fbpx

Beste Luftreiniger

Letztes Update: 26.06.19

 

Luftreiniger-Test 2019

 

 

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Luftreiniger sind, sollten Sie sich zuvor überlegen, welche Art von Luftreiniger Sie kaufen möchten, denn hier gibt es große Unterschiede. Achten Sie auf die verbauten Filter, die Filterleistung und vor allem auch auf die maximale Raumgröße, die Folgekosten und laufenden Kosten sowie die Ausstattungsmerkmale. Dies macht die Suche nach dem besten Modell recht aufwändig. Falls Ihnen dies zu viel Zeit kostet und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen möchten, hilft Ihnen sicherlich unsere Kaufempfehlung weiter, denn wir haben die Recherche bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen den LR 200 von Comedes wärmstens empfehlen, denn das kompakte Gerät arbeitet mit guten Filtern und Sensoren, bietet eine einfache Bedienung und läuft zudem sehr leise. Alternativ ist auch der B-785 von Hepa sehr empfehlenswert, denn die Filterleistung und Ausstattung sind sehr gut, das Gerät arbeitet leise und ist kompakt gebaut.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberater Luftreiniger

 

Luftreiniger versprechen alle sehr viel, aber nur die wenigsten Geräte halten was sie versprechen. Im Test der besten Luftreiniger im Jahr 2019 wurden verschiedene Geräte, die mit verschiedenen Verfahren arbeiten getestet. Um den für Sie besten Luftreiniger zu finden, sollten Sie auf die Kapazität achten, die das Gerät verarbeiten kann sowie auf laufende Kosten und zusätzliche Funktionen.

 

Luftreiniger-s

Kapazität

 

Hier liegt bei der Entscheidung der große Knackpunkt. Denn eine genaue Angabe über die tatsächliche Kapazität lässt sich kaum treffen, da dies von zu vielen Faktoren abhängt. So spielen neben dem Grad der Luftverschmutzung auch Verschmutzungsart (Viren, Allergene, Pollen, Gerüche), Anzahl an Personen im Raum, Belüftungsgrad des Raumes, gewünschte Luftqualität und Konstanz des Verschmutzungsgrades eine Rolle.

Je höher der Verschmutzungsgrad, desto mehr Leistung muss das Gerät bringen und desto lauter wird es auch im Betrieb. Dieser Faktor spielt also auch eine große Rolle. Im Allgemeinen leisten größere Geräte mehr als kleinere. Jedoch ist ein günstiger Luftreiniger in mittlerer Größe im Vergleich zu einem sehr effizienten kleineren Gerät nicht zwangsläufig im Nachteil. Wichtiger als die reine Kapazität ist daher die Frage nach dem Anwendungsgebiet und wie gut das Gerät im konkreten Fall den Zweck erfüllen kann. Da in unterschiedlichen Geräten unterschiedliche Filter die Arbeit verrichten, unterscheiden sich auch die Ergebnisse dementsprechend. Es sind viele Geräte im Angebot, die gleichzeitig als Ionisator arbeiten. Hier ist jedoch in gewisser Weise Vorsicht geboten.

Das Prinzip basiert zwar auf den staubbindenden Eigenschaften, jedoch ist die Wirkung der Verbesserung des Wohlbefindens und der „frischeren“ Raumluft wissenschaftlich nicht nachgewiesen. Um einen wirklichen Effekt zu erzielen, wo er notwendig ist – beispielsweise um Allergene zuverlässig aus der Luft zu filtern – sollten Sie daher auf eine gute Leistung in Verbindung mit hochwertigen Filtern achten. Zwar kann der Ionisator keinen Schaden anrichten, wie gut der Effekt des Gerätes aber letztendlich wirklich ist, konnte die Wissenschaft bis dato nicht klären.

 

 

Laufende Kosten

 

Je nach Leistung unterscheiden sich auch die laufenden Kosten der Geräte. Ein Gerät was im Dauerbetrieb läuft und nicht über einen Sensor zur Erkennung der Luftqualität verfügt wird im Vergleich zum Gerät, das nur bei Bedarf anspringt deutlich höhere Folgekosten verursachen.

Die Leistung des Gerätes wirkt sich also nicht zwangsläufig auf die tatsächlichen Kosten aus, da es natürlich stark davon abhängt, wie lange und auf welcher Stufe das Gerät betrieben wird.

Geräte mit aufwändigen Filtertechniken erfordern nach einer gewissen Anzahl an Betriebsstunden oft einen Filterwechsel. Zwar können viele Filter auch gereinigt werden, jedoch ist die Anzahl an möglichen Reinigungen begrenzt, da der Verschmutzungsgrad an Kleinstpartikeln stetig zunimmt und meist nicht vollständig entfernt werden kann.

Manche Geräte arbeiten mit einem Ozonfilter, der Allergene und Kleinstpartikel unschädlich machen soll und sich besonders positiv für Allergiker auswirken soll. Im Allgemeinen haben diese Geräte – neben dem höheren Preis – einen geringen Wartungsaufwand und geringe Folgekosten. Mit der Ozonreinigung verhält es sich aber ähnlich wie mit der Ionisierung – in Tests wird subjektiv eine deutliche Besserung bescheinigt, wissenschaftlich ist der Nachweis aber schwierig. Hier lautet die Empfehlung daher:  Probieren geht über Studieren. Wenn Sie den Eindruck haben, dass die verwendete Reinigungstechnik Ihnen wirklich etwas bringt, bleiben Sie bei dem Gerät.

Anders verhält es sich bei Geräten, die feine Filter verwenden um die Luft zu säubern. Hier ist der Effekt messbar und auch spürbar. Jedoch wird es umso schwieriger, je kleiner die zu filternden Partikel sind. So ist die Beseitigung von Viren oder Allergenen ungleich schwieriger und schwerer nachweisbar als das Herausfiltern von Schmutzpartikeln aus der Luft. Wenn Sie einen Preisvergleich zwischen den Geräten durchführen wollen, entscheiden Sie sich am besten zunächst für ein Verfahren und überschlagen Sie die Folgekosten, die Ihnen beim Betrieb des Gerätes entstehen. So erlangen Sie ein ganz gutes Gefühl dafür, welches Gerät schlussendlich der für Sie beste Luftreiniger ist.

 

Luftreiniger-j

Zusatzfunktionen

 

Ob das gewünschte Gerät als Ionisator oder Ozonreiniger verwendet werden kann, ist nicht so entscheidend. Viel wichtiger ist bei der Entscheidung vor dem Kauf zu ermitteln, wie die verwendeten Filter arbeiten und ob je nach Bedarf verschiedene Filter verwendet werden können (Aktivkohle, Rauchfilter, HEPA-Filter, Kohlefaserfilter, UV-Licht-Filter etc.). Denn so können Sie für sich die beste und wirksamste Kombination zusammenstellen und je nach Bedarf entscheiden, welches Filtersystem am meisten Sinn macht.

Zusätzlich dazu ist ein guter Luftqualitätssensor ein sehr entscheidender Vorteil. Denn dadurch schaltet sich das Gerät automatisch ab, wenn die gewünschte Luftqualität im Raum erreicht wurde. Das spart im Laufe der Zeit Folgekosten und verlängert zudem die Lebensdauer des Gerätes.

Sinnvoll ist zudem ein gutes Automatikprogramm, welches je nach Verschmutzungsgrad und Einstellung selbstständig die benötigte Leistung und Dauer reguliert.

 

 

Luftreiniger Testsieger- Top 5

 

 

Mit einem Raumluftreiniger haben Sie die Möglichkeit, die Luft von Schadstoffen wie z.B. Rauch, Staub, Pollen, Bakterien usw. zu befreien sowie Allergiebeschwerden zu mildern und Gerüche zu neutralisieren.

Die Geräte eigenen sich daher ideal für Kinder- und Schlafzimmer. Dabei sind nicht alle Geräte zugleich Luftreiniger Ionisator und Raumklimaüberwacher. Es gibt große Unterschiede. Es wurden zahlreiche Geräte ausgiebig von Testpersonen unter die Lupe genommen und in Verbindung mit deren Erfahrungen, Spezifikationen und Preis haben sich die besten Luftreiniger im Jahr 2019 herauskristallisiert unter denen sicherlich auch der für Sie beste Luftreiniger dabei ist. Die Testsieger bewegten sich im Testzeitraum in Preisbereichen ab 60,- und unter 300,- € Brutto Verkaufspreis.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Comedes LR 200

 

1.Comedes LR 200Testsieger unter den Luftreinigern wurde das Modell von Comedes. Im Test überzeugte bei diesem Gerät vor allem der sehr gut funktionierende Luftqualitätssensor, der dafür sorgt, dass Sie das Gerät nicht dauerhaft ein- oder ausgeschaltet lassen müssen, sondern Ihnen in einem Schritt das Ergebnis nach gewisser Laufzeit angezeigt wird. Diese Anzeige funktionierte gut und zuverlässig, sodass Sie sich sicher sein können, ein perfektes Raumklima erzielt zu haben.

Per mitgelieferter Fernbedienung lässt sich das Gerät bequem vom Bett oder der Couch aus steuern, sodass Sie es abschalten können, falls Sie von der geringen Geräuschentwicklung gestört werden, Strom sparen möchten oder das gewünschte Raumklima erreicht wurde.

Hinsichtlich Geräuschemission ist das Gerät absolut spitze und konnte die Tester auf ganzer Linie überzeugen. Es ist lediglich ein leises Rauschen zu hören, sodass es sich hervorragend für den Dauerbetrieb eignet. Langzeit-Tests über 2 Jahre bei 24 Stunden Dauerbetrieb haben zu keinerlei Einschränkungen in der Funktionalität geführt und durch die integrierte Filter-Wechselanzeige können Sie sicher sein, dass das Gerät immer mit höchstmöglicher Effizienz läuft.

Die Tester schätzten in Verbindung mit dem Gerät ebenfalls die Tatsache, dass viele verschiedene Filter – je nach Bedarf – eingesetzt werden können (beispielsweise ein Rauchfilter) und es über ein Automatikprogramm verfügt, bei dem Sie sich um nichts kümmern müssen. Gepaart mit seiner kompakten Bauweise bei rund 9 Kilogramm Gewicht ließ es sich schnell und einfach verstauen, wenn es nicht gebraucht wird. Von Haus aus ist das Gerät mit einem HEPA-, Aktivkohle- sowie einem TIO2 Filter ausgestattet.

So konnte sich der LR200 trotz des verhältnismäßig hohen Preises als der beste Luftreiniger durchsetzen.

Der Testsieger unter den besten Luftreinigern des Jahres 2019 konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, können Sie der nachfolgenden Zusammenfassung nochmals entnehmen.

Vorteile
Sensor:

Der Luftqualitäts-Sensor funktioniert sehr gut und sorgt dafür, dass das Gerät sich nur dann einschaltet, wenn es benötigt wird. Außerdem wird per Anzeige mitgeteilt, wann der Filter gewechselt werden muss.

Bedienung:

Durch die Fernbedienung, die dem Lieferumfang beiliegt, ist die Steuerung des Modells sehr komfortabel und einfach.

Lautstärke:

Der Luftreiniger arbeitet angenehm leise und macht sich lediglich durch ein ganz sanftes Rauschen bemerkbar.

Lebensdauer:

Durch die lange Lebensdauer und den guten Sensor ist auch ein Dauerbetrieb über Jahre hinweg kein Problem.

Filterleistung:

Die Filterleistung ist durch den HEPA-, Aktivkohle- und TIO2-Filter sehr gut. Je nach Bedarf können Spezialfilter (wie beispielsweise ein Rauchfilter) verwendet werden.

Bauweise:

Das Gerät ist sehr kompakt gebaut und dadurch transportabel und mobil einsetzbar.

Nachteile
Preis:

Preislich liegt das Modell bereits auf einem relativ hohen Niveau und kommt dadurch nicht für jeden Bedarf in Frage.  

Zu Amazon

 

 

 

 

Hepa B-785

 

2.HEPA Luftreiniger B-785Der kompakte Luftreiniger von HEPA (8 Kilogramm Gewicht) arbeitet mit vielen verschiedenen Filtern und konnte im Test besonders empfindliche Menschen durch die Ionisator-Technologie überzeugen. Diese soll Allergene und reizauslösende Stoffe besser binden und für einen besseren Schlaf sorgen. Viele Tester berichteten, dass die verstopfte Nase am Morgen seit der Nutzung dieser Technik der Vergangenheit angehört.

Preislich liegt das Gerät im oberen Mittelfeld, was insbesondere darauf zurückzuführen ist, dass seit Beginn des Langzeit-Testzeitraums bis heute eine deutliche Preissteigerung von ca. 25% stattgefunden hat. Leider betrifft dies auch die Filter, die bei 8-stündigem Dauerbetrieb im Schnitt etwa alle 4 Monate getauscht werden müssen, sodass sich nun höhere Folgekosten ergeben. Dies hat im Nachhinein zu einem Abzug in der Wertung geführt.

Ansonsten arbeitete das moderne Gerät mit vielen verschiedenen Filterarten (HEPA-, Aktivkohle-, Kohlefaser-Filter, UV-Licht, Fotokatalysator) und verfügt ebenfalls über einenIonisator, einen Ozongenerator, Geruchs- u. Partikelsensor sowie eine besonders leise Schlafzimmerfunktion. Dieser Funktionsumfang macht den B-785 für alle Bereiche im Haus interessant und es zeigte sich, dass die Filter sehr gut funktionierten, bis zu 99,997% der Kleinstpartikel aus der Luft herausfilterten und auch der Sensor zu einer zuverlässigen Erkenntnis über die derzeitige Raumluft führten. Insgesamt ein sehr gutes Gerät mit einem jedoch verhältnismäßig hohen Preis.

Der B-785 von Hepa ist ein sehr guter Luftreiniger, der durchweg empfehlenswert ist, auch wenn er die eine oder andere Schwäche hat. Welche das sind, können Sie der folgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

Vorteile
Filterleistung:

Das Gerät von Hepa arbeitet mit vielen verschiedenen Filtern und sorgt dadurch für hervorragende Resultate. Insbesondere Allergiker und empfindliche Personen kommen hier voll auf ihre Kosten.

Ausstattung:

Das Gerät verfügt über einen integrierten Ionisator, einen Ozongenerator sowie einen Geruchs- und Partikelsensor.

Lautstärke:

Wenn Sie das Gerät im Schlafzimmer verwenden, können Sie die besonders leise „Schlafzimmer-Funktion“ nutzen.

Bauweise:

Durch die kompakte Bauweise kann das Gerät auch sehr gut mobil eingesetzt werden.

Bedienung:

Die Bedienung ist komfortabel, das Gerät muss allerdings ohne Fernbedienung auskommen.

Nachteile
Folgekosten:

Die Folgekosten der Filter, die etwa alle 4 Monate (bei 8 Stunden Dauerbetrieb) getauscht werden müssen, sind recht hoch.

Preis:

Preislich liegt das Gerät im oberen Mittelfeld, sodass es nicht für jeden in Frage kommt.

Kaufen bei Amazon.de (€189)

 

 

 

 

Philips AC4012/10

 

3.Philips AC4012-10Der Luftfilter von Philips war der teuerste im Test und wird insbesondere für die Verwendung im Kinderzimmer und bei Allergikern vermarktet.

Auch bei diesem Gerät ist ein Filter zur Luftanalyse verbaut und die Filter (Vorfilter, HEPA- und Aktivkohlefilter) sorgten für eine zuverlässige und effiziente Beseitigung kleinster Teile aus der Luft.

Das Gerät wiegt zudem nur rund 5 Kilogramm, sodass es sehr kompakt gehalten ist und sich schnell und einfach verstauen lässt, wenn es nicht benötigt wird. Positiv fiel auch das futuristisch aber minimalistisch ausfallende Design des Luftreinigers. Philips wirbt mit einem besonders schonenden Filtersystem, welches ohne Ionisierung und schädliches Ozon auskommt. In der Tat funktionierten die Filter sehr gut und zuverlässig.

In wieweit Ozon tatsächlich ein Problem oder eine Gefahr bei der Verwendung in Luftfiltern darstellt, ist jedoch strittig, weshalb diese Kriterien hier nicht ins Gewicht fallen. Die Subjektive Empfindung vieler Tester führte zu dem Ergebnis, das eine Ionisierung durchaus für Allergiker zu einem besseren Allgemeinzustand führt. Doch dies gilt für dieses Gerät – ohne Ionisierung – ebenso. Leider ist der AC4012/10 im Vergleich zu den anderen Modellen recht preisintensiv, sodass ein Kauf sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

Als Störfaktor empfanden einige Tester die relativ hohe Lautstärke im Vergleich zu Konkurrenzmodellen. Ob eine gute Luftreinigungswirkung die Lautstärke rechtfertigt, müssen Sie schlussendlich selbst entscheiden, bevor Sie das Gerät kaufen.

Die Erfahrung mit dem Luftreiniger von Philips war insgesamt sehr positiv. Welche Vorteile und Nachteile das Gerät bietet, können Sie der folgenden Zusammenfassung nochmals entnehmen.

Vorteile
Ausstattung:

Dank Luftanalyse-Sensor und einer guten Filterausstattung mit Vorfilter, HEPA-Filter und Aktivkohlefilter ist das Modell unterm Strich sehr gut ausgestattet.

Filterleistung:

Die Filterleistung ist hervorragend, sodass das Gerät auch für Allergiker und empfindliche Menschen sehr gut geeignet ist.

Bauweise:

Durch die kompakte Bauweise und das geringe Gewicht kann das Gerät problemlos transportiert und mobil eingesetzt werden.

Bedienung:

Die Bedienung ist sehr komfortabel, auch wenn keine Fernbedienung im Lieferumfang enthalten ist.

Nachteile
Preis:

Preislich ist das Gerät auf einem hohen Niveau angesiedelt und dadurch nicht für jeden Einsatzbereich gut geeignet.  

Lautstärke:

Das Gerät arbeitet im Vergleich zu anderen Modellen relativ laut, was einige Tester als störend empfunden haben.

Kaufen bei Amazon.de (€329.99)

 

 

 

 

DeLonghi AC 75

 

4.DeLonghi AC 75 LuftreinigerDer günstige Luftreiniger von DeLonghi arbeitet ebenso wie seine weitaus teurere Konkurrenz mit einem 3-stufigen Filtersystem sowie einem Ionisator. Mit einem Gewicht von unter einem halben Kilo ist es zudem sehr kompakt und schafft trotzdem die Reinigung eines normal großen Raumes – wenn auch etwas langsamer als die größeren Geräte.

Das Soft Touch Bedienfeld ließ sich gut und zuverlässig bedienen und machte außerdem einen guten Eindruck hinsichtlich Verarbeitung und Langlebigkeit. Das muss es auch, denn das Modell kommt ohne Fernbedienung aus. Leider hat sich im Test gezeigt, dass die Qualität der gefilterten Luft immernoch deutlich mehr kleine Partikel enthielt, als bei der teureren Konkurrenz.

Dies liegt an den verbauten Filtern, die teilweise nicht das halten, was sie versprechen. Zudem sind sie mitunter fest verklebt und können nicht gereinigt werden. Für gelegentliche und grobe Reinigung von Raumluft eignet sich das Gerät aber sehr gut und ist durch den geringen Geräuschpegel auch Schlafzimmergeeignet.

Wenn Sie noch unsicher sind, ob sich die Anschaffung des Modells von DeLonghi für Sie lohnt, hilft Ihnen die folgende Zusammenfassung sicher bei Ihrer Kaufentscheidung weiter.

Vorteile
Preis:

Preislich ist das Gerät im unteren Mittelfeld angesiedelt und bietet dadurch ein insgesamt sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bauweise:

Mit unter 500 Gramm und sehr kompakter Bauweise ist es sehr transportabel, sodass Sie das Gerät flexibel einsetzen können.

Bedienung:

Mit dem Touch-Bedienfeld lässt sich das Gerät komfortabel und einfach steuern, auch wenn keine Fernbedienung mitgeliefert wird.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist unterm Strich sehr gut, sodass das Gerät eine lange Lebensdauer hat.

Lautstärke:

Durch die sehr geringe Geräuschentwicklung ist das Modell auch für den Einsatz im Schlafzimmer sehr gut geeignet.

Nachteile
Partikelfilter:

Im Vergleich zu anderen Geräten filtert das Modell nicht ganz so viele Feinstaub- und Kleinstpartikel aus der Luft.

Keine Filterreinigung:

Da die Filter fest verklebt sind, können Sie nicht selbst gereinigt werden.

Kaufen bei Amazon.de (€119.52)

 

 

 

 

Tevigo Ionisierer

 

5.Luftreiniger, Ionisierer, Luft-Ionisierer perfekt für AllergikerDer Testsieger unter den reinen Ionisierern wurde das Gerät von Tevigo. Der günstige Luftreiniger reinigt die Luft nicht über Filter und Lüfter, sondern rein über Ionisierung. Dadurch ist auch kein Lüftergeräusch hörbar und er eignet sich hervorragend für den Betrieb im Schlafzimmer.

Per Ionisierung wird die Luft von Pollen, Rauch und anderen Schadstoffen sowie Bakterien befreit bzw. macht diese unschädlich und soll zudem vitalisierende Eigenschaften haben. Durch die kompakte Größe mit unter 700 Gramm eignet er sich hervorragend für Räume mit bis zu 45m².

Im Vergleich zu echten Luftreinigern mit Filtern ist das Ergebnis allgemein zwar schlechter, dafür sind die Geräte aber geräuschlos und deutlich günstiger, sodass es sich durchaus lohnen kann, ein solches Gerät zu kaufen. Probieren geht hier über studieren.

Sollten Sie noch unsicher sein, ob sich der Kauf des Gerätes von Tevigo für Sie lohnt, kann Ihnen die folgende Zusammenfassung der Stärken und Schwächen sicher bei Ihrer Entscheidungsfindung helfen.

Vorteile
Ionisierer:

Bei dem Modell handelt es sich um einen reinen Ionisierer, wodurch ein Filtereffekt erzielt wird.

Lautstärke:

Da es sich um einen Ionisierer handelt, gibt es keine Geräuschentwicklung. Dadurch ist das Gerät auch für die Verwendung im Schlafzimmer ideal.

Desinfizierende Wirkung:

Die Ionisierung reduziert die Anzahl von Kleinstpartikeln wie Rauch, Bakterien und Pollen in der Luft.

Bauweise:

Das Gerät ist sehr kompakt gebaut und wiegt nur rund 700 Gramm. Dadurch kann es flexibel eingesetzt werden.

Preis:

Durch die einfache Bauweise ist auch der Preis entsprechend günstig.

Nachteile
Keine Filter:

Das Modell verfügt über keine zusätzlichen Luftfilter.

Reinigungsergebnisse:

Mangels Filter wird die Luft nicht so effektiv und gut gereinigt, wie es bei anderen Geräten mit mehrfachen Filtern der Fall ist.

Kaufen bei Amazon.de (€49.9)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status