Modell recht aufwändig. Falls Ihnen die Zeit für umfangreiche Recherchen fehlt und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen möchten, sind Sie hier richtig. Wir haben den Rechercheaufwand bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen den POW X305 von Varo uneingeschränkt empfehlen, denn das Gerät arbeitet mit 1.200 Watt, löst selbst hartnäckige Verschmutzungen und bietet ein sehr großes Fassungsvermögen. Alternativ ist auch der RAS 800/18/1 von Rowi sehr empfehlenswert, denn der Sauger ist günstig, arbeitet effizient, fasst 18 Liter und überzeugt durch eine sehr gute Saugleistung.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Aschesauger Kaufberater

 

Jeder der einen Kamin oder Palletofen besitzt sollte sich früher oder später einen Aschesauger anschaffen. Die besten Aschesauger im Jahr 2019 können Sie der Top-5 Liste entnehmen. Im Angebot sind hier neben hochwertigen Profigeräten auch Einstiegsgeräte zu finden, die im Vergleich zwar eine nicht ganz so gute Leistung bringen, dafür aber im Preisvergleich deutlich besser abschneiden und in der Regel für den Hausgebrauch völlig ausreichend sind.

Die Empfehlung für den Hausgebrauch lautet, sich für ein Gerät zu entscheiden, das eine gute Mischung zwischen Effizienz und Leistung sowie zusätzlichen Funktionen und Preislage bietet. Je höher Ihre Anforderungen an das Gerät sind, desto mehr sollten Sie in das Gerät investieren.

Aschesauger-s

Effizienz und Leistung

 

Grundsätzlich können Sie zwei Arten von Aschesaugern kaufen. Im Vergleich zum normalen Staubsauger hat ein Aschesauger keinen Staubbeutel sondern verfügt über einen hitzebeständigen Behälter sowie einen speziellen Aschefilter. Je nachdem, wie häufig und welche Mengen an Asche Sie aufsaugen möchten, sollten Sie darauf achten, dass ein für Sie persönlich bester Aschesauger die Anforderungen auch hinsichtlich der Leistung erfüllen muss. So besitzen einige Modelle eine selbstreinigende Funktion, damit während des Saugvorgangs die Leistung nicht nachlässt. Dies ermöglicht das Aufsaugen auch größerer Mengen Asche ohne Saugkraftverlust.

Zusätzlich sollte das Volumen des Behälters Ihren Anforderungen entsprechen. Denn bevor Sie während eines Saugvorgangs den Behälter dreimal leeren müssen, sollten Sie eher in ein Gerät mit einem größeren Fassungsvermögen investieren.

Wieviel Asche Sie innerhalb einer Minute aufsaugen können hängt von der Motorleistung ab. Je schneller Sie die Asche aufsaugen möchten und je häufiger Sie das Gerät nutzen, desto größer sollte die Motorleistung sein. Üblicherweise beginnen die Geräte mit einer Motorleistung von etwa 500 Watt, was zum Aufsaugen von etwa 40 Litern Asche pro Minute ausreicht. Ein 1.200 Watt starkes Gerät schafft hingegen bereits 60 – 70 Liter pro Minute. Natürlich sollte in diesem Zusammenhang aber auch darauf geachtet werden, dass der Filter und das komplette Saugsystem komplett dicht sind. Denn eine starke Motorleistung löst sich sehr schnell im wahrsten Sinne in Rauch auf, wenn der Sauger nicht dicht ist und die Asche im Raum verteilt. Leistung ist hier also nicht alles. Aufschluss auf eventuelle Mängel hinsichtlich der Dichtigkeit geben meist nur Rezensionen anderer Kunden. Achten Sie beim Kauf darauf. Denn hier kann ein günstiger Aschesauger unter Umständen für Sie deutlich mehr wert sein, als ein teureres Modell mit einer starken Motorleistung aber insgesamt schlechteren Verarbeitung.

 

 

Preislage

 

Preislich liegen Aschesauger für den Heimbedarf relativ eng beieinander. Pauschal kann man sagen, dass sich ein Modell jenseits der 100 Euro für kaum einen Privatanwender mit üblichem Bedarf rechnet. Denn bereits die Geräte im preislichen Mittelfeld bieten alles, was ein guter Aschesauger leisten muss. Brauchbare Geräte beginnen bereits ab einer Preislage von etwas mehr als 30 Euro und nach oben hin schließen die sehr gut verarbeiteten und starken Aschesauger bei rund 100 Euro ab. Natürlich können Sie auch noch etwas mehr investieren, wenn Sie einen besonders großen Aschebehälter haben möchten oder sich auf eine gewisse Marke fokussiert haben.

Generell aber gilt: Der Aschesauger ist ein spezielles Gerät, dass Sie nicht täglich benötigen. Zwar können Sie mit den besseren Geräten aufgrund mitgelieferten oder optional erhältlichen Düsen auch andere Reinigungsarbeiten durchführen, jedoch sind die Geräte hinsichtlich Filter, Behälter und Leistung explizit auf den Verwendungszweck zugeschnitten sodass Sie ohnehin ein Zweitgerät für die sonstigen Saugarbeiten benötigen. Investieren Sie daher nicht mehr als nötig. Wenn Sie nur einen kleinen Kamin besitzen, den Sie zwei oder drei mal im Jahr aussaugen möchten, sollten Sie sich genau überlegen, ob eine Investition in Höhe von 100 Euro oder mehr für ein Gerät, das 362 Tage im Jahr nicht genutzt wird, für Ihren Bedarf wirtschaftlich ist.

1.Rowi RAS 800 18 1

Zusätzliche Funktionen

 

Neben der Saugleistung und robusten Verarbeitung spielen auch noch weitere Faktoren bei der Kaufentscheidung des für Sie persönlich besten Modells eine Rolle. Wenn beispielsweise die nächste Steckdose weit von Ihrem Kamin entfernt ist, lohnt es sich darauf zu achten, dass der Sauger über ein ausreichend langes Kabel verfügt. Natürlich können Sie sich auch mit einem Verlängerungskabel aushelfen, jedoch ist es angenehmer und einfacher, wenn das Gerät vom Werk aus bereits über ein ausreichend langes Kabel verfügt.

Wenn Sie um den Kamin herum auch den Boden mit dem Gerät reinigen möchten, achten Sie auf die Zusatzausstattung oder Erweiterungsmöglichkeiten durch zusätzliche Bodendüsen. Auch die Länge des flexiblen Schlauches sollte bei der Entscheidung eine Rolle spielen, damit Sie alle Ecken und Winkel gut und einfach erreichen können. Zusätzlich sollten Sie noch zwischen Gewicht und Fassungsvermögen des Gerätes abwägen. Denn je nachdem, wo Sie das Gerät einlagern, kann es durchaus Sinn machen, auf ein 3 – 4 Kilogramm schweres Gerät zu setzen, anstatt ein extrem unhandliches und schweres Modell zu kaufen.

 

 

Aschesauger Testsieger – Top 5

 

 

Wer einen Kamin oder Ofen zuhause hat kennt das Problem der Aschebeseitigung. Wenn man kein entsprechendes Gerät zur Hand hat ist die Reinigung mühsam und zeitaufwändig – von dem Dreck der um die zu reinigende Stelle herum entsteht ganz zu Schweigen. Abhilfe schafft hier ein ausgewiesener Aschesauger, der mit den feinen Partikeln und der schwierigen Reinigungssituation zurechtkommt. Im Test wurden die gängigsten und beliebtesten Geräte auf Herz und Nieren geprüft und zur Top-5 der besten Aschesauger im Jahr 2019 für Sie zusammengefasst.

Im Test hat sich gezeigt, dass zur Entfernung verklumpter und komprimierter Asche eine Leistung von mindestens 800 Watt gegeben sein sollte. Geräte mit einer niedrigeren Leistung können zwar über gute Filter und gute Funktionalität verfügen, Sie werden aber Schwierigkeiten haben, hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen. Achten Sie je nach Bedarf daher unbedingt darauf. Ein guter Aschesauger erleichtert Ihnen die Arbeit der Ofen- und Kaminreinigung erheblich. Getestet wurden Geräte für den Hausgebrauch unter 100 Euro Verkaufspreis.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Varo Pow X305

 

3.PowerPlus aschesaugerAls bester Aschesauger und damit als Testsieger setzte sich das Modell POW X305 von Varo durch. Das Gerät arbeitet mit einem 1.200 Watt starken Motor, sodass auch hartnäckige und festsetzende Verschmutzungen sehr gut entfernt werden können. Durch das große Fassungsvermögen von 20 Litern lässt sich auch schon einmal problemlos ein kompletter Kamin ohne Entleerung leersaugen. Zusätzlich verfügt das Gerät über eine praktische Blasfunktion, womit sich hervorragend Grill, Kamin oder Ofen anfachen lassen. Dadurch bietet das Gerät nicht nur bei der Reinigung einen Nutzen, sondern kann auch im normalen täglichen Betrieb verwendet werden.

Mit einem Gewicht von 4 Kilogramm ist das Modell recht leicht und durch die angebrachten Rollen ist es leicht zu bewegen, auch wenn es komplett gefüllt ist. Die Entleerung ist denkbar einfach und auch der Filter lässt sich gut reinigen, sodass das Modell insgesamt hinsichtlich des Reinigungskonzeptes überzeugen konnte.

Leider ist mit 1,50 Meter Länge das Stromkabel etwas knapp bemessen und auch der flexible Schlauch ist recht knapp in der Länge. Da das Gerät aber ohnehin zumeist nur an einem Ort zum Einsatz kommt – abgesehen von der zusätzlichen Nutzung am Grill im Sommer – ist dieser Nachteil angesichts der sonst sehr positiven Erscheinung zu verschmerzen. Jedoch eignet er sich dadurch nicht so gut als Kombinationsgerät für Saugarbeiten im Haushalt, denn hier ist das Kabel deutlich zu kurz und es muss stets mit einem Verlängerungskabel gearbeitet werden.

Im Test funktionierte die Füllstandanzeige nicht sehr gut. Sie versagt scheinbar, wenn sie mit Ruß und Asche bedeckt ist. Dies hatte aber keinen Einfluss auf die Saugleistung.

Da das Gerät aus Stahl im mittleren Preisbereich angesiedelt ist aber durch eine gute Verarbeitung und Leistung punkten kann, ergibt sich ein insgesamt sehr gutes Preis-Leistungsgefüge.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Rowi Ras 800/18/1

 

1.Rowi RAS 800 18 1Der 800 Watt starke günstige Aschesauger von Rowi konnte im Test durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Das Gerät ist aus Inox-Stahl hergestellt, wodurch sich eine lange Lebensdauer ergibt, da die Bauweise sehr robust ist. Die Düse aus Aluminium ist leicht abgeschrägt, wodurch sich Ecken und Kanten gut erreichen ließen. Zusätzlich ist im Lieferumfang eine Fugendüse enthalten, mit der Sie die Fugen – falls vorhanden – rund um den Ofen zusätzlich absaugen können.

Der Behälter des 3,6 Kilogramm leichten Gerätes fasst insgesamt 18 Liter, was für übliche Zwecke völlig ausreichend ist. Aufgrund der Bauweise ragt der Filter aber weit in das Gehäuse hinein, sodass effektiv nur etwa 10 Liter mit voller Saugleistung gefüllt werden können, danach sollte entleert werden. Während die Reinigungseigenschaften des Behälters von außen aufgrund der Hochglanz-Optik nicht sehr vorteilhaft sind, lässt sich das Innere aber leicht entleeren und auch die Reinigung des Filters ist unkompliziert und einfach. Jedoch ist der Filter selbst recht einfach gehalten, muss aber mit Wasser gereinigt werden. Hier sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie vorsichtig vorgehen um die Lebensdauer zu verlängern. Reines ausklopfen, wie es in der Anleitung erwähnt wird, ist nicht zielführend.

Der Sauger verfügt über einen Hitzeschalter, der das Gerät vor Überhitzung schützt. Das ist gut, wird seltsamerweise in der Anleitung aber nicht erwähnt. Wundern Sie sich also nicht, wenn das Gerät nach längerer Nutzung sich automatisch für ca. 30 Minuten abschaltet. Insgesamt konnte das Gerät mit einer guten Saugleistung und Verarbeitung im wahrsten Sinne glänzen, schade ist lediglich, dass der Behälter nicht komplett gefüllt werden kann und die Düse Verstopfungen nicht optimal verhindert, sodass bei verstopftem Rohr auch gerne mal Staub nach außen gelangen kann. Wer damit leben kann und vorsichtig vorgeht, erhält aber ein solides und gutes Gerät zum sehr guten Preis.

 

Kaufen bei Amazon.de (€34.99)

 

 

 

 

Einhell TH-VC 1318

 

1.Einhell TH-VC 1318Der Aschesauger von Einhell ist solide verarbeitet und insbesondere der Saugschlauch machte einen guten Eindruck. Leider arbeitet das nur 2,9 Kilogramm leichte Gerät nur mit 500 Watt, was dazu führt, dass sehr hartnäckige Verschmutzungen nicht sehr gut beseitigt werden können. Mit einfacher Asche, Staub und Kleinteilen hat das Gerät aber keinerlei Probleme und arbeitet sehr zuverlässig.

Die Füllstandsanzeige des 18 Liter fassenden Behälters funktioniert gut und auch die Filterkartusche konnte im Test überzeugen, denn es wurde auch sehr feiner Staub gut eingesaugt und im Gerät gehalten. Bei sehr viel Staub und Schmutz – bei einem vollen Kamin beispielsweise – sorgt dies aber auch dafür, dass der Filter sich zu Beginn recht schnell zusetzt. Der Filter lässt sich jedoch mit Wasser gut und einfach reinigen und trocknet schnell. Hinsichtlich Reinigungskonzept konnte das Gerät daher ebenfalls überzeugen. Wenn Sie auf der Suche nach einem soliden und dennoch verhältnismäßig günstigen Gerät sind und keine allzu hohen Anforderungen an die Saugleistung haben, dann lohnt es sich, den Einhell TH-VC 1318 zu kaufen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€39.95)

 

 

 

 

Kärcher AD 3.200

 

1.Kärcher 1.629-662Der 1.200 Watt starke und 17 Liter fassende Aschesauger von Kärcher war im Test das mit Abstand teuerste Modell, überzeugte aber auch hinsichtlich Verarbeitung, Leistung und Ausstattung auf ganzer Linie. Der Sauger lässt sich sehr gut auch für alle anderen Anwendungen die im Haushalt anstehen einsetzen, ist allerdings mit 9,7 Kilogramm kein Leichtgewicht.

Der Saugschlauch ist mit 1,7 Metern großzügig bemessen sodass auch schwer erreichbare Stellen gut gereinigt werden können. Zudem verfügt das Gerät über ein 4 Meter langes Kabel, sodass sich für den übrigen Haushalt ein noch guter Aktionsradius ergibt.

Durch das gute Verschlusssystem ist der Sauger nach der Reinigung schnell wieder einsatzbereit und der Flachfaltenfilter mit Grobschmutzfilter verrichtet hervorragende Arbeit. Allerdings hat das Modell das Problem, dass sich der Filter bei umfangreichen Saugarbeiten mit Asche schnell zusetzt, sodass er als reiner Aschesauger nicht so  gut abschneidet wie die Konkurrenz. Wenn Sie aber ein starkes Kombiprodukt suchen, ist der AD 3.200 von Kärcher sehr zu empfehlen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€145.33)

 

 

 

 

Dema AS1200

 

1.DEMA AS1200Das Modell von DEMA konnte durch einen großen Auffangbehälter mit 20 Liter Volumen sowie mit einer guten Saugleistung von 1.200 Watt überzeugen. Die Kabellänge ist mit 1,5 Metern etwas knapp bemessen, ebenso wie der Schlauch mit 1,2 Metern Länge. Auf der anderen Seite ist das nur 3,7 Kilogramm schwere Gerät aber sehr handlich und verfügt über gute Lenkrollen.

Der Betrieb ist beutellos und der Filter lässt sich gut reinigen und wieder einsetzen, jedoch ist er nur sehr schwer wieder vollständig sauber zu bekommen, sodass die Saugleistung über die Zeit etwas nachlässt. Im Lieferumfang ist auch eine umschaltbare Bodendüse enthalten, sodass das Gerät auch für andere Tätigkeiten verwendet werden kann.

 

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status