Beste Aktenvernichter

Letztes Update: 24.09.22

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Aktenvernichter – Test 2022

 

 

Wenn Sie den besten Aktenvernichter suchen, haben Sie die Qual der Wahl, denn die Auswahl ist sehr groß. Entsprechend sollten Sie vor dem Kauf einige Dinge beachten. Hierzu gehören neben der Schnitttechnik und der Sicherheitsstufe insbesondere auch Faktoren wie Schneidleistung, Verarbeitung, Funktionsumfang und natürlich die Preislage. Dies macht die Recherche sehr aufwändig. Wem die Zeit dafür fehlt und wer lieber eine schnelle aber dennoch gute Entscheidung treffen möchte, der kann unserer Kaufempfehlung folgen, denn den Rechercheaufwand haben wir bereits erledigt. So können wir Ihnen das Modell AS665C von AmazonBasics sehr empfehlen, denn er ist in verschiedenen Varianten erhältlich, liefert eine ordentliche Schneidleistung bei guter Sicherheitsstufe und sehr fairem Preis. Alternativ ist auch der Leitz IQ Home Office Aktenvernichter sehr empfehlenswert, denn das Gerät eignet sich für CDs, Kreditkarten und Papier gleichermaßen, arbeitet mit einer guten Leistung und ist zudem gut ausgestattet.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Aktenvernichter Kaufberater

 

Wer täglich viel mit Dokumenten, Briefen und Akten zu tun hat, der wird sie irgendwann auch entsorgen müssen. Damit vertrauliche Dokumente nicht später rekonstruiert werden können, lautet die Empfehlung, stets einen Aktenvernichter zu verwenden. Welches Modell für Sie als bester Aktenvernichter in Frage kommt, hängt dabei von mehreren Faktoren ab. So sollten Sie, bevor Sie einen Preisvergleich durchführen oder ein Gerät kaufen, sich mit den verschiedenen Schnitttechniken von Aktenvernichtern auseinandersetzen, die Stärke des Motors und damit die Schnittmenge berücksichtigen sowie auf zusätzliche Ausstattungsmerkmale achten. Eine Entscheidungshilfe kann die Top-5-Liste der besten Aktenvernichter im Jahr 2022 geben.

 

Schnitttechnik und Sicherheit

 

Im Wesentlichen wird zwischen zwei Arten von Aktenvernichtern – nach dem Schneideverfahren – unterschieden.

Bei der klassischen Variante handelt es sich um ein Gerät, das eine gewisse Papiermenge zerkleinern kann. Dies geschieht über scharfkantige Räder, die mittels zweiter gegenläufiger Wellen das Papier in Streifen schneiden. Je mehr Räder im Inneren verbaut sind, desto schmaler sind die Streifen und desto schwieriger wird es, ein Dokument später rekonstruieren zu können. Gleichzeitig befinden sich auf den Rädern weitere Zähne, die dafür sorgen, dass das Papier weiter hineingezogen wird.

Wenn Sie eine größere Sicherheit haben möchten und eine Rekonstruktion der Dokumente ausschließen möchten, können Sie sich an den DIN 66399 Normen orientieren, die es seit 2012 gibt. In dieser Norm werden drei verschiedene Schutzklassen festgelegt, die sich in 7 Sicherheitsstufen unterteilen. Je höher diese Stufen sind, desto kleiner müssen Dokumente oder Datenträger zerkleinert werden und desto sicherer ist das Ergebnis. In der Schutzklasse 1 sind Geräte der Sicherheitsklassen 1, 2 und 3 angesiedelt, was für den Privatgebrauch in der Regel ausreichend ist. Schutzklasse 2 beinhaltet die Sicherheitsstufen 3, 4 und 5 und Schredder der Schutzklasse 3 sind in den Stufen 4, 5, 6, 7 und 8 erhältlich. Die Empfehlung für den Privatgebrauch lautet, sich in der Schutzklasse 3 zu bewegen, da diese bereits für private und vertrauliche Dokumente geeignet ist. Die Rekonstruktion der Schriftstücke wäre enorm aufwändig.

Um die höchsten Normen zu erfüllen, arbeiten modernere Geräte mit andern Schnittverfahren, sodass nicht nur Papierstreifen entstehen, sondern kleinere Abschnitte. Dies geschieht mithilfe zusätzlicher Querschnitte durch Metallkanten, die an den Wellen befestigt sind. Dadurch werden die einzelnen Stücke deutlich kleiner, was die Sicherheit deutlich erhöht. Die Schnitttechnik hat keinen festen Namen, aber wenn ein Aktenvernichter angibt, dass er nach dem Partikelschnitt, Mikroschnitt, Cross-Cut oder Kreuzschnitt-Verfahren arbeitet, dann handelt es sich um diese Technik.

Meist arbeitet ein günstiger Aktenvernichter mit der traditionellen Schnitttechnik, wohingegen von den hochwertigeren Geräten nahezu alle auf die Kreuzschnitt-Technik setzen. Damit erreichen sie einen sehr hohen Sicherheitsstandard.

 

 

Schneidleistung

 

Grundsätzlich gilt, dass je höher die Leistung des Gerätes ist, desto mehr Papier lässt sich in einem Durchgang schreddern. Wieviel Blatt das Gerät auf einmal verarbeiten können muss, bleibt ihnen überlassen. Je mehr Papier Sie in einem Durchgang schreddern können, desto weniger Zeit müssen Sie zur Vernichtung großer Mengen am Schredder verbringen. Achtung: Die Angabe über die Menge an Papier pro Arbeitsgang gibt nicht an, wie viel Blatt durch den Schlitz passen, sondern wie viel Blätter Sie nacheinander zerkleinern können, bis das Gerät eine Zwangs-Abkühlpause zur Motorkühlung einlegen muss!

Allerdings wird heutzutage schon lange nicht mehr nur Papier zerkleinert. Längst müssen auch in regelmäßigen Abständen Datenträger wie Disketten oder CDs vernichtet werden, sowie Kreditkarten. Damit Sie eine Kreditkarte oder CD durch den Aktenvernichter schieben können, muss der Motor stark genug sein und auch der Einschubschlitz muss breit genug sein, damit dies möglich ist.

Viele Hersteller bieten daher Geräte an, die über separate Einschübe für CDs oder Kreditkarten verfügen. Dies hat den Vorteil, dass Sie im Vergleich zu einem Gerät mit nur einem Einschub die Möglichkeit haben, Kunststoff-Schnipsel im Inneren des Eimers separat aufzufangen. Dadurch vermischen sich Kunststoff und Papier nicht, was eine sauberere Trennung ermöglicht.

Wenn die Leistung des Gerätes stark genug ist, stellt eine CD oder eine Kreditkarte kein Problem dar. Allerdings sollten Sie stets auf die Herstellerangabe achten, denn nicht jeder einfache Aktenvernichter ist in der Lage, Kunststoffe zu zerkleinern.

Damit Sie einen guten und schnellen Überblick darüber erhalten, welche Datenträger der Schredder zerkleinern kann, finden sich in der DIN 66399 Norm auch Angaben über zerkleinerbare Datenträger. Dabei steht P für Papier, O für optische Datenträger wie CDs, T für magnetische Datenträger wie Disketten, E für elektronische Datenträger wie USB-Sticks, F für Datenträger in kleiner Form wie Film oder Folien und H für Festplatten mit magnetischen Datenträgern.

Aus der Kombination von Buchstabe und Schutzklasse können Sie dann für den jeweiligen Bedarf die optimale Konstellation schnell ablesen. So steht beispielsweise die Angabe O2 P3 dafür, dass Sie CDs mit Schutzklasse 2 und Papier mit der Schutzklasse 3 zerkleinern können.

 

Preis und Ausstattungsmerkmale

 

Verschiedene Hersteller haben Aktenvernichter in sämtlichen nur erdenklichen Preislagen im Angebot. Dabei gilt: Je sicherer das Schnittverfahren sein soll und je mehr Volumen das Gerät verarbeiten kann, desto teurer wird es. Einen einfachen Vernichter für unkritische Dokumente für den Hausgebrauch können Sie bereits für unter 40 Euro kaufen. Im Test haben sich hinsichtlich Preis-Leistungsverhältnis Geräte zwischen 40 und 60 Euro am besten geschlagen.

Wenn Sie auf einen höheren Sicherheitsstandard großen Wert legen und zusätzlich auch häufig andere Datenträger oder Kreditkarten zerkleinern möchten, lohne es sich aber, etwas mehr zu investieren. Sehr gute Geräte für den Heimgebrauch liegen preislich zwischen 100 und 120 Euro. Darüber hinaus kommt man dann schon in den professionellen Bereich, bei dem es preislich praktisch keine Grenze mehr gibt. So liegt ein Aktenvernichter mit Sicherheitsstufe 7, wie er auch im militärischen Bereich eingesetzt wird, preislich schnell zwischen 1.000 und 2.000 Euro. Eine solche Investition ist im Privatbereich in der Regel nicht sinnvoll.

Achten Sie beim Kauf auf die Menge an Papier, die das Gerät gleichzeitig aufnehmen kann. Wenn Sie zusätzlich Datenträger oder Kunststoffe zerkleinern möchten, sollten Sie auf einen separaten Behälter im Inneren Wert legen. Außerdem sollte das Gerät über eine Rücklauffunktion verfügen und einen automatischen Überhitzungsschutz. Sollten Sie sehr viele Dokumente zerkleinern wollen, werfen Sie unbedingt auch einen Blick auf die maximal mögliche Menge Papier in einem Arbeitsschritt, da die Zwangspausen zur Abkühlung sehr viel Zeit kosten können, wenn Sie sehr viele Dokumente vernichten möchten.

 

 

Aktenvernichter Testsieger – Top 5

 

 

Wer häufig und viel mit Dokumenten zu tun hat, wird auch entsprechend häufig Dokumente vernichten müssen. Damit diese für niemanden mehr lesbar sind, lohnt es sich, einen Aktenvernichter zu kaufen. Im Test wurden die beliebtesten Geräte unter die Lupe genommen und hinsichtlich des Preis-Leistungsverhältnisses und der Funktionalität bewertet. Das Ergebnis können Sie der Top-5-Liste der besten Aktenvernichter im Jahr 2022 entnehmen, in der empfehlenswerte Modelle unterschiedlicher Preiskategorien und mit verschiedenen Funktionen enthalten sind. So können Sie ohne großen Zeitaufwand ein für Ihre Zwecke geeignetes Gerät finden und eine Kaufentscheidung treffen.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

AmazonBasics AS665C/EU

 

Der günstige Aktenvernichter von AmazonBasics konnte sich gleichzeitig auch als bester Aktenvernichter und damit als Testsieger durchsetzen.

Er überzeugte durch eine große Variantenvielfalt, sodass Sie frei wählen können, welche Blattkapazität das Gerät haben soll. Im Test wurde das günstige Modell mit Kreuzschnitt für 5 bis 6 DinA4-Blätter sowie Plastikkarten bewertet, da es unter’m Strich das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet und für den normalen Bedarf absolut ausreichend ist.

Das 38,1 x 30,5 x 17,8 cm(LxBxT) große Gerät arbeitet mit dem Kreuzschnitt-Verfahren und macht dadurch alle Dokumente sowie Kredit-, Kunden- oder andere Plastikkarten komplett unbrauchbar und unlesbar. Der Abfallkorb fasst 14,5 Liter und im Falle eines Dauerbetriebes ist ein Hitzeschutz integriert, sodass der Motor nicht überhitzen kann. Die Abkühlzeit nach zwei Minuten Dauerbetrieb beträgt etwa 30 Minuten, womit das Gerät im mittleren Bereich angesiedelt ist.

Der Papiereinzug hat eine Breite von rund 22 Zentimetern, sodass DinA4-Blätter bequem hineinpassen. Im Test schaffte das Gerät 6 Blätter mit einem Gewicht von je 80g/m². Sollten Sie große Mengen an Dokumenten vernichten wollen, ist es daher empfehlenswert, ein Modell zu wählen, das mehr Blätter in einem Durchgang vernichten kann. Für den Privatgebrauch kommen Sie mit maximal 6 Blättern aber in der Regel gut zurecht.

Im Standby-Betrieb hat das Gerät eine Autostart-Funktion, sodass sich der Motor automatisch einschaltet, wenn Sie etwas einlegen. Eine manuelle Rückwärts-Funktion bei Papierstau oder einem irrtümlichen Einlegen eines noch benötigten Dokumentes ist ebenfalls vorhanden.

Die zerkleinerten Papier- bzw. Plastikstreifen haben eine Größe von 5,5 x 46,8 Millimetern und werden im Vergleich zum klassischen Streifenschnitt deutlich effizienter zerkleinert. Wenn Sie auf der Suche nach einem gut funktionierenden und gleichzeitig günstigen Aktenvernichter sind, der gleichzeitig auch Kreditkarten entwerten kann, wird der AS665C von AmazonBasics genau das richtige für Sie sein.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Leitz IQ Home Office Aktenvernichter

 

Der Aktenvernichter von Leitz überzeugt durch eine hochwertige Verarbeitung, einen hohen Sicherheitsstandard dank Partikelschnitt (P4) in Verbindung mit einer komfortablen Handhabung. Der Behälter fasst 24 Liter und ist mit einem Sichtfenster ausgestattet. Sie können mit dem Gerät bis zu 10 Blatt in einem Durchgang schreddern.

Alternativ steht das Gerät in unterschiedlichen Ausstattungen zur Verfügung, so dass Sie ihn beispielsweise auch mit Mikroschnitt sowie mit höheren Kapazitäten von bis zu 20 Blatt erhalten. Er arbeitet insgesamt recht leise, kann bis zu sechs Minuten dauerhaft betrieben werden und mit automatischer Stopp- und Rücklauffunktion ist er insgesamt gut ausgestattet.

Durch den starken Motor kommt das Gerät auch mit Büro- und Heftklammern zurecht, für CDs und Kreditkarten ist es jedoch nicht ausgelegt. Zudem müssen Sie mit einem relativ hohen Preis und einer langen Abkühlzeit von bis zu 60 Minuten leben, wenn Sie ihn sechs Minuten lang dauerhaft betrieben haben.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Fellowes Powershred M-7C

 

Der 19,8 x 29,8 x 37,6 cm große Aktenvernichter von Fellowes liegt preislich im mittleren Bereich und überzeugte durch eine gute Leistung von bis zu 7 Blatt DinA4 Papier gleichzeitig sowie eine hochwertige Verarbeitung und ein schickes Design.

Der Motor ist besonders stark, sodass er problemlos auch Heftklammern oder Kreditkarten zerschneidet. Der Papierkorb des Gerätes fasst 14 Liter, was für den üblichen Bedarf völlig ausreichend ist. Dank des Partikelschnitt-Verfahrens werden sowohl Papier als auch Kreditkarten fein und quasi unwiederbringlich zerstört.

Dies entspricht den DIN Sicherheitsstufen 66399 (P-3 für Papier und T-3 für Kreditkarten bei einer Größe von 4 x 46mm). Damit können Sie sich absolut sicher sein, dass einmal vernichtete Dokumente oder Karten auch wirklich vernichtet sind.

Die Einschubleiste hat eine Breite von 22,5 Millimetern und das Gerät konnte im Test über einen Zeitraum von bis zu 4 Minuten im Dauerbetrieb genutzt werden, was ein sehr guter Wert in Anbetracht des günstigen Preises ist.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Hama 50176

 

Der Aktenvernichter von Hama misst 16,5 x 30,8 x 36,2 cm und ist preislich im unteren Bereich angesiedelt. Dank des Kreuzschnittverfahrens schafft das Gerät bis zu sieben Blätter mit einem Gewicht von 70 Gramm pro Quadratmeter gleichzeitig (5 Blätter mit 80g/m²) in einem Durchgang und schneidet auch Plastikkarten ohne Probleme.

Die Papierschnipsel haben nach dem Zerkleinern eine Größe von 4x39mm, was für den üblichen Bedarf absolut ausreichend ist. Der Auffangkorb ist aus Metall gestaltet und komplett durchsichtig, sodass Sie jederzeit den aktuellen Füllstand sehen können.

Der Aufsatz sitzt sicher, ist aber leicht abnehmbar, sodass das Entleeren des 14 Liter fassenden Metallbehälters sehr leicht von der Hand geht.

Die Einzugsbreite beträgt 22 cm und es ist ein mechanischer Sensor verbaut, der das Gerät automatisch startet, wenn Sie etwas einlegen. Gegen Überhitzung und Überladung ist zudem eine Sicherheitsabschaltung integriert, sodass die Bedienung des Shredders einfach und sicher ist, denn die Schutzklasse nach Din 66399 Norm ist P-4 bzw. T-4.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

WOLVERINE 18-Blatt-P4-Hochsicherheits-Aktenvernichter mit 60 Minuten Laufzeit

 

Der hochwertige Aktenvernichter schreddert nicht nur bis zu 18 Blatt inklusive Büroklammern und Heftklammern, sondern auch CDs und Kreditkarten ohne Probleme. Sie können ihn bis zu 60 Minuten am Stück betrieben und der Auffangbehälter bietet mit 22 Litern sehr viel Platz. Er zerkleinert Dokumente mit einem Kreuzschneidwerk und entspricht dem P-4-Sicherheitsstandard. Zudem arbeitet er leise, erkennt Papierstaus automatisch und ist rollbar. Bei normal dickem Papier können die angegebenen 18 Blatt nicht erreicht werden. Hier sind eher 8 Blatt realistisch. Zudem ist das Gerät sehr preisintensiv und mit rund 12 Kilogramm relativ schwer.

Das Modell unterstützt bis zu 18 Blatt gleichzeitig und schreddert CDs und Karten. Er ist mit einem 22 Liter großen Behälter ausgestattet, ist rollbar und läuft bis zu 60 Minuten am Stück.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status