fbpx

Beste Akku-Ladegeräte

Letztes Update: 20.08.19

 

Akku Ladegerät – Test 2019

 

 

Wenn Sie herausfinden möchten, welches Modell als bestes Akku-Ladegerät für Ihr Smartphone, Tablet oder anderes Gerät in Frage kommt, haben Sie die Qual der Wahl, denn die Auswahl ist riesig. Daher müssen Sie vor dem Kauf auf wichtige Kriterien wie Kapazität, Ausstattung, Geschwindigkeit und Verarbeitung achten. Dies macht die Suche nach dem perfekten Modell mitunter sehr aufwändig. Sollten Sie stattdessen lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen wollen, können wir Ihnen weiterhelfen. Wir haben die Recherche bereits für Sie erledigt und Sie müssen sich nur noch entscheiden. So können wir Ihnen den PowerCore AK-A1263011 von Anker uneingeschränkt empfehlen, denn die Kapazität ist mit 10.000 mAh sehr hoch, die Verarbeitung ist gut und auch die Ausstattung und Schutzmechanismen können sich sehen lassen. Alternativ ist auch das Modell RP-PB07 von RAVPower sehr empfehlenswert, denn die Powerbank überzeugt durch eine sehr gute Kapazität von 10.400 mAh in Verbindung mit 3,5A Schnelllademechanismus und einer guten Ausstattung.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Akku-Ladegerät Kaufberater

 

Mit einem Akku-Ladegerät können Sie verschiedene Arten von Akkus laden. Aufgrund des zusätzlichen Energiespeichers werden die Modelle auch häufig als Powerbank bezeichnet. Batterie-Ladegeräte, die häufig auch als Akku-Ladegeräte bezeichnet werden, wurden im Test jedoch nicht betrachtet. Welches Modell für Sie als bestes Akku-Ladegerät in Frage kommt, hängt entscheidend davon ab, welche Endgeräte Sie mit dem Gerät laden möchten. Daher lautet die Empfehlung, sich vor einem Preisvergleich mit der jeweilig benötigten Kapazität zu befassen und sich zu überlegen, wie das Ladegerät überwiegend zum Einsatz kommen soll. Denn unter Umständen ist für Ihre Zwecke ein günstiges Akku-Ladegerät völlig ausreichend. Im Anschluss finden Sie noch die Top-5-Liste der besten Akku-Ladegeräte des Jahres 2019, in der die fünf Testsieger zusammengefasst sind.

 

Welche Geräte sollen geladen werden?

 

Im Vergleich zu herkömmlichen Batterie-Ladegeräten ist die Auswahl bei den Powerbanks deutlich größer und umfangreicher. Um die Auswahl einzugrenzen, sollten Sie sich vorab überlegen, welche Geräte mit dem Ladegerät überhaupt geladen werden sollen. Denn davon hängt es schlussendlich ab, welches Modell Sie kaufen sollten.

Die meisten Leute möchten ihr Smartphone oder Tablet aufladen. Grundsätzlich ist dies mit allen Modellen möglich, da USB-Anschlüsse stets vorhanden sind. Im Test waren alle Ladegeräte mit allen gängigen Smartphones und Tablets problemlos kompatibel, allerdings unterschieden sich teilweise die Ladezeiten, denn diese ist davon abhängig, mit wieviel Volt der Anschluss das Endgerät lädt. Während herkömmliche USB-Anschlüsse mit 5 Volt betrieben werden, können Sie viele Endgeräte auch mit einer höheren Spannung laden, was zu schnelleren Ladezeiten führt. Viele Modelle verfügen daher über unterschiedliche USB-Anschlüsse, die jeweils mit verschiedenen Spannungen laden. Achten Sie aber stets darauf, dass das jeweilige Endgerät eine gegebenenfalls höhere Spannung als 5 Volt auch verträgt. Andernfalls kann es zu Beschädigungen kommen.

Sollten Sie einen Laptop laden wollen, benötigen Sie nicht nur eine weitaus höhere Kapazität, sondern auch die entsprechenden Anschlüsse. Insbesondere bei kleineren Ladegeräten macht es wenig Sinn, einen Laptop damit aufladen zu wollen, weshalb hier nur ein größeres und damit unhandliches Modell in Frage kommt. Allerdings müssen Sie auch hier darauf achten, dass Sie die richtige Kombination aus Spannung und Stromstärke einstellen können, um Ihren Laptop überhaupt laden zu können.

 

 

Kapazität

 

Ein entscheidendes Kriterium beim Kauf ist die Kapazität. Denn nach der Kapazität richten sich nicht nur die Größe der Powerbank, sondern auch die Möglichkeiten, die das Modell bietet. So können Sie mit einer sehr kleinen Powerbank durchaus dem Handy zusätzliche Ladung verpassen und das Modell zudem in der Handtasche verstauen, zum Laden eines Tablets oder gar Laptops sind sehr kleine Modelle aber eher ungeeignet, da eine deutlich höhere Kapazität benötigt wird. Als Richtwert können Sie groß davon ausgehen, dass ein Tablet sich um eine Kapazität zwischen 10 und 15.000 mAh bewegt, während Sie für einen Laptop neben einem DC-Ausgang auch eine deutlich höhere Kapazität benötigen. Unter 20.000 mAh sollten Sie hier keinesfalls gehen.

Ein Smartphone benötigt üblicherweise zwischen 1.000 und 2.000 mAh für eine volle Ladung. Als Faustformel können Sie sich merken, dass ein Akku-Ladegerät eine etwa 20% höhere Kapazität aufweisen sollte, als das zu ladende Endgerät. Nur so können Sie stets gewährleisten, dass zumindest ausreichend Leistung vorhanden ist, um das Gerät einmal vollständig zu laden. Sollen mehrere Geräte an dem Ladegerät betrieben werden, sollten die jeweiligen Kapazitäten zusammenaddiert werden. Andernfalls geht auch der Powerbank schnell der Saft aus.

 

Anwendungsbereiche und Qualität

 

Natürlich spielt bei der Kaufentscheidung auch eine große Rolle, wie das Gerät letztendlich verwendet wird. Wenn Sie eine kleine Powerbank für die Handtasche benötigen, ist es gegebenenfalls nicht sinnvoll, ausschließlich auf die Kapazität zu achten. Die kompakte Größe ist hier das entscheidendere Kriterium. Im Zweifel schafft das Modell dann zwar keine komplette Ladung, ist aber eben sehr handlich und kompakt. Anders sieht es aus, wenn Sie das Gerät im Auto oder auf Reisen verwenden möchten, um verschiedene Endgeräte zu laden. Hier sollten Sie auf eine hochwertige Qualität und eine ausreichende Kapazität achten und können die Größe etwas vernachlässigen.

Im Test hat sich gezeigt, dass es zwischen den jeweiligen Modellen teilweise große Qualitätsunterschiede gibt. Dies beginnt bei Sicherungen gegen Überspannung und Überladung und geht über ein robustes Gehäuse und eine solide Verarbeitung bis hin zur Qualität der verbauten Akkus. Einige günstige Modelle entladen sich sehr schnell selbst, während hochwertige Varianten die Ladung auch über einen sehr langen Zeitraum halten können. Auch hierbei kommt es auf Ihr Nutzungsverhalten an. Ärgerlich ist es sicherlich, wenn Sie eine günstige Variante kaufen, mit der Sie nur sehr sporadisch Ihr Smartphone aufladen möchten und dann feststellen, dass die Powerbank selbst leer ist, da sie sich entladen hat. Viele Powerbanks erkennen zudem, welches Gerät angeschlossen ist und passen entsprechend die Ausgangsspannung an. Dies gewährleistet stets ein schnelles und gleichzeitig sicheres Laden der teilweise teuren kleinen elektronischen Geräte.

 

 

 

Akku-Ladegerät Testsieger – Top 5

 

 

Moderne Smartphones haben – insbesondere etwas ältere Geräte – häufig Akkuprobleme. Der Akku hält nicht mehr so lange und häufig hat man unterwegs das Problem, dass das Handy sich plötzlich ausschaltet. Mit einer Akku Ladegerät mit USB Anschlussmöglichkeit (auch Powerbank genannt) können Sie dieses Problem recht einfach und unkompliziert beheben. Denn dadurch haben Sie stets ein Akku Ladegerät für unterwegs zur Hand, mit dem Sie das Mobiltelefon ohne Netzstrom einfach wieder aufladen können.

Im Test wurden die gängigsten und beliebtesten Geräte unter 30 Euro unter die Lupe genommen und hinsichtlich Ladekapazität, Preis-Leistung und Kompaktheit bewertet. Die Testsieger können Sie der Top-5 Liste der besten Akku-Ladegeräte im Jahr 2019 entnehmen.

 

 

Anker PowerCore AK-A1263011 

 

1.Anker Power Core Series External BatteryAls bestes Akku-Ladegerät setzte sich das Modell von Anker durch. Es verfügt über eine Kapazität von 10.000 mAh, was für knapp vier volle iPhone 6S Ladungen bzw. drei Ladungen des Galaxy S6 ausreicht. Preislich bewegt es sich im oberen Bereich der Maximalgrenze des Tests, was allerdings in Anbetracht der Leistung und Verarbeitung des 9,2 x 6 x 2,2 cm großen Gerätes auch gerechtfertigt ist.

Es verfügt über eine Schnellladefunktion sodass eine Stromstärke von 2.4 Amper gewährleistet wird. Aufgrund der integrierten Schutzmechanismen gegen Überspannung und Kurzschlüsse ist die Nutzung des Ladegerätes sehr sicher. Im Test gab es keinerlei Beanstandungen oder Geräteschäden in Verbindung mit dem Ladegerät.

Hervorzuheben ist auch die Tatsache, dass im Lieferumfang bereits ein PowerLine Kabel enthalten ist.

Insgesamt überzeugte das Gerät auf ganzer Linie hinsichtlich Leistung und Preisgefüge. Wenn Sie auf der Suche nach einem zuverlässigen und sicheren Ladegerät sind, das für mehrere Geräteladungen ausreicht und eine schnelle Ladung gewährleistet, können Sie bedenkenlos das PowerCore AK-A1263011 von Anker kaufen. Sollten Sie jedoch auf der Suche nach einem etwas kompakteren Modell sein oder nur sehr selten Ihr Mobiltelefon unterwegs laden wollen, lohnt sich für Sie eher die Anschaffung eines kleineren beziehungsweise günstigeren Modells.

 

Kaufen bei Amazon.de (€32.99)

 

 

 

 

RavPower RP-PB07 

 

2.RAVPower ELEMENT3Das Ladegerät von RAVPower überzeugte durch seine gute Leistung in Verbindung mit einer kompakten Bauweise. Das 13,9 x 5,7 x 2,2 cm große Modell verfügt über eine Leistung von 10.400mAh und verfügt zudem über einen 3,5A starken Schnelllademechanismus, wodurch sich die Endgeräte deutlich schneller laden lassen als über einen herkömmlichen 1A starken Ausgang.

Auch mit dem Ladegerät von RAVPower lässt sich ein iPhone 6S bis zu viermal aufladen bzw. ein Samsung Galaxy S6 bis zu dreimal. Die Powerbank verfügt zusätzlich über 4 LED-Leuchten, sodass Sie stets einen Überblick über die verbleibende Ladekapazität haben.

Im Lieferumfang befindet sich neben dem Gerät selbst noch ein micro-USB Kabel für das Aufladen von Geräten mit entsprechendem Eingang. Natürlich können Sie aber auch Ihr bestehendes Ladekabel mit USB-Anschluss an der Powerbank anschließen.

Im Langzeittest hat sich beim Modell von RAVPower jedoch gezeigt, dass es sich verhältnismäßig schnell entlädt, sodass es nur bedingt für eine sehr seltene Nutzung geeignet ist. Wenn Sie es regelmäßig nutzen und nicht zu lange liegen lassen wollen, lohnt sich die Investition aber auf jeden Fall, denn preislich bewegt es sich im oberen Mittelfeld, was angesichts der Leistung und Verarbeitung einem guten Preis-Leistungsverhältnis entspricht.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Anker 2nd Gen Astro mini 

 

4.Anker PowerCore+ miniDas sehr kompakte Gerät von Anker misst nur 9,5 x 2,3 x 2,3 cm, ist ähnlich handlich wie ein Lippenstift und verfügt über eine Kapazität von 3.350 mAh. Mit dem kompakten Gerät lassen sich die Endgeräte zwar nur mit 1A aufladen, was dazu führt, dass der Ladevorgang im Vergleich zu den größeren Modellen deutlich länger dauert, jedoch sollte das günstige Akku Ladegerät mit über 3.000 mAh in der Lage sein, ein iPhone 6 mehr als dreimal vollständig aufladen bzw. fast eine komplette Akkuladung für ein Galaxy S6 schaffen. Im Test wurden diese Idealwerte aber leider nicht erreicht, wodurch die effektive Kapazität deutlich geringer ist. Dennoch erlaubt es eine deutliche Erhöhung der Akkulaufzeit zu einem sehr günstigen Preis bei extrem kompakter Bauweise. Es ist daher optimal für den mobilen Einsatz geeignet, da es in jeder Tasche problemlos verstaut werden kann.

Optisch ist das Gerät ebenfalls ein Hingucker und Sie können zudem aus verschiedenen Farbdesigns frei auswählen. Im Lieferumfang befinden sich trotz des günstigen Preises ebenfalls ein Micro-USB-Kabel sowie ein Reisetäschchen. Wenn Sie ein kompaktes Modell suchen, dann ist das das 2nd Gen Astro mini trotz verhältnismäßig geringer Leistung eine gute Investition, da es im Vergleich zu ähnlich kompakten Geräten eine noch gute Leistung erreicht.

 

Kaufen bei Amazon.de (€15.99)

 

 

 

 

EasyAcc 10000M-GR 

 

5.EasyAcc 10000mAh Power Bank Dual USBDie PowerBank von EasyAcc mit einer Kapazität von 10.000mAh laut Hersteller bietet eine hohe Leistung zum sehr günstigen Preis bei einer kompakten Bauweise von 7,4 x 1,4 x 13,9cm. Das Modell arbeitet mit einer Ausgangsstärke von 2,1A, was ein recht guter Wert ist und zu einer verhältnismäßig schnellen Ladegeschwindigkeit der Endgeräte reicht, auch wenn es nicht mit den 3A Modellen mithalten kann. Es verfügt über zwei USB-Ausgänge und ein Micro-USB Kabel befindet sich bereits im Lieferumfang. Die Verarbeitung ist sehr robust und ein iPhone 6 konnte im Test etwas mehr als dreimal voll aufgeladen werden.

Daraus ergibt sich, dass die effektive Kapazität etwas geringer ist als angegeben, aber dennoch ordentlich im Verhältnis zum Preis. Leider gibt das Modell beim Laden des Endgerätes ein permanentes Summen von sich und unter’m Strich überstanden nicht alle Modelle den Langzeittest. Dennoch bietet das 10000M einen guten Kompromiss aus Leistung, Kompaktheit und Preisgefüge.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

AmazonBasics 16,100 mAh 

 

3.AmazonBasics Portable External Battery Charger 16,100 mAhDas Akku-Ladegerät von AmazonBasics war das teuerste Modell im Test, konnte aber auch mit einer sehr guten Kapazität von 16.100 mAh glänzen. Dafür müssen Sie allerdings in Kauf nehmen, dass das Gerät mit einer Größe von 15 x 8,2 x 2cm relativ sperrig ist und daher nur bedingt für den mobilen Einsatz geeignet ist, auch wenn es noch problemlos in einer Jackentasche Platz finden kann. Wenn Sie aber auf eine entsprechende Leistung angewiesen sind und die Kompaktheit eine untergeordnete Rolle spielt, lohnt sich die Anschaffung des AmazonBasics-Modells auf jeden Fall, denn im Test war kein anderes Gerät in der Preisklasse so stark.

Zudem erhalten Sie das Modell in unterschiedlichen Größen mit unterschiedlichen Kapazitäten, sodass Sie sich das Gerät aussuchen können, was Ihren Anforderungen am ehesten entspricht. Ein Standard-USB-Ladekabel befindet sich bereits im Lieferumfang und das Gerät ist gut gegen Überlastung abgesichert.

Sie können Ihr Endgerät mit einer Leistungsabgabe von 5V bei 3,4 A laden, was einem Schnelllademechanismus entspricht. Durch die hohe Kapazität können Sie ein iPhone 6s 9 mal komplett aufladen bzw. ein Galaxy S6 etwas mehr als 6 mal. Zusätzlich wird über 4 LED Lichter die aktuelle Ladekapazität in 25%-Schritten dargestellt, sodass Sie stets einen Überblick über die verbleibende Kapazität haben.

Wer maximale Leistung zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis sucht, der kann bedenkenlos zum 16.100mAh starken Gerät von AmazonBasics greifen.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status