Beste Epilierer

Letztes Update: 23.04.19

 

Epilierer -Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten Epilierer suchen, sollten Sie beim Kauf einige Dinge beachten. So gibt es verschiedene Bauarten und Funktionsweisen, aber auch unterschiedliche Anwendungsbereiche, sodass nicht jedes Gerät für jeden Bereich gleich gut geeignet ist. Auch sollten Sie auf verschiedene Zusatzfunktionen achten, wenn Sie einen Preisvergleich durchführen. Dementsprechend ist die Suche nach dem besten Modell recht aufwändig und zeitraubend. Falls Ihnen die Zeit für umfangreiche Vergleiche fehlt, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn die Hauptarbeit haben wir Ihnen bereits abgenommen. So konnte im Test der Silk-épil 9 von Braun auf ganzer Linie überzeugen, denn hier überzeugen nicht nur Lieferumfang und die Epilierergebnisse, sondern auch der breite Epilierkopf sowie die Tatsache, dass er nass und trocken verwendet werden kann. Alternativ ist auch der Silk-épil 7 von Braun sehr empfehlenswert, denn Lieferumfang und Preis-Leistungs-Verhältnis sind hervorragend und auch die Ergebnisse können sich sowohl bei Nass- als auch Trocken-Epilierung sehen lassen.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Epilierer Kaufberater

 

Mit einem Epiliergerät erhält frau ein Gerät zur einfachen und schnellen Entfernung von Körperbehaarung an die Hand. Moderne Geräte von verschiedenen Herstellern gibt es viele, die Entscheidung zum besten Epilierer fällt da nicht leicht. Im Test wurden die besten Epilierer im Jahr 2019 zusammengefasst, was eine gute Hilfe bei der Wahl des richtigen Gerätes ist.

Bevor Sie jedoch in den Preisvergleich starten, sollten Sie über einige Dinge im Klaren sein, denn nur wenn das Angebot zu Ihren Erwartungen passt, werden Sie im Nachhinein mit dem Gerät auch zufrieden sein. Schlussendlich sollten Sie über den Gerätetyp sowie die vorhandenen Funktionen und schlussendlich das Budget zur Kaufentscheidung kommen. Nicht umgekehrt.

 

Epiliergerat-s

 

Einsatzbereiche und Bauarten

 

Entscheidend bei der Auswahl Ihres Favoriten ist, wie Sie das Gerät einsetzen möchten. Wenn Sie viel Zeit zur Verfügung haben und das Epilieren als festes Ritual etablieren, wird es weniger von Bedeutung sein, ob das Gerät mit Netzstrom oder Akku betrieben wird. Grundsätzlich sind die meisten Geräte Akkubetrieben und damit deutlich flexibler einsetzbar als ein Gerät mit Stecker. Ein Akku ist zugleich aber immer auch eine Schwachstelle, die im Laufe der Zeit an Leistung nachlässt und häufiger aufgeladen werden muss.

Dennoch geht die Empfehlung hier klar zum Akkugerät, da diese häufig auch für den Nasseinsatz – beispielsweise in Dusche oder Badewanne – geeignet sind. Da die Haut bei Nässe einweicht und die Haare sich entsprechend deutlich leichter lösen, ist dies ein absolutes Kaufkriterium, wenn Sie ohnehin schmerzempfindlicher sind und die Epilation so angenehm wie möglich gestalten möchten. Wenn Sie sich Kundenmeinungen zu den in Frage kommenden Geräten anschauen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie ein Gerät kaufen, dessen Akku so gut ist, dass er für eine halbe Stunde Betriebszeit maximal eine Stunde laden sollte. Denn andernfalls kann das Aufladen des Epilierers zur nervenaufreibenden Angelegenheit werden. Gerade ein sehr günstiger Epilierer der mit Akku betrieben wird ist hier mit Vorsicht zu genießen.

Des Weiteren sollten Sie sich fragen, für welche Bereiche am Körper Sie das Gerät nutzen möchten. Möchten Sie nur die Beine epilieren oder soll das Gerät auch für Achseln, Gesicht, Arme, Bikinizone bzw. Intimbereich genutzt werden oder gar als Kombigerät Rasierer / Epilierer genutzt werden? Aufschluss über die Einsatzbereiche geben häufig nur Rezensionen von anderen Käufern, da die Geräte vom Grundsatz her alle mit dem gleichen Prinzip arbeiten. Je kleiner jedoch die Fläche ist, die Sie bearbeiten möchten, desto exakter muss das Gerät arbeiten. Hier kann ein kleinerer Epilierkopf oder ein entsprechender Aufsatz für feinere Arbeiten sehr hilfreich sein. Achten Sie also entsprechend auf die verschiedenen Aufsätze im Lieferumfang.

 

 

Verwendungsmöglichkeiten

 

Wie bereits erwähnt richten sich die Einsatzmöglichkeiten nach den verfügbaren Aufsätzen. Wenn Sie das Gerät für die Bikinizone nutzen möchten, sollten Sie bedenken, dass dieser Bereich sehr viel empfindlicher ist als beispielsweise Beine oder Arme. Daher sollte das Gerät über einen entsprechenden Aufsatz verfügen, der nur einen deutlich kleineren Bereich bearbeitet. Insbesondere bei der Intimrasur ist es empfehlenswert, ein Nassepiliergerät zu kaufen, da die Verwendung unter Wasser bzw. auf nasser Haut den Schmerzreiz deutlich reduziert. Sollten Sie in der Bikinizone selbst nicht epilieren wollen, aber dennoch die Haare gerne trimmen möchten, dann kann ein Gerät sinnvoll sein, das einen entsprechenden Trimmer-Aufsatz im Lieferumfang hat oder zumindest nachrüstbar ist. Dadurch können Sie das Gerät als Kombigerät nutzen und die Einsatzmöglichkeiten erweitern sich deutlich.

Eventuell wollen Sie das Gerät auch für das Gesicht verwenden oder Sie suchen nach einem Gerät, das von Frau und Mann gleichermaßen genutzt werden kann. Hierfür gibt es spezielle Aufsätze, die den Elektrorasierer ersetzen. Zwar sind die Rasurergebnisse in der Regel nicht mit denen eines hochwertigen Elektrorasierers vergleichbar, dennoch aber durchaus gut. Insbesondere auf Reisen sparen Sie sich so die Mitnahme von zwei separaten Geräten sondern benötigen nur das eine mit den entsprechenden Aufsätzen.

Die Trimmeraufsätze sind zudem auch für die Kopfhaare nutzbar, wodurch sich die Verwendungsmöglichkeiten nochmals erweitern. So kann das Gerät durchaus für die ganze Familie nutzbar sein, wodurch es sich zum Multifunktionstalent entwickelt. Allerdings sind die Modelle, die viele Funktionen in Form von Aufsätzen bieten auch deutlich teurer als Einstiegs-Epilierer. Sinnvoll ist der Kauf daher nur, wenn Sie die Funktionen auch wirklich nutzen.

 

Epiliergerat-j

 

Zusatzfunktionen

 

Neben den verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten durch die unterschiedlichen Aufsätze sollten Sie auch zusätzliche Funktionen bedenken. So arbeiten einige Geräte beispielsweise mit einer Massagefunktion, die die zu epilierenden Hautbereiche vorher massieren, was das Entfernen der Haare erleichtert und den Schmerz reduziert. Auch Peelingbürsten sind in einigen Sets enthalten, die ebenfalls die Haut vor- und nach dem Epilieren pflegen und beruhigen können.

Die eingangs bereits erwähnte Nassfunktion ist generell sehr empfehlenswert. Nicht nur da solche Geräte meist akkubetrieben sind, sondern aufgrund der schmerzfreieren Nutzbarkeit. Aber auch wenn Sie sich für einen reinen Trockenepilierer entscheiden, kann die Wahl eines akkubetriebenen Modells sinnvoll sein, schlichtweg deshalb, da Sie sich freier bewegen können und flexibler in der Nutzung sind. Schlussendlich sollten Sie noch darauf achten, dass die Pinzetten unter Wasser abwaschbar sind, damit Sie keine lange Zeit mit der Reinigung verbringen müssen. Übrigens: Je mehr Pinzetten die Geräte im Kopf verbaut haben, desto schmerzfreier läuft in der Regel auch das Epilieren ab. Zwischen 30 und 40 Pinzetten sollten es auf jeden Fall sein.

Manche Geräte bieten eine Beleuchtung des zu epilierenden Bereiches an. Dies kann sinnvoll sein, ist aber nicht unbedingt notwendig. Wenn Sie das Gerät häufig mit auf Reisen nehmen möchten, eignet sich ein kleineres und kompaktes Modell im Vergleich zu den großen Geräten deutlich besser. Häufig werden diese bereits mit einer Reisetasche geliefert. Welcher Typ für Sie schlussendlich Ihr bester Epilierer ist, hängt also von vielen Faktoren ab, die nur Sie selbst entscheiden und beurteilen können.

 

 

Epiliergerät Testsieger – Top 5

 

 

Kaum eine Frau hat sich noch nicht mit der Frage befasst, welche Methode sich am besten eignet, ein dauerhaft glattes und sauberes Resultat beim Rasieren der Beine oder von Gesichtshärchen zu erhalten. Das allseits geliebte Heißwachs, eine Nassrasur, oder doch ein Epilierer?

Epilation verspricht bis zu vier Wochen lang glatte Haut und die Geräte bieten neben der reinen Epilation oft jede Menge Zusatzfunktionen. Doch welches Gerät hält auch was es verspricht und welcher ist der beste Epilierer?

Modellübergreifend konnte auch im Test bestätigt werden, dass mit der Häufigkeit der Anwendungen die Schmerzen immer weiter nachlassen. Ein anfängliches Schmerzgefühl bei erstmaliger Anwendung ist daher ganz normal.

Es wurden viele akkubetriebene Geräte getestet und das Ergebnis finden Sie hier. Die fünf besten Epilierer in 2019.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Braun Silk-épil 9 9-961

 

1.Braun Silk-épil 9 9-961Braun hat mit dem Silk-épil die bekannteste Marke unter den Epilierern im Portfolio. Im Test konnte sich das Modell 9-961 als Testsieger unter allen getesteten Epilierern durchsetzen.

Zwar war das Gerät das teuerste im Test, konnte aber hinsichtlich Lieferumfang, Funktionalität und Ergebnis auf ganzer Linie überzeugen.

Das Set beinhaltet 6 verschiedene Extras: Peeling-Bürstenaufsatz, Rasier-Aufsatz, Hochfrequenz-Massage-Aufsatz, Hautkontakt-Aufsatz und einem Epilieraufsatz für Gesichtshärchen. Es handelt sich also um ein Rundum-Sorglos – beinahe Wellness-Paket. Der Silk-épil vermochte es im Test, selbst kleinste und kürzeste Härchen abzutrennen, die teilweise sogar mit Wachs nicht herauszulösen waren.

Außerdem verfügt das Gerät über einen besonders breiten Kopf und kann sowohl trocken, als auch nass – zum Beispiel unter der Dusch – verwendet werden. Die Verwendung in Verbindung mit Wasser verspricht eine sanftere und schmerzfreiere Epilation, sodass die Möglichkeit, das Gerät auch im nassen zu verwenden, einen echten Mehrwert darstellt. Das Ergebnis an sich beeinflusst es jedoch nicht.

Braun überzeugte mit dem Silk-épil auf ganzer Linie und hat an alle Eventualitäten und Bedürfnisse gedacht. So erhalten Sie mit dem Testsieger ein Spitzengerät, müssen beim Kauf allerdings auch einige Euro mehr auf den Tisch legen als bei der Konkurrenz.

Der Testsieger unter den besten Epilierern des Jahres 2019 konnte im Test insbesondere durch seinen Lieferumfang und die Funktionalität punkten. Welche Vor- und Nachteile aus dem Testbericht hervorgehen, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

 

Vorteile:         

Lieferumfang: Ein guter Epilierer sollte über verschiedene Aufsätze verfügen, um mehrere Bereiche abzudecken. Dies ist beim Silk-épil 9 der Fall, denn er wird mit Peeling-, Rasier-, Massage- und Epilieraufsatz geliefert.

Ergebnisse: Die Erfahrung mit dem Epilierer hat gezeigt, dass die Epiliergebnisse auch im Langzeittest stets sehr gut waren.

Breiter Kopf: Der Kopf ist sehr breit, sodass das Arbeiten mit dem Gerät effizient ist und es auch lohnt, größere Bereiche

Trocken und Nass: Sie können mit dem Epiliergerät auch nass arbeiten, was deutlich sanfter ist als die Trockenepilation.

Verarbeitung: Die Verarbeitung von Gehäuse sowie Aufsätzen ist durchweg

 

Nachteile:

Preis: Preislich ist das Set im oberen Bereich angesiedelt, sodass das Modell sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€124.11)

 

 

 

 

Braun Silk-épil 7 7-561

 

2.Braun Silk-épil 7 7-561Mit dem Silk-épil 7 hat es ein weiteres Modell von Braun unter die besten Epilierer in 2019 geschafft – und das auch noch direkt auf den zweiten Platz.

Der épil 7 ist deutlich günstiger als sein großer Bruder, der Testsieger und liegt preislich zwischen den Modellen von Panasonic und Rowenta. Beim 7-561 kommt die gleiche Technik zur Anwendung wie beim  9-961. Hinsichtlich des Zubehörs sind die Modell ebenfalls identisch, außer dass das 7er Modell nicht über eine Peelingbürste verfügt.

Außerdem ist der Epilierkopf wesentlich schmaler als beim Testsieger, sodass Sie mit dem Silf-épil 7 nicht ganz so schnell und großflächig vorgehen können.

Auch der Silk-épil 7-561 lässt sich sowohl trocken als auch nass betreiben, sodass insgesamt keine großen Unterschiede zwischen den Epilierern bestehen. Lediglich im Preis spiegelt sich die fehlende Peelingbürste und der kleinere Kopf wieder. Dennoch hat das Modell im Vergleich zu den günstigeren Modellen von Panasonic und Philips einen deutlich höheren Preis.

Wer einen Mittelweg zwischen dem teuren Silk-épil 9 und den günstigeren Modellen sucht, wird mit dem 7-561 richtig liegen, denn die Ergebnisse können überzeugen. Wer aber einen günstigen Epilierer sucht, dem wird das Modell vielleicht immernoch zu teuer sein.

Falls Sie noch unschlüssig sind, ob sich die Anschaffung des Modells für Sie lohnt, kann Ihnen die Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen sicherlich bei Ihrer Entscheidung helfen.

 

Vorteile:         

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, denn preislich liegt das Modell im oberen Mittelfeld, liefert aber gleichzeitig auch hervorragende Resultate.

Ergebnisse: Die Epilierergebnisse waren im Test stets hervorragend.

Lieferumfang: Der Lieferumfang ist unterm Strich sehr gut, denn neben dem Epilierkopf liegen dem Gerät weitere Aufsätze bei, die den Anwendungsbereich erweitern.

Nass und Trocken: Da Sie mit dem Gerät sowohl nass als auch trocken arbeiten können, lässt sich das Epilieren an die eigenen Vorlieben gut anpassen.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist durchweg solide, sodass das Modell auch den Langzeittest gut überstehen konnte.

 

Nachteile:

Kopfbreite: Der Epilierkopf ist etwas schmaler als bei einigen anderen Modellen, sodass großflächiges Arbeiten nicht ganz so gut möglich ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€88.68)

 

 

 

 

Philips HP6540/00

 

3.Philips HP6540-00Der HP6540 von Philips ist der einzige, der es als reiner Trocken-Epilierer unter die fünf besten Epilierer geschafft hat. Das Epilierergebnis insgesamt war im Test sehr überzeugend und es gab keine großen Unterschiede zu den Testsiegern. Außer im Bereich sehr kleiner und feiner Haare schnitten die Modelle von Braun besser ab.

Philips liefert dafür zum günstigen Preis gleich zwei Geräte und ein hochwertiges Pinzettenset. Das zweite mitgelieferte Gerät im Set ist ein Bikinitrimmer, mit dem die Stellen der Bikinizone leichter erreicht werden können und kleinflächiger und präziser gearbeitet wird.

Der günstige Epilierer verfügt über eine extra Stufe für dünne und schwer erreichbare Haare, was sich im Test auch als durchaus sinnvoll erwies. Ganz an die Präzision der höher platzierten kommt er zwar nicht heran, aber das muss er auch nicht, denn Philips bietet hier ein wirklich hochwertiges und schickes Set zum sehr günstigen Preis. Wer also in die Welt der Epilierer einsteigen möchte, oder nicht ganz so viel Geld ausgeben möchte, dem kann der Kauf des günstigen Gerätes von Philips sehr empfohlen werden.

Ob sich die Anschaffung des Modells von Philips für Sie lohnt, können Sie anhand der nachfolgenden Gegenüberstellung der Vorteile und Nachteile nochmals in Ruhe abwägen.

 

Vorteile:         

Preis: Preislich ist das Modell sehr interessant, denn es ist im unteren Bereich angesiedelt, sodass sich unterm Strich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Resultate: Die Epilierergebnisse waren durchweg gut, hier gab es kaum nennenswerte Unterschiede zu den Top-Modellen.

Zwei Geräte: Im Lieferumfang befinden sich zwei Geräte für unterschiedliche Zonen und auch ein Pinzettenset ist im Lieferumfang enthalten.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist unterm Strich sehr ordentlich, wodurch sich eine lange Lebensdauer ergibt.

 

Nachteile:

Nur trocken: Das Gerät kann nass nicht verwendet werden, was sicherlich einige vom Kauf abhalten wird, da das Nassepilieren erfahrungsgemäß etwas angenehmer ist.

Kopfbreite: Der Kopf ist nicht ganz so breit wie bei anderen Modellen. Dadurch ist das großflächige Arbeiten mitunter etwas umständlicher.

Keine Aufsätze: Philips liefert mit dem Set keine zusätzlichen Aufsätze, sodass die Nutzung unterm Strich etwas eingeschränkter ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€42.99)

 

 

 

 

Panasonic ES-ED20-V503

 

4.Panasonic ES-ED20-V503Mit dem ES-ED20-V503 hat Panasonic mit Abstand das Modell mit dem kompliziertesten Namen unter den besten Epilierern platzieren können. Das wird dem Gerät insofern nicht ganz gerecht, als dass die Bedienung sehr leicht geht und das Gerät sehr gut in der Hand liegt.

Auch der Epilierer von Panasonic kann unter der Dusche verwendet werden und verfügt über zwei Geschwindigkeitsstufen. Außerdem hat das Gerät ein LED Licht verbaut, was sich im Test aber nur als mäßig hilfreich herausstellte.

Preislich liegt das Gerät im Mittelfeld, so auch hinsichtlich Ergebnis der Anwendung. Denn im Test hat sich gezeigt, dass doch mehrfach nachgearbeitet werden muss und kleine Haare deutlich schlechter erwicht werden als bei den Spitzengeräten. Auch im Rahmen der ersten Anwendungen kommt es häufig vor, dass die Wurzeln nicht mit herausgezogen werden, sondern die Haare mehr oder minder einfach abgerissen wurden. Dies egalisierte sich aber mit der Dauer der Testphase.

Alles in allem hat Panasonic hier ein solides – wenn auch etwas lautes – Gerät am Markt, das ein gutes Ergebnis zu einem sehr fairen Preis bietet. Es ist aber Luft nach oben, insbesondere im Lieferumfang.

Sollten Sie noch nicht sicher sein, ob sich der Kauf des Modells von Panasonic für Sie lohnt, kann Ihnen die Zusammenfassung der Stärken und Schwächen sicher bei Ihrer Kaufentscheidung helfen.

 

Vorteile:         

Nass und Trocken: Sie können das Modell sowohl trocken als auch nass verwenden, was ein großer Vorteil ist.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist durchweg solide, wodurch das Modell eine lange Lebensdauer hat.

LED-Licht: Es ist ein LED-Licht verbaut, was den zu epilierenden Bereich zusätzlich etwas ausleuchtet.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich gut, denn sowohl Verarbeitung und Ergebnisse als auch der Preis sind im Mittelfeld angesiedelt.

 

Nachteile:

Epilierergebnisse: Sie müssen verschiedene Stellen mitunter öfter nachbearbeiten, da die Ergebnisse im ersten Durchlauf nicht immer optimal sind.

Lautstärke: Im Test hat sich gezeigt, dass das Modell im Vergleich zu den meisten anderen Epilierern etwas lauter arbeitet.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Rowenta EP9350

 

5.Rowenta EP9350Vorweg: Das Modell von Rowenta steht im Test zwar auf dem fünften Platz, ist aber hinsichtlich Ergebnis und Lieferumfang eigentlich weiter vorne auf Platz 3 anzusiedeln. Lediglich der hohe Preis über dem Niveau des Silk-épil 7 bei gleichzeitig fehlender Vorteile diesem gegenüber hat das Gerät etwas nach hinten rutschen lassen.

Insgesamt hat Rowenta hier aber einen Nass-/ Tocken-Epilierer am Markt, der sich durchaus sehen lassen kann. Es ist ebenfalls ein Licht verbaut, es gibt einen Bikini-Trimmer, einen Massageaufsatz und eine Peeling-Bürste im Lieferumfang. Außerdem hält der Akku 40 Minuten lang und das Ergebnis ist sehr gut.

Insgesamt fiel im Vergleich zum Silk-épil 7, dem direkten Konkurrenten, das Ergebnis des Peelings und das Gesamtergebnis, wenn es um sehr feine und kurze Haare geht, etwas schlechter aus, bei nahezu gleichem Preis. Dadurch wurde der EP9350 etwas abgewertet. Dennoch handelt es sich um ein sehr gutes Gerät, das im Test bezüglich Anwendung und der Ergebnisse sehr überzeugen konnte.

Ob sich die Anschaffung des EP9350 von Rowenta für Sie lohnt, können Sie anhand der nachfolgenden Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen nochmals abwägen.

 

Vorteile:         

Lieferumfang: Der Lieferumfang ist insgesamt sehr gut, denn es werden mehrere Aufsätze mitgeliefert, sodass der Einsatzbereich sich erweitert.

Ergebnisse: Die Epilierergebnisse können absolut überzeugen und liegen auf einem ähnlichen Niveau wie bei den Spitzenmodellen.

LED-Licht: Dank LED-Licht wird der zu epilierende Bereich zusätzlich ausgeleuchtet.

Akkulaufzeit: Mit rund 40 Minuten ist die Akkulaufzeit sehr gut.

Nass und trocken: Das Modell kann sowohl nass als auch trocken verwendet werden.

 

Nachteile:

UVP: Die unverbindliche Preisempfehlung des Modells ist recht hoch, sodass sich der Kauf hier nur bedingt lohnt. Achten Sie daher gegebenenfalls darauf, ob Sie das Gerät mit einem Rabatt kaufen können.

Epilierung von sehr feinen Haaren: Hier arbeitet das Gerät nicht ganz so solide wie die Testsieger.

 

Kaufen bei Amazon.de (€105)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status