fbpx

Beste Akkuschrauber

Letztes Update: 18.08.19

 

Akkuschrauber – Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten Akkuschrauber suchen, sollten Sie sich vor dem Kauf mit einigen wichtigen Kriterien befassen. So spielt nicht nur die Frage nach dem Funktionsumfang und den Einsatzbereichen eine Rolle, sondern auch weitere Kaufkriterien sollten Sie beachten, wenn Sie verschiedene in Frage kommende Modelle miteinander vergleichen. Hierzu gehören beispielsweise die Leistung, der Funktionsumfang oder auch Gewicht und Handhabung. Wenn Sie alle Kriterien berücksichtigen möchten, kann die Suche jedoch recht aufwändig werden. Sollte Ihnen dafür die Zeit fehlen, können Sie alternativ auch unserer Kaufempfehlung folgen, denn die Recherchearbeit haben wir bereits für Sie erledigt. So können Sie eine schnelle und dennoch fundierte und gute Kaufentscheidung treffen. Beispielsweise können wir Ihnen das Modell DF331DY1J von Makita sehr empfehlen, denn das Gerät ist dank 10,8V Akku sehr kraftvoll, solide verarbeitet und überzeugt durch eine gute Funktionalität und Ausstattung. Als kompakter Mini-Akkuschrauber ist auch der Ixo Basic von Bosch sehr empfehlenswert, denn er ist sehr kompakt gebaut, lässt sich per USB laden, ist günstig und überzeugt durch einen guten Lieferumfang.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Akkuschrauber Kaufberatung

 

Akkuschrauber – meist auch Akkubohrschrauber genannt – sind kompakte Geräte, die in keinem Haushalt fehlen sollten. Das Angebot ist allerdings sehr groß, sodass es sehr zeitaufwändig sein kann herauszufinden, welches Modell als bester Akkuschrauber in Frage kommt. Im Test haben wir daher verschiedene Modelle genauer unter die Lupe genommen und die besten Akkuschrauber des Jahres 2019 für Sie in unserer abschließenden Bestenliste zusammengefasst. Unsere Empfehlung lautet aber, sich vor einem Preisvergleich zunächst mit der Funktionsweise, den wichtigsten Kaufkriterien sowie den Vor- und Nachteilen im Vergleich mit einer Bohrmaschine zu befassen. Nur so können Sie entscheiden, ob ein günstiger Akkuschrauber für Ihre Zwecke bereits ausreicht, oder ob Sie eher zum hochwertigen Modell greifen sollten.

Anwendungsbereiche und Funktionsweise

 

Im Prinzip kann man zwischen Akku-Schraubmaschine und Akku-Bohrschrauber unterscheiden. Der reine Akkuschrauber ist langsamer als ein Bohrschrauber mit Bohrfutter, sodass er für Bohrarbeiten ungeeignet ist. Allerdings meint man im allgemeinen Sprachgebrauch mit „Akkuschrauber“ eher einen Akkubohrschrauber. Die meisten Geräte im Test fielen entsprechend auch in diese Kategorie.

Zumeist arbeiten die Geräte mit einem Zweiganggetriebe. Dies hat den Vorteil, dass Sie zwischen zwei Gängen und verschiedenen Feinabstufungen wählen können. Hierbei gibt es in der Regel einen langsamen Gang zum Schrauben und einen schnelleren Gang zum Bohren. Die Arbeitssprindel beim Bohrschrauber agiert über ein Schlagwerk, was zu einem höheren Drehmoment als beim Schrauber führt, bei dem eine Arbeitsspindel dafür sorgt, dass der Elektromotor läuft.

Grundsätzlich verfolgen beide Geräte natürlich den gleichen Zweck. Sie sollen durch den Akku unabhängig von einer Stromquelle agieren können. Im Vergleich zu großen Geräten  sind sie deutlich kompakter, allerdings halten viele Akku-Bohrschrauber eine Dauerbelastung nicht sehr gut aus, sodass im Profibereich entsprechend höherwertige Geräte zum Einsatz kommen als für den Privatgebrauch. Je nach Leistung und Akku-Kapazität des Geräts können Sie einen Akkuschrauber sowohl für Arbeiten verwenden, die an schwer erreichbaren Stellen verrichtet werden müssen, als auch für Arbeiten über Kopf, sofern das Gerät nicht zu schwer ist.

 

 

Wichtige Kaufkriterien

 

Beim Kauf sollten Sie unbedingt auf die Kapazität und Leistung des Akkus achten. Wenn es sich um einen Lithium-Ionen-Akku handelt, ist der Memory-Effekt kleiner, das heißt der Akku hält schlichtweg länger und verliert nicht so stark an Leistung im Laufe der Zeit.

Außerdem sollten Sie einen Blick auf die Leistung werfen. Auch hier gilt, dass Lithium-Ionen Akkus meist leistungsstärker sind als einfache Modelle. Weitere wichtige Kriterien sind eine kompakte Bauweise, ein einfaches Handling, eine gute und solide Verarbeitung sowie gegebenenfalls vorhandene zusätzliche Funktionen wie eine Beleuchtung, eine genaue Feineinstellung der Leistung oder auch nachrüstbare Zubehörteile wie beispielsweise ein Tiefenanschlag. Schön ist auch, wenn der Lieferung bereits ein Transportkoffer beiliegt, in dem sich beispielsweise ein zweiter Akku verstauen lässt. Generell ist es sehr empfehlenswert ein Modell zu wählen, für das Sie bei Bedarf zusätzliche Akkus kaufen können. Dies ist aber nicht bei jedem Schrauber der Fall, denn es gibt auch günstige Modelle, bei denen der Akku fest verbaut ist. Dies ist nicht sinnvoll, denn wenn der Akku seine Leistung nicht mehr bringt, müssen Sie das komplette Gerät tauschen.

Schlussendlich lohnt auch ein Blick auf die Serviceleistungen und die Garantie, denn auch hier unterscheiden sich die Modelle teilweise deutlich voneinander. So werden Sie bei einem Markenhersteller deutlich bessere Serviceleistungen erhalten als bei einem Noname-Hersteller, hinter dem lediglich ein Importeur und kein direkter Ansprechpartner beim Hersteller zur Verfügung steht.

Vor- und Nachteile von Akkuschraubern im Vergleich zu Bohrmaschinen

 

Wie bereits erwähnt, liegen die Vorteile mehr oder minder auf der Hand. Die meisten Vorteile gehen aber gleichzeitig auch mit einem Nachteil einher, sodass Sie in Ruhe überlegen sollten, ob Sie mit einem Akkuschrauber oder einem kabelgebundenen Bohrschrauber besser bedient sind.

Mit einem Akkuschrauber können Sie unabhängig von einer Stromquelle arbeiten und es gibt keine störenden Kabel. Auf der anderen Seite müssen Sie aber auch darauf achten, dass der Akku stets geladen ist, wenn das Gerät immer einsatzbereit sein soll. Außerdem sind akkubetriebene Schrauber in der Regel deutlich schwächer als kabelgebundene, die mit Netzstecker arbeiten. Außerdem sind kabelgebundene Modelle häufig etwas günstiger und immer einsatzbereit – sofern eine Steckdose in der Nähe ist.

Ein weiterer Vorteil eines Akkuschraubers ist, dass er in der Regel recht kompakt gebaut ist. Dadurch ist er leichter als eine große Bohrmaschine, sodass er für Arbeiten über Kopf oder Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen deutlich besser geeignet ist. Allerding ergibt sich durch die kompakte Bauweise und den schwächeren Motor eben auch, dass er für anspruchsvolle Bohraufgaben nicht so gut geeignet ist wie eine vollwertige Bohrmaschine oder eine Schlagbohrmaschine. Durch eine dicke Betonwand werden Sie mit einem Akku-Bohrschrauber nicht weit kommen.

Durch die Akkus, die relativ teuer sind sowie ein zusätzliches Ladegerät, das Sie benötigen, sind gute Akkuschrauber in der Regel ein gutes Stück teurer als netzbetriebene Bohrmaschinen. Auch dies sollten Sie nicht unberücksichtigt lassen.

 

 

Akkuschrauber Testsieger – Top 5

 

 

Man erspart sich sehr viel Zeit und vor allem Kraft, wenn man statt herkömmlichen Schraubenziehern auf einen Akkuschrauber zurückgreift. Die Leistung und Ausstattung der heutigen Geräte weichen sehr stark voneinander ab, weshalb es nicht jedem leicht fällt, sich beim Kauf für ein Gerät zu entscheiden. Hierbei ist grundsätzlich zu beachten, dass je höher die bereitgestellte Spannung des Akkus ist, desto mehr Leistung kann vom Gerät im Rahmen der Arbeiten abgerufen werden. So lassen sich zum Beispiel mit Geräten der 18 Volt Klasse sogar Stein- und Stahlbohrungen vornehmen. Um Ihnen die Kaufentscheidung zu vereinfachen, haben wir Ihnen hier die fünf besten Akkuschrauber des Jahres 2019 zusammengestellt, die aus dem Test der beliebtesten Modelle hervorgingen.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Makita DF331DY1J

 

Testsieger und somit bester Akkuschrauber ist das Modell DF331DY1J der Firma Makita. Er besitzt ein zwei-Gang-Getriebe und es kann somit zwischen dem Schraub- und Bohrmodus durch einfaches umlegen eines Schalters gewechselt werden. Dies ist nötig, da im Bohrmodus höhere Drehzahlen verwendet werden als beim Schrauben.

Der kraftvolle Motor in Kombination mit dem 10.8 Volt Akku liefert eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit und entfaltet ein enormes Drehmoment, um problemlos auch Bohrungen vornehmen zu können. Das Gerät kann mit einem, zwei oder als Set mit zwei Akkus und einem 96-teiligen Bohrer-Bit-Set erworben werden. Ein Ladegerät, um den Akku nach vollendeter Arbeit wieder aufzuladen, ist natürlich ebenfalls enthalten.

Die Akku-Kapazitätsanzeige zeigt Ihnen jederzeit, wann Sie den Akku des Gerätes wieder aufladen müssen. Eine integrierte Temperaturüberwachung und ein Überlastschutz sorgen, ebenso wie der Tiefentladeschutz dafür, dass Ihr Gerät stets in technisch einwandfreiem Zustand ist. Fehlbedienung durch Überlast oder zu langer Benutzung werden dank dieser Techniken auf ein Minimum reduziert.

Mit einem Gewicht von 1,3 Kilogramm liegt das Gerät sehr gut in der Hand und ermöglicht ein langes Schrauben oder Bohren, ohne es absetzen zu müssen. Lediglich die Leuchte, die das Bohrloch ausleuchten soll, ist laut Meinung einiger Tester ein wenig zu schwach, sodass es unter schlechten Lichtverhältnissen schwierig sein kann, Arbeiten zu verrichten.

Alles in Allem waren die Nutzer mit dem Gerät aber durchweg zufrieden, sodass eine Kaufempfehlung für alle ausgesprochen werden kann, die ein zuverlässiges und vielseitiges Alltagsgerät für Zuhause suchen.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Bosch Ixo Basic

 

Der Ixo Basic der Firma Bosch wurde mittlerweile mehrfach überarbeitet und befindet sich derzeit in der fünften Generation. Es ist ein leichter, kleiner und somit handlicher Akkuschrauber der dank seiner geringen Größe überall problemlos Platz hat.

Der Lithium-Ionen-Akku mit 3,6 Volt und 1,5 Ah entlädt sich nicht selbst und zeigt zudem keinen Memory-Effekt, wodurch sich die Lebensdauer und Haltbarkeit verbessert. Dank des Mikro-USB-Anschlusses, wie man Sie von Smartphones kennt, wird er innerhalb kürzester Zeit aufgeladen und ist daher so gut wie immer einsatzbereit. Mit einem Drehmoment von 4,5 Nm liefert er trotz seiner kleinen Bauform eine erstaunlich gute Leistung.

Im Lieferumfang ist neben dem Akkuschrauber auch ein USB-Ladegerät und ein Set mit 10 Schrauberbits enthalten. Zur Aufbewahrung ist ebenfalls eine platzsparende Metalldose enthalten. Natürlich liefert der Ixo Basic nicht die Leistung, die man von anderen Markenherstellern der 14- oder 18-Volt-Klasse gewohnt ist, allerdings möchte sich der kleine Allrounder auch nicht mit diesen messen. Sein Einsatzbereich ist daher eher in kleineren Reparaturen oder dem Anbringen von Bildern im Haushalt zu sehen. Hier hat er sich im Test allerdings als enorm vielseitig herausgestellt.

Preislich liegt er im unteren Einstiegs-Preissegment, was ihn im Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar macht. Der günstige Akkuschrauber ist definitiv für alle geeignet, die sich seines Einsatzgebietes bewusst sind und ohne Einschränkungen zu empfehlen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€38.95)

 

 

 

 

DeWalt DCD771C2-QW

 

Der DCD771C2-QW Akku-Bohrschrauber der Firma DeWalt gehört mit einem Drehmoment von 24 bis 42 Nm zu den stärksten Akkuschraubern seiner Klasse. Gespeist wird der Hochleistungsmotor des Modells von einem 18 Volt Akkumulator mit 1,3 Ah. Hierdurch erzielt er eine unglaubliche Abgabeleistung von über 300 Watt. Die maximale Bohrleistung in Holz wird mit 25 mm angegeben. Dank seiner sehr guten Leistung schafft er selbst Metallbohrungen bis 13 mm und liefert somit eine Performance, wie kaum ein anderer akkubetriebener Bohrschrauber.

Das Gewicht von 1,65 Kilogramm lässt ihn, dank der perfekt austarierten Gewichtsverteilung, gut in der Hand liegen und das leichtgängige und exakte Drehmomentmodul lässt sich in 15 Stufen regeln, was das Überdrehen von Schrauben verhindert und dadurch Defekten vorbeugt. Die leicht dosierbare Elektronik des Schalters ermöglicht einem ein exaktes anbohren und präzises arbeiten beim Schrauben. Im Test wurde lediglich bemängelt, dass der Akku zwar durchaus die Leistung im Stande ist zu bringen, allerdings die Akkulaufzeiten zu wünschen übrig lassen. Hier sollte man sich, wenn längere Arbeiten geplant sind, frühzeitig einen Ersatz-Akku besorgen, um unterbrechungsfrei arbeiten zu können.

Abgesehen von dieser kleinen Schwäche wurde er durchweg positiv bewertet und ist absolut empfehlenswert für jeden, der einen leistungsstarkes und zuverlässiges Werkzeug für Arbeiten aller Art oder auf der Baustelle sucht.

 

Kaufen bei Amazon.de (€129)

 

 

 

 

Hitachi DV18DCL2

 

Das Modell DV18DCL2 von Hitachi bietet dem Heimwerker alles, was er während der täglich anfallenden Arbeiten benötigt. Mit einem 18 Volt Akku, der eine Kapazität von 1,5 Ah aufweist, liefert er eine enorme Leistung von bis zu 43 Nm und knüpft so an die Profimodelle der 18 Volt Klasse an.

Dank seiner Zwei-Gang-Mechanik lässt sich jederzeit problemlos zwischen dem Bohr- und dem Schraubbetrieb wechseln und die 22-stufige Drehmomenteinstellung ermöglicht es hierbei, das optimale Drehmoment für seine Arbeit zu finden. Wie bei allen Modellen kann man zwischen einem Rechts- und Linkslauf umschalten, was durch den Druck eines Push-Buttons einfach und sicher umgesetzt wurde.

Im Lieferumfang sind neben dem eigentlichen Gerät noch zwei Li-Ion Akkus, ein Schnelladegerät sowie ein Wechselbit und der Transportkoffer enthalten . Dieser ist allerdings, im Gegensatz zu anderen Geräten der 18 Volt Klasse, aus Metall, sondern aus Kunststoff, was zu Abzügen in der Bewertung führte.

Insgesamt handelt es sich aber um ein solides Gerät, welches die Arbeiten, für die es konzipiert wurde, ohne Einschränkungen empfehlenswert ist. Für alle semi-professionellen Heimwerker kann daher eine Kaufempfehlung für das Modell ausgesprochen werden.

 

Kaufen bei Amazon.de (€140.84)

 

 

 

 

Einhell TC-CD 12

 

Günstig aber gut könnte man das Fazit der Tester zum Akku-Bohrschrauber der Firma Einhell zusammenfassen. Wie viele andere Modelle ist auch er in der Lage, neben dem klassischen Schrauben auch Bohrungen durchzuführen. Hierbei versorgt ihn ein 12 Volt Li-Ion Akku mit Energie.

Im Vergleich mit der 18-V-Klasse schafft es der TC-CD 12 zwar nicht ganz auf das Leistungsniveau, arbeitet aber immerhin noch  mit einer Leistung von 20 Nm und bildet damit ein souveränes Mittelfeld im Bereich des Bohrschraubens ab. Stahlbohrungen sind hiermit zwar nicht möglich, aber durch Holz, Rigips und Stein frisst er sich dank seines leistungsstarken Motors ohne Probleme.

Ein helles LED-Licht sorgt für eine perfekte Bohrloch-Ausleuchtung und die 18-fache Drehmomenteinstellung ermöglicht eine gute und einfache Anpassung des Drehmoments an die aktuellen Anforderungen. Durch sein geringes Gewicht von 1100 Gramm und seinem schlanken Design konnte der Akku-Bohrschrauber von Einhell ebenso punkten, wie mit seinem abnehmbaren Bohrfutter. Damit ist er der perfekte Begleiter für den Hobbyheimwerker und es kann eine absolute Kaufempfehlung in der 12 Volt Klasse ausgesprochen werden.

 

Kaufen bei Amazon.de (€44.95)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status