5 beste Aloe Vera Säfte im Test 2021

Letztes Update: 27.09.21

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Aloe Vera Saft – Vergleich & Kaufberater

 

Wenn Sie den besten Aloe Vera Saft suchen, sollten Sie sich vor dem Kauf etwas intensiver mit dem Thema befassen, denn die Unterschiede zwischen den verschiedenen Produkten sind mitunter beachtlich. Wir empfehlen, insbesondere auf die Inhaltsstoffe, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Füllmenge zu achten, bevor Sie sich für ein Produkt entscheiden. Falls Ihnen die Zeit für umfangreiche Vergleiche fehlt und Sie einfach nur schnell ein gutes Produkt finden möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen den Aloe Vera Premium Direktsaft von Mother Earth empfehlen, denn es handelt sich um Bio-Qualität, er wird in 1-Liter Flaschen geliefert und es ist 100% Direktsaft. Alternativ ist auch der Aloe Vera Direktsaft Wild Baboon sehr empfehlenswert, denn es handelt sich um einen in Deutschland hergestellten Direktsaft mit Bio-Qualität, der durch eine hohe Qualität überzeugt.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Aloe Vera Saft Kaufberatung

 

Wenn Sie Aloe Vera Saft kaufen möchten, sollten Sie sich vor dem Kauf ein wenig mit der Materie befassen, denn neben Saft gibt es auch noch Aloe-Vera-Gel und die verschiedenen Säfte unterscheiden sich zudem qualitativ voneinander. Um Ihnen die Entscheidung leichter zu machen, haben wir abschließend zudem die besten Aloe Vera Säfte 2021 für Sie ermittelt und zusammengefasst.

Aloe-Vera-Saft vs. Aloe-Vera-Gel

Aloe Vera Saft und Gel unterscheiden sich in der Herstellungsart. Während der Saft aus den ganzen Blättern gewonnen wird, kommt für die Herstellung von Aloe Vera Gel lediglich das Blattinnere zum Einsatz.

Verwendet man die ganzen Blätter, muss das Aloin anschließend noch herausgefiltert werden. In schlecht verarbeiteten Säften kann daher noch Aloin enthalten sein, was sich negativ auswirken kann. Der Saft hat einen dezenten Geschmack und ist ideal zum Mischen geeignet. Er wirkt antibakteriell und regt die Verdauung an. Im Vergleich zu Gel können aber durch die nötige Filterung verschiedene Nährstoffe verloren gehen, die in der Pflanze sonst enthalten wären.

Aloe Vera Gel hingegen muss nicht gefiltert werden, da die Blatthaut abgeschabt wird. Nach dem Freilegen des Blattinneren wird es einfach ausgepresst und ist entsprechend sehr rein. Alle wichtigen Nährstoffe sind enthalten und auch Gel entfaltet eine antibakterielle Wirkung. Allerdings wird es sehr häufig mit Konservierungsstoffen angereichert und ist zudem deutlich intensiver im Geschmack, was nicht jedermanns Sache ist.

Die Vor- und Nachteile von Aloe-Vera-Saft im Vergleich zu Gel haben wir hier nochmals auf einen Blick für Sie zusammengefasst:

Vorteile

Gutes Nahrungsergänzungsmittel

Mild im Geschmack

Sehr wohltuend für die Verdauung

Kann sehr gut mit Getränken gemischt werden

Nachteile

Der Anteil an Aloe Vera ist mitunter deutlich geringer

Kann Zucker enthalten

 

Inhaltsstoffe und Wirkstoffe

Neben dem reinen Preisvergleich sollten Sie auf jeden Fall auf die Inhaltsstoffe achten. Hier lautet unsere Empfehlung, neben dem Aloe Vera Anteil insbesondere auf den Anteil an Aloverose zu achten. Welche Stoffe sonst noch als essentiell in Aloe Vera Saft gelten, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Aloe Vera Anteil: Viele Hersteller werben damit, reinen Saft aus 100% Aloe Vera herzustellen. Dies stimmt jedoch in den meisten Fällen nicht, denn obwohl viele Säfte einen sehr hohen Anteil an Aloverose haben, so sind es meist zwischen 96 und 99%. Damit ist der Anteil schon sehr hoch.

Aloverose: Der Wirkstoff ist auch als Acemannan bekannt und gehört zu den wichtigsten Inhaltsstoffen der Pflanze. Er ist für eine Stärkung des Immunsystems und die Vitalstoff-Aufnahmefähigkeit des Verdauungssystems mit verantwortlich. Eine Besonderheit ist auch, dass der Stoff zu den pflanzlichen Zuckermolekülen gehört, die  Erwachsene nicht mehr selbst im Körper bilden können. Ein hoher Aloverose-Anteil ist ein Qualitätsindikator für einen guten Saft. Pro Liter gilt ein Wert von 1.200 mg als hoch. In vielen Produkten liegt er aber nur bei 400 mg. An dieser Stelle unterscheidet sich ein günstiger Aloe Vera Saft daher deutlich von einem hochwertigen.

Mono- und Polysaccharide: Diese Stoffe sind für die entzündungshemmende Wirkung verantwortlich und stärken das Immunsystem. Außerdem haben sie eine verdauungsfördernde Wirkung und binden Cholesterin und Gallensäure.

Enzyme: Enzyme wirken verdauungsfördernd und unterstützen die Aufnahme von Zuckern, Eiweißen und Fetten.

Aminosäuren: Aminosäuren sind sehr wichtig für eine gesunde Zellteilung und unterstützen den körpereigenen Gewebeaufbau. Damit sind sie sehr wertvoll.

Mineralien und Spurenelemente: Sie wirken sich in vielerlei Hinsicht auf einen guten allgemeinen Gesundheitszustand aus und sind für viele verschiedene Prozesse im Körper zuständig. Zu den wichtigsten Mineralen und Spurenelementen gehören z.B. Eisen, Calcium, Magnesium, Mangan und Zink.

Weitere Kriterien, auf die Sie achten sollten

Als bester Aloe Vera Saft sollte nur ein Produkt in Frage kommt, das den Qualitätsansprüchen entspricht, nicht zu preisintensiv ist und zudem mit so wenigen Zusatzstoffen wie möglich auskommt. Darüber hinaus gibt es noch weitere Kriterien, auf die man beim Kauf achten kann.

Bio Zertifikat: Ein zertifizierter Bio Aloe Vera Saft ist in der Regel ausschließlich aus Pflanzen hergestellt, die nicht bestrahlt, nicht gentechnisch verändert und nicht mit Dünger angereichert sind. Auch auf Süßstoffe, Stabilisatoren, Farbstoffe sowie Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker wird bei Bio-Aloe-Vera-Saft verzichtet.

Verpackung: Viele Säfte werden in Glasflaschen geliefert, es gibt aber auch Aloe Vera in Kunststoffverpackungen. Während Mehrweg-Glas ökologisch sinnvoller ist, hat Kunststoff insbesondere beim Transport seine Vorteile. Auch beim Ausschenken unterscheiden sich verschiedene Arten von Flaschen mitunter deutlich. Es lohnt sich daher, darauf zu achten, wie der Saft abgefüllt ist.

Lichtschutz: Aloe Vera sollte vor Licht geschützt sein. Daher ist es wichtig, dass die Flasche aus Braunglas oder dunklem Kunststoff gefertigt ist. Dann hält sich der Saft länger, da er vor UV-Strahlen geschützt wird.

Preis-Leistung: Wenn Sie die Preise vergleichen, sollten Sie stets auch auf den Inhalt achten. Rechnen Sie den Nominalpreis daher stets auf 100 ml oder 1 Liter um, um einen fairen Preisvergleich vornehmen zu können.

 

5 beste Aloe Vera Säfte (Test) 2021

 

Als Nahrungsergänzung konnte sich Aloe Vera Saft längst durchsetzen. Im Test haben wir verschiedene Produkte miteinander verglichen und vor allem hinsichtlich Preis, Leistung und Qualität geprüft. Welcher Saft für Ihre Zwecke am besten geeignet ist, das erfahren Sie in unserer übersichtlichen Liste. Wenn Sie zum ersten Mal einen Aloe Vera Saft kaufen wollen, sind sicher viele hilfreiche Tipps dabei. Aber auch wenn Sie das gesunde Getränk regelmäßig kaufen, könnte dies für Sie interessant sein und vielleicht zu einem neuen Produkt verhelfen, das Ihnen noch besser gefällt. Schauen Sie sich unsere Top 5 der Kategorie „Beste Aloe Vera Säfte 2021“ einmal genauer an!

 

 

1. Mother Earth Bio Aloe Vera Premium 100% Direktsaft

 

Als bester Aloe Vera Saft des Jahres und damit als unser Testsieger konnte sich das Produkt vom Hersteller Mother Earth Products erweisen. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hier um ein Naturprodukt, das aus kontrolliert biologischem Anbau stammt. Als Kontrolleinheit fungiert die BCS Öko Kontrollstelle Nürnberg.

Der Aloe Vera Saft konnte uns vor allem mit einem hohen Gehalt an Aloverose überzeugen. Als Zusatz wird lediglich eine geringe Menge von 0,3 ml an Zitronensäure beigegeben, was zu einer längeren Haltbarkeit führt und dabei ebenfalls vollkommen natürlich ist. Allerdings schmeckt er dadurch im Vergleich ein wenig säuerlich, was nicht allen Testpersonen gefallen hat. Nicht alle Aloe Vera Pflanzen sind gleich und bei der hier verarbeiteten Sorte handelt es sich um die Aloe Barbadensis Miller, eine besonders hochwertige Gattung. Die Blätter der Pflanze werden nur früh morgens geerntet und von Hand filetiert, um das hochwertige Gel aus der Pflanze gewinnen zu können.

Sie erhalten den Saft jeweils in 1000 ml Flaschen und können ihn in großer oder kleinerer Anzahl bestellen. Natürlich ändert sich auch der Preis, wenn Sie im Mehrfach-Paket (bis zu 18 Flaschen) kaufen entsprechend. Was den Preis betrifft, so zählt der Saft nicht zu den günstigsten, aber besonders beim Kauf mehrerer Flaschen lohnt es sich. Je nachdem, ob Sie eine Anwendung über einen längeren Zeitraum vorsehen, um z.B. Ihr Immunsystem zu stärken, Ihren Darm zu sanieren oder aber regelmäßig Ihre Haut damit behandeln wollen, ist die Anschaffung von mehr als nur einer Flasche sicherlich sinnvoll. Als Verzehrempfehlung werden 3 x täglich 20 ml des Saftes ausgesprochen und Sie können den Direktsaft mischen oder pur trinken.

Vorteile::
Biologische Qualität:

Der Saft ist zu 100 % naturbelassen und stammt aus kontrolliert biologischen Pflanzen der Gattung Aloe Barbadensis Miller. Diese Gattung gilt als besonders hochwertig. Als Kontrolleinheit fungiert die BCS Öko Kontrollstelle Nürnberg.

Hoher Gehalt an Aloverose:

Der Aloe Vera Saft konnte im Test mit einem besonders hohen Gehalt an Aloverose überzeugen.

Schonende Herstellung:

Die Blätter der Pflanze werden nur früh morgens geerntet und von Hand filetiert, um das hochwertige Gel aus der Pflanze gewinnen zu können.

Mehrere Mengen:

Sie erhalten den Saft in 1000 ml Flaschen und können ihn in großer oder kleinerer Anzahl bestellen. Es ändert sich entsprechend auch der Preis, wenn Sie im Mehrfach-Paket (bis zu 18 Flaschen) kaufen.

Nachteile:
Kostenintensiv:

Da der Saft sehr hochwertig ist, ist auch der Preis leider entsprechend hoch angesetzt.

Leicht säuerlicher Geschmack:

Als Zusatz wird 0,3 ml an Zitronensäure beigegeben, was zu einer längeren Haltbarkeit führt. Die Zitronensäure schmeckt allerdings leicht säuerlich, was nicht jedem gefällt.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Wild Baboon Bio Aloe Vera Direktsaft 

 

Bei diesem Produkt handelt es sich um einen biologischen Aloe Vera Saft ohne Aloin, der entsprechend der Norm DE-ÖKO-006 zertifiziert ist und damit höchsten Standards gerecht werden kann. Sie haben es mit einem 100%-igen Direktsaft zu tun, der aus dem Aloe Vera Blatt gewonnen wird und frei von Zusätzen ist. Auch Zucker wird nicht hinzugefügt, womit der Geschmack rein und unverändert ist – dies wird Ihnen vielleicht anfangs zu bitter oder eigentümlich erscheinen, wenn Sie noch nie Aloe Vera Saft getrunken haben.

Aber Sie werden sich schnell daran gewöhnen und kein vergleichbares Getränk mehr finden. Speziell bei diesem Saft ist der Aloverose Gehalt im Verhältnis sehr hoch und erreicht 1200 g auf 1000 ml. Übrigens werden auch Veganer hier ihr Glück finden, denn tierische Bestandteile gibt es weder im Saft noch in der Verpackung oder bei der Fertigung zu befürchten. 0,1% Zitronensäure sorgt jeweils dafür, dass das Getränk länger haltbar bleibt und verleiht einen sehr dezent säuerlichen Geschmack, was nicht allen Testpersonen  zugesagt hat, aber durchaus effizient und verträglich ist. Besonders die herausragende Qualität des Saftes hat uns im Test überzeugen können.

Der Hersteller „Wild Baboon“ lässt seine Säfte in Deutschland fertigen und abfüllen und verfügt über einen zertifizierten Betrieb. Das Schöne bei der Marke ist, dass die Menschen dahinter im Umgang mit der Umwelt Verantwortung zeigen und den Kunden als Gegenüber betrachten. Als Familienbetrieb sind die Werte hier noch an der richtigen Stelle – und das merkt man auch dem Produkt an! Der Ursprung der verwendeten Pflanze Barbadensis Miller ist übrigens Mexiko, wo sie schonend und von Hand geerntet wird. Die Filetierung per Hand ermöglicht es, dass kein Aloin enthalten ist. Anschließend wird der so gewonnene Saft in Glasflaschen abgefüllt.

Vorteile:
Zertifizierter Bio-Betrieb:

Bei diesem Saft handelt es sich um ein biologisches Produkt ohne Aloin, das entsprechend der Norm DE-ÖKO-006 zertifiziert und sehr hochwertig ist.

Säfte in Deutschland gefertigt:

Die Säfte werden in Deutschland gefertigt und abgefüllt.

Umweltbewusstsein:

Die Menschen hinter der Marke “Baboon” zeigen Verantwortung für den Umgang mit der Umwelt.

Schonende Gewinnung:

Die Aloe Vera Blätter werden in Mexiko schonend von Hand geerntet und per Hand filetiert, sodass kein Aloin in den Saft gerät.

Hoher Aloverose-Gehalt:

Der Saft hat einen recht hohen Gehalt an Aloverose.

Weniger Zitronensäure:

Der Saft enthält nur ca. 0,1 % Zitronensäure und hat dadurch, im Vergleich zu anderen Säften, deutlich weniger Zitronensäure.

Nachteile:
Leicht säuerlicher Geschmack:

Leider schmeckt auch dieser Saft leicht säuerlich, was nicht jedem zusagt.

Kostenintensiv:

Da der Saft qualitativ sehr hochwertig ist, ist leider auch der Preis entsprechend hoch.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Sanct Bernhard Aloe Vera Saft unverdünnt

 

Der Aloe Vera Saft von Sanct Bernhard wird in einer 1000 ml Flasche geliefert und konnte durch seine unverdünnte Qualität überzeugen. Es handelt sich hier um einen Saft, der nach der Ernte besonders sorgfältig weiterverarbeitet wird und direkt in eine lichtundurchlässige Verpackung gefüllt. Sie erhalten ein hochwertiges Naturprodukt, für das der Hersteller mit seinem Namen steht. Seit 1903 fertigt Sanct Bernhard Naturprodukte und Nahrungsmittelergänzungen an und die Qualität konnte auch uns beeindrucken.

Der Saft ist IASC-zertifiziert, was bedeutet, dass das Produkt einen hohen Aloverose Gehalt hat und unter ethisch korrekten Bedingungen gefertigt wird – es gibt hier also die Möglichkeit, ein Produkt mit einem „Ehrenkodex“ zu kaufen, bei dessen Erwerb sich nicht nur Ihr Körper freuen wird, sondern auch Ihr Gewissen beruhigt ist.

Allerdings enthält der Saft neben der üblicherweise beigefügten Zitronensäure noch die beiden Konservierungsstoffe Natriumbenzoat und Kaliumsorbat, während vergleichbare Anbieter ohne diese auskommen. Sicherlich ist der Saft so auch länger haltbar und eignet sich für kleinere Haushalte von 1-2 Personen. Dennoch sollten Sie ihn stets kühl lagern, um ihn nach dem Öffnen möglichst lange frisch zu halten.

Vorteile:
Unverdünnt und sorgfältig verarbeitet:

Der Saft ist unverdünnt und wird sehr schonend und sorgfältig weiterverarbeitet, nachdem die Pflanzen geerntet wurden.

IASC-zertifiziert:

Der Saft ist IASC-zertifiziert, was bedeutet, dass das Produkt einen hohen Aloverose Gehalt hat und unter ethisch korrekten Bedingungen gefertigt wird.

Lange haltbar:

Der Saft ist länger haltbar als viele andere Aloe Vera Säfte.

Nachteile:
Zitronensäure:

Leider enthält der Saft die säuerlich schmeckende Zitronensäure, die natürlich nicht jedem zusagt.

Weitere Konservierungsstoffe:

Der Saft enthält die Konservierungsstoffe Natriumbenzoat und Kaliumsorbat, während vergleichbare Anbieter ohne diese auskommen.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. HNK Aloe Vera Saft 1000 ml

 

Wenn Sie in den Genuss des Aloe Vera Saftes kommen wollen, dabei aber nicht zu tief in die Tasche greifen können, dann könnte dieses Produkt als günstiger Aloe Vera Saft das richtige für Sie sein. Der Hersteller HN Steviamarkt bietet einen Frischpflanzensaft an, der zu 99,6 % aus Aloe-Vera-Direktsaft besteht und obendrein IASC-zertifiziert ist.

Als eine der ältesten Nutzpflanzen ist Aloe Vera in der Naturkosmetik und auch der Ernährung ein beliebtes Produkt, das nicht immer in reinster Form gewonnen werden kann und preislich dann auch oft nicht für jeden erschwinglich ist. Dieser Saft ist in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis ganz klar an der Spitze unserer Top 5 und Sie können von all den Vorzügen dieser seit Jahrtausenden bekannten und viel verwendeten Pflanze profitieren. Um Ihrer Gesundheit mit Vitaminen, Panthenol und Biotin etwas Gutes tun zu können, müssen Sie also nicht unbedingt ein großes Budget mitbringen. Auch muss es nicht zwingend ein biologisch produziertes oder vollkommen reines Aloe-Vera-Getränk sein.

Sie haben es hier weder mit einem verdünnten Konzentrat, noch mit einem Gemisch aus verschiedenen Säften zu tun. Allerdings werden dem Pflanzensaft noch die Konservierungsstoffe Kaliumsorbat und Natriumbenzoat beigefügt. Als Säureregulator wird ebenfalls Zitronensäure dazu gegeben, was jedoch auch bei anderen Produkten der Fall ist. Hier sind allerdings mehr als 0,3 % enthalten und der Saft schmeckt im Vergleich etwas sauer. Trotzdem kommt der Saft von der hochwertigen Pflanzengattung der Barbadensis Miller, die von Hand geerntet und schonend verarbeitet werden.

Auch ein praktischer Dosierbecher liegt der Lieferung bereits bei. Ein kleines Plus im Vergleich zu anderen, teilweise sogar preislich intensiveren Säften. Als Verzehrempfehlung werden 3 x 20 ml pro Tag genannt, was auch bei den meisten anderen Produkten der Fall ist.

Vorteile:
Preis-Leistungs-Verhältnis:

Der Saft wird schonend verarbeitet und konnte im Test mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten.

Niedriger Preis:

Der Aloe Vera Saft ist vergleichsweise günstig und schont somit Ihren Geldbeutel, wenn Sie ihn kaufen.

IASC-zertifiziert:

Der Saft ist IASC-zertifiziert und wird aus der Gattung Aloe Barbadensis Miller hergestellt, die als sehr hochwertig gilt.

Dosierbecher:

Es wird ein praktischer Dosierbecher mitgeliefert.

Nachteile:
Zitronensäure:

Der Gehalt an Zitronensäure ist bei diesem Saft recht hoch, sodass der Saft relativ sauer schmeckt und nicht jedem gefallen wird.

Andere Konservierungsstoffe:

Es werden dem Pflanzensaft noch die Konservierungsstoffe Kaliumsorbat und Natriumbenzoat beigefügt.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. Aloe Vera Bio Saft Aloefit 500 ml

 

Der Aloe Vera Saft (99,9 % Aloe Vera) von Aloefit kann in mehreren Mengen (1er, 3er oder 6er Pack) gekauft werden und stammt aus kontrolliert biologischem Anbau. Er ist rein naturbelassen und wird in Handarbeit aus dem inneren Gel der Aloe Vera Barbadensis Miller gewonnen, die als besonders hochwertig gilt. Der Saft kann dabei sowohl zur inneren als auch äúeren Anwendung (z.B. in Naturkosmetik) verwendet werden und ist auch als Haarpflege (z.B. zum Einmassieren in die Kopfhaut) sehr gut geeignet. 

Es wird empfohlen, den Saft wird, wenn er innerlich eingenommen wird, zwei mal täglich vor den Mahlzeiten oder einmal täglich vor dem Frühstück pur oder zusammen mit Wasser oder Fruchtsaft zu trinken. Wie andere Säfte auch, ist dieser Saft natürlich nicht sehr günstig.

Er ist außerdem, sobald er geöffnet wurde nicht lange haltbar und ist mit etwas Zitronensäure vermischt, sodass er leicht säuerlich schmeckt. Er wird dafür aber in Deutschland hergestellt und hat ein BDIH-Zertifikat, das jährlich erneuert wird.

Vorteile:
In Deutschland hergestellt:

Der Saft wird in Deutschland hergestellt und hat eine gute Qualität.

BDIH-Zertifikat:

Das Produkt verfügt über ein BDIH-Zertifikat, das jährlich erneuert wird.

Biologische Qualität:

Der Saft ist naturbelassen und stammt aus biologischer Herstellung.

Mehrere Mengen:

Sie können den Saft als 1er, 3er und 6er Packung kaufen.

Innere und äußere Anwendung:

Der Saft kann innerlich und äußerlich angewendet werden und eignet sich hervorragend zur Herstellung eigener Kosmetikartikel oder Haarpflegeprodukte.

Nachteile:
Zitronensäure:

Der Saft enthält Zitronensäure und kann aus diesem Grund leicht säuerlich schmecken, was nicht jede Person mag.

Preis:

Der Preis ist, wie bei vielen anderen Aloe Vera Produkten, leider relativ hoch.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

» Testberichte vergangener Jahre anzeigen

Testberichte aus früheren Jahren

 

 

Darmvital Aloe Vera Trink Saft 1000 ml

 

Auch der hochwertige Saft von Darmvital konnte es in unsere Top 5 schaffen. Der Anbieter verwendet, wie die meisten anderen, ebenfalls die Premium-Gattung der Barbadensis Miller, um seinen Aloe Vera Saft herzustellen. Dabei handelt es sich um aus Mexiko stammende Pflanzen, die dank der südamerikanischen Sonne eine dreijährige Reife genießen und ein besonders hochwertiges Aloe-Vera-Gel abgeben.

Das Produkt ist besonders auf den Aufbau eines geschädigten Darms ausgerichtet und es enthält nur qualitativ hochwertige Anteile der Aloe-Vera Pflanze. Das Gel wird aus den von Hand geschälten Blättern der Pflanze gewonnen und erntefrisch und nach Kaltpressung sofort weiterverarbeitet. So bleiben alle hochwertigen Wirkstoffe im Saft enthalten und können als konzentrierter Saft direkt vom Darm aufgenommen werden.

Dabei legt der Hersteller größten Wert auf eine kontrollierte Produktion und renommierte Kontroll-Institute überprüfen die Fertigung des Saftes während des gesamten Prozesses, um die vollkommene Reinheit der Produkte garantieren zu können. Dennoch werden auch hier Konservierungsstoffe hinzugesetzt und die Zitronensäure ist mit 0,4 % geschmacklich relativ dominant.

 

» Die Testberichte aus vergangenen Jahren ausblenden

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status