Beliebte Zahlungsmethoden für Online-Glücksspieler in Deutschland

Letztes Update: 18.05.24

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

In einem Online Casino haben Sie buchstäblich die freie Auswahl, und das in vielerlei Hinsicht. Etwa bei den Spielen, den Spieleentwicklern und auch bei den Zahlungsmethoden. Es gibt zweifellos Zahlungsmethoden, die in so gut wie jedem Casino angeboten werden. Auf der anderen Seite gibt es aber auch viele exotische Zahlungsmethoden, die eher selten angeboten werden. 

Deutsche Spieler können beispielsweise sehr häufig Einzahlungen per Sofortüberweisung tätigen, was über Klarna läuft, die den Dienst von der Sofort GmbH übernommen hat. Nähere Informationen dazu finden Sie hier: https://automatenspielex.com/payment-methods/sofort. PayPal hingegen ist ein Beispiel für einen Zahlungsdienstleister, der nur sehr selten in Online-Casinos zu finden ist, da sie strenge Richtlinien einhalten müssen. Offizielle Online-Spielotheken mit deutscher Lizenz bieten PayPal beispielsweise häufiger an.

Welche Zahlungsoptionen Sie in welchem Casino nutzen können, hängt von mehreren Faktoren ab. Etwa vom Online-Glücksspielanbieter selbst oder auch vom Land, in dem Sie wohnen. Nicht nur Spieler aus Deutschland, sondern alle Nutzer haben generell ihre eigenen Favoriten. Allerdings greifen Spieler hierzulande bevorzugt zu ganz bestimmten Zahlungsanbietern. Einige von ihnen spielen im globalen Finanzmarkt noch eine untergeordnete Rolle, gewinnen jedoch dank der iGaming-Branche zunehmend an Bedeutung. 

 

Prepaid-Karten sowie Zahlungsmethoden, die nur für Einzahlungen genutzt werden können 

Viele Experten haben bereits vor langer Zeit das Aus für Prepaid-Karten vorausgesagt. Nichts könne weiter entfernt von den Entwicklungen im Online-Markt sein, hieß es nicht selten. Doch das Gegenteil ist eingetreten; Prepaid-Kartenanbieter haben sich seit Jahren stark weiterentwickelt. In einem modernen Online-Casino können Sie Ihre Einzahlungen mit Zahlungsmöglichkeiten tätigen, die Sie auch bei vielen anderen Online-Händlern und Dienstleistern nutzen können. 

Paysafecard 

Die aus Österreich kommende paysafecard hat sich schnell auch in Deutschland etabliert. Sie hat mehrere Vorteile. Sie können die Karten praktisch an jeder Ecke erwerben und Einzahlungen sind dank ihr dem Casinobetreiber gegenüber anonym, denn er erhält keine Zahlungsinformationen von Ihnen. Sie können sich heute auch ein Nutzerkonto anlegen und erhalten damit den Funktionsumfang von E-Wallets. Dadurch wird Paysafecard auch für Händler attraktiv, bei denen Sie nicht den gesamten Betrag übertragen, sondern nur eine Ware zahlen und über das Restguthaben verfügen möchten. In einigen Casinos sind heute sogar Auszahlungen auf das paysafecard-Konto möglich. 

CashtoCode 

Hier haben wir es mit einem direkten Konkurrenten der paysafecard zu tun. CashtoCode ist in Deutschland zwar noch eher unbekannt, gewinnt aber zunehmend an Bedeutung. Genau wie bei der Nutzung der paysafecard können Sie auch mit CashtoCode mit Bargeld Einzahlungen tätigen. Die Funktionsweise ist jedoch etwas anders, da zuerst der Einzahlungsvorgang gestartet werden muss und anschließend der Barcode erstellt wird. Mit diesem geht man nun in eine Verkaufsstelle und bezahlt.

Giropay 

Für Giropay spricht zweifellos, dass der Zahlungsanbieter einen Heimvorteil genießt. Das Münchner Finanzdienstleistungsunternehmen hat sich von Anfang an auf den Online-Geldtransfer spezialisiert. Da die Dienstleistung jedoch auf Online-Käufe abzielt, kann Geld immer nur in eine Richtung transferiert werden. Auszahlungen sind mit Giropay nicht möglich. Der Zahlungsvorgang an sich basiert bei giropay auf der Online-Banking-Funktion des Bankkontos der Nutzer, in die sich Giropay als Schnittstelle einfügt.

Klarna/Sofort 

Bei der Sofortüberweisung sieht es im Prinzip ähnlich aus wie bei Giropay. Auch hier haben wir es mit einem in München gegründeten und nach wie vor hier ansässigen Dienstleister zu tun. Die Funktionsweise der Transaktionen ist ähnlich wie bei Giropay. Die Sofort GmbH wurde 2014 vom schwedischen Zahlungsdienstleister Klarna aufgekauft, weshalb heute auch häufig beide Bezeichnungen synonym verwendet werden. 

 

E-Wallets 

E-Wallets stehen nicht nur bei deutschen Spielern hoch im Kurs. Sie bieten nahezu perfekte Eigenschaften für Casinospieler und alle, die den Geldtransfer einfach, sicher und schnell gestalten möchten. Sie sind in der Regel gebührenfrei, können unkompliziert, sicher und zuverlässig genutzt werden. Allerdings wird ein Nutzerkonto beim jeweiligen Anbieter benötigt, welches man genau wie im Casino verifizieren muss.

Neteller und Skrill

Eigentlich sind Neteller und Skrill direkte Konkurrenten. Beide stammen aus Großbritannien; Der eine aus Cambridge, der andere aus London. Beide sind klassische E-Wallets und eng mit dem Online-Sportwetten- und Glücksspielmarkt verbunden. Allerdings wurden beide von der Paysafe Group übernommen und unter einem Dach vereint. Dadurch wurden aus Konkurrenten Partner und es entstand mit der Paysafe Group ein echter Gigant. 

Trustly 

Auch der schwedische E-Wallet-Anbieter Trustly hat sich in erster Linie auf Glücksspiel- und Wettanbieter spezialisiert. Trustly ist ebenfalls eine E-Wallet per Definition. Sowohl Ein- als auch Auszahlungen sind über den Dienst aus Schweden möglich. Mit seinem eigens entwickelten Pay’n Play-Prinzip sorgte das Unternehmen seinerzeit für großes Aufsehen. Dadurch wurde es erstmals ermöglicht, im Casino mit echtem Geld spielen zu können, ohne vorher ein Nutzerkonto einzurichten und seine Identität verifizieren zu müssen. 

Klassische Zahlungsarten

Natürlich dürfen die klassischen Zahlungsoptionen in unserer Liste ebenfalls nicht fehlen. EC- sowie Kreditkarten und sogar Überweisungen können wie selbstverständlich heute auch als Online-Zahlungsmethoden genutzt werden. Für diese Optionen spricht, dass sie äußerst sicher sind und auch offline häufig akzeptiert werden. Allerdings können insbesondere Auszahlungen per Überweisung nicht selten mehrere Werktage in Anspruch nehmen, bis der Gewinn auf dem Konto eingeht.

EC- bzw. Kreditkarten 

Kreditkarten fristeten ziemlich lange ein Schattendasein in Deutschland, während sie in anderen Ländern praktisch für jeden Betrag und überall eingesetzt werden konnten. In Online-Casinos können Sie in der Regel sowohl mit Visa als auch mit Mastercard Geld ein- oder auszahlen. Karten von American Express werden hingegen nur selten akzeptiert. Vorsicht ist jedoch bei Auszahlungen angebracht, denn diese dauern nicht selten recht lange.

Banküberweisungen 

Wer über sein Online-Banking-Bankkonto Geld einzahlen und empfangen möchte, kann dies auf verschiedene Art und Weise tun. Über die zuvor genannten Schnittstellen, die als Zwischenhändler agieren, ist das ebenso möglich, wie direkt über Ihr Bankkonto. Aber auch hier ist in Sachen Auszahlungen häufig Geduld gefragt. Dass bei Überweisungen drei bis fünf Werktage bis zum Geldeingang verstreichen, ist eher die Regel als die Ausnahme. 

 

Kryptowährungen

Kryptozahlungen sind zwar noch selten anzutreffen – insbesondere bei deutschen Anbietern – nehmen jedoch stetig zu. Für Spieler aus Deutschland ist vor allen Dingen die anonyme Zahlung ein Vorteil, ohne dem Casinobetreiber Konto- oder Kreditkartendaten angeben zu müssen. In auf Curaçao lizenzierten Casinos sind Kryptowährungen im Gegensatz zu anderen Ländern bereits zum festen Bestandteil der Zahlungsmöglichkeiten geworden. Für sie spricht, dass der Geldtransfer äußerst schnell ist und dank der verwendeten Blockchain zu den besonders sicheren gehört. 

 

Moderne elektronische Zahlungsmethoden werden immer beliebter

Es wird immer wieder darauf hingewiesen, dass die Deutschen nach wie vor Bargeld bevorzugen. Bargeld stellt für Menschen hierzulande noch immer ein Symbol der Freiheit dar. Insbesondere Casinospieler haben sich jedoch bereits intensiv mit den Vor- und Nachteilen der verschiedenen digitalen Zahlungsoptionen auseinandergesetzt. 

E-Wallets gehören im iGaming-Bereich zu den besonders beliebten Anbietern. Aber auch auf Sofort oder Giropay wird immer häufiger zurückgegriffen, da man diese Zahlungsoptionen auch bei Online-Bestellungen nutzen kann. Es gibt jedoch nicht wenige Experten, die den Kryptowährungen eine goldene Zukunft voraussagen. Ob sich dies auch für Spieler und Spielerinnen aus Deutschland bewahrheitet, bleibt jedoch abzuwarten.

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status