n n
n
n
▷ Eisportionierer aus Edelstahl | Vergleich & Testsieger

Bester Eisportionierer aus Edelstahl

Letztes Update: 22.11.19

 

Welche sind die besten Eisportionierer aus Edelstahl im Jahr 2019?

 

 

Für einen Eisportionierer kommt für viele ausschließlich Edelstahl in Frage. Hierfür gibt es auch gute Gründe, die wir Ihnen weiter unten nochmals erläutern. Zwar liegt selbst ein günstiger Eisportionierer aus Edelstahl preislich meist über einfachen Alu oder beschichteten Zink-Guss-Modellen, der Mehrpreis lohnt sich aber häufig. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen Eisportionierer kaufen möchten und welche Varianten von Portionierern es gibt, fassen wir Ihnen im Folgenden kurz zusammen. Abschließend finden Sie dann noch unsere Bestenliste der drei besten Eisportionierer aus Edelstahl, die wir im Test ermittelt haben.

 

 

Vor- und Nachteile von Edelstahl gegenüber anderen Materialien

 

Die meisten Eisportionierer bestehen entweder aus Edelstahl, aus Aluminium oder aus Kunststoff. Dabei sind die Modelle aus Aluminium zusätzlich beschichtet, da Aluminium nicht direkt mit Lebensmitteln in Verbindung kommen sollte, da sich Stoffe lösen und in den Lebensmitteln binden können.

Portionierer aus Edelstahl haben gegenüber der anderen beiden Materialien entscheidende Vorteile und nur wenige Nachteile. So kann Edelstahl nicht rosten und dadurch problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden. Außerdem ist es sehr robust und dadurch lange haltbar. Es ist gesundheitlich völlig unbedenklich und kann daher direkt mit den Lebensmitteln in Kontakt kommen.

Im Gegensatz zu Kunststoff und Aluminium ist es allerdings deutlich schwerer und auch meist etwas teurer, sodass Sie zu den anderen beiden Varianten greifen sollten, wenn Sie auf der Suche nach einem besonders günstigen Modell sind. Außerdem haftet das Eis an Edelstahlmodellen mitunter etwas fester als an beschichteten Varianten aus Aluminium. Allerdings gibt es entsprechend auch die Gefahr nicht, dass sich im Laufe der Zeit die Beschichtung löst. Im professionellen Bereich kommen nahezu ausschließlich Edelstahl-Eislöffel zum Einsatz. Dem Problem mit dem Anhaften des Eises wird durch kurzes Eintauchen des Löffels in Wasser begegnet, bevor die Kugeln geformt werden.

 

 

Arten von Eisportionierern

 

Eisportionierer werden in drei Hauptgruppen unterteilt, die wir Ihnen im Folgenden kurz zusammenfassen möchten.

 

Druck-Mechanismus-Portionierer:

Dies ist die gängigste Bauart. Hierbei wird die Kugel geformt und mittels eines Druckmechanismus wird sie dann aus dem Löffel herausgelöst. Dabei gibt es verschiedene Arten von Mechanismen. Teilweise lassen sich die Griffe zusammendrücken oder es gibt einen Klappmechanismus in der Halbkugel, der auf Druck hin herausgeklappt werden kann. Wenn Sie sich für ein Modell mit einem solchen Mechanismus entscheiden, spielt es keine allzu große Rolle, ob der Löffel aus Edelstahl oder beschichtetem Material gefertigt ist, denn das Eis lässt sich so oder so dank des Mechanismus einfach herauslösen. Allerdings ist die Reinigung mitunter etwas aufwändiger, da viele Spalten und Ritzen vorhanden sind. Zudem ist ein Mechanismus stets eine Schwachstelle, egal wie gut er verarbeitet ist.

 

Portionierer ohne Druckmechanismus:

Die Modelle die ohne Mechanismus auskommen, sind im Prinzip einfach nur auf bestimmte Weise geformte Löffel, die eine gute Kraftübertragung auf das Eis zulassen und durch die Formgebung das Formen von Kugeln unterstützen. Mit ihnen lässt sich viel Druck auch auf härteres Eis aufbauen, ohne dass sie sich verbiegen, wie es der eine oder andere von einem herkömmlichen Esslöffel kennen wird. Wenn Sie sich hier für ein Edelstahlmodell entscheiden, sollten Sie stets darauf achten, dass Sie es beim Portionieren feucht und idealerweise auch warm halten, damit sich die Kugel gut lösen lässt.

 

Zangen-Portionierer:

Zangenportionierer sind ausschließlich für weiches Eis geeignet. Es lässt sich hier nicht sehr gut Druck auf festes Eis aufbauen. Der Mechanismus funktioniert nach dem Scheren-Prinzip. Die Zange wird geöffnet und der Löffel unterteilt sich dadurch in zwei Hälften, die dann ins Eis geschoben werden, wobei sich durch das Schließen der Zange eine Kugelform bildet. Lösen lässt sich das Eis einfach über das Öffnen der Zange. Da weiches Eis an Edelstahl recht gut haftet, sodass die Kugel leicht zerrissen werden kann, findet man diese Bauweise relativ selten aus Edelstahl. Meist werden solche Zangen aus beschichtetem Aluminium oder Kunststoff gefertigt.  

 

 

Preislage und weitere Merkmale

 

Insbesondere ein Edelstahl-Portionierer sollte aufgrund des etwas höheren Gewichtes gut in der Hand liegen. Um Kraft auf das Eis ausüben zu können, muss das Produkt sehr griffig sein. Einige Hersteller bieten im Griffbereich zusätzliche Elemente aus Kunststoff oder Silikon, um ein Abrutschen zu vermeiden.

Achten Sie ebenfalls auf solide und gut verarbeitete Mechaniken, wenn Sie sich für einen Portionierer mit Druckmechanismus entscheiden. Je besser die Verarbeitung ist, desto länger werden Sie letztendlich Freude an dem Produkt haben.

Was den Preis angeht, so sind Edelstahl-Eisportionierer im Schnitt zwar deutlich teurer als andere Modelle, im Test hat sich aber auch gezeigt, dass es vereinzelt auch Modelle für unter 10 Euro zu kaufen gibt, sodass die Aussage, Edelstahl sei pauschal teurer als andere Modelle so nicht zutreffend ist. Insbesondere auch, da die meisten Modelle im Test die 25-Euro-Marke nicht überschritten, sodass sie auch für den Hausgebrauch durchaus sehr erschwinglich bleiben.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

KitchenAid KG117ER 

 

Der Eisportionierer von KitchenAid konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Zwar liegt er preislich bereits im oberen Mittelfeld, obwohl er keinerlei Mechanik bietet, die gute Handhabung und Verarbeitung machen diesen Umstand aber wett, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis passt.

Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und der Löffel besteht komplett aus Edelstahl. Zusätzlich ist im Griffbereich eine Kunststoffummantelung vorhanden, die die Griffigkeit zusätzlich verbessert. Der Löffelkopf ist so geformt, dass auch auf hartes Eis viel Druck aufgebaut werden kann und er sich in das Eis schneidet. Gleitet man hindurch, lassen sich sehr schöne Kugeln formen, die sich dank der abgeflachten Unterseite recht gut herauslösen lassen, selbst wenn man den Löffel nicht erwärmt hat.

Natürlich ist das Modell komplett spülmaschinenfest und dank der Öse am Griffende lässt er sich einfach zu anderen Küchenutensilien an die Hakenleiste hängen. Das KitchenAid Artikel stets schick und modern designt sind, muss sicherlich nicht nochmal erwähnt werden.

 

Kaufen bei Amazon.de (€15)

 

 

 

 

Lacor 67053 

 

Bei dem Modell von Lacor handelt es sich um einen Edelstahl Eisportionierer mit Druckmechanismus, der insbesondere durch seine hervorragende Handhabung und das einfache Herauslösen der Kugeln durch den Mechanismus.

Das Produkt ist komplett aus Edelstahl gefertigt, die Mechaniken sind hochwertig und langlebig, wenn auch zu Beginn etwas schwergängiger. Eine Reinigung im Geschirrspüler ist problemlos möglich und auch aus etwas härterem Eis lassen sich Kugeln unterm Strich gut herauslösen, denn die Kraftübertragung ist unterm Strich noch gut, wenn auch nicht ganz so gut wie bei einem Löffel ohne Mechanismus.

Daher ist das Modell ideal für cremiges und nicht ganz hartes Eis geeignet. Viele werden den Klassiker sicherlich auch aus Eisdielen kennen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€15.79)

 

 

 

 

WMF 1880299990 

 

Bei dem Modell von WMF handelt es sich um einen Eisportionierer mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Er ist günstig, hat einen Durchmesser von 5cm für große Kugeln und er besteht aus 18/10er Edelstahl, sodass er sich problemlos reinigen lässt.

Auch hartes Eis lässt sich mit dem Modell mit Druckmechanismus gut verarbeiten und das Herauslösen der Kugeln klappt auch ohne Erwärmen sehr gut. Auch wenn die Kraftübertragung nicht perfekt ist, so konnte der Löffel dennoch überzeugen und auch die Mechanik ist robust und gut verarbeitet.

Allerdings ist er etwas aufwändiger zu reinigen, denn das Eis setzt sich hinter den Mechanismus, sodass Sie ihn mitunter per Hand nachbearbeiten müssen. Manche Stellen sind hier jedoch etwas schwerer zu erreichen. Dennoch: Wenn Sie ein günstiges Modell mit Druckmechanik suchen, kommen Sie hier voll auf Ihre Kosten.

 

Kaufen bei Amazon.de (€7.95)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status