fbpx

Beste Hundegeschirre

Letztes Update: 17.07.19

 

Hundegeschirr – Test 2019

 

 

Wenn Sie das beste Hundegeschirr suchen, sollten Sie sich vor einem Preisvergleich zunächst mit den verschiedenen Arten von Geschirren befassen, um das Angebot eingrenzen zu können. Erst dann macht es Sinn, sich mit Kriterien wie Verarbeitung, Größe, Materialzusammensetzung oder den allgemeinen Vor- und Nachteilen zu der Modelle zu befassen. Falls Ihnen dies zu zeitaufwendig ist und Sie schlichtweg lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen möchten, sind Sie hier richtig, denn wir haben den Großteil der Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. Sie müssen sich nur noch entscheiden. So können wir Ihnen das Geschirr 162P2 von Julius-K9 sehr empfehlen, denn es ist sitzt nicht nur sehr gut, sondern verfügt auch über Reflektoren und besteht aus hochwertigen Materialien, sodass es langlebig ist. Alternativ ist auch Das Geschirr Nr. 46371 von Hunter sehr zu empfehlen, denn es ist hochwertig verarbeitet, überzeugt durch eine gute Kraftverteilung sowie Polsterung und verfügt über Reflektoren.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Hundegeschirre Kaufberater

 

Wenn Sie ein Hundegeschirr kaufen möchten, sollten Sie sich vor einem Preisvergleich mit den verschiedenen Arten, den verschiedenen Kaufkriterien sowie den Vor- und Nachteilen auseinandersetzen, denn das Angebot und die Unterschiede sind groß. Ob Sie sich letztendlich für ein hochwertiges Ledermodell oder ein günstiges Hundegeschirr aus Polyester entscheiden, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte aber stimmen. Im Test haben wir die beliebtesten Modelle für Sie unter die Lupe genommen und die besten Hundegeschirre des Jahres 2019 in unserer Abschließenden Bestenliste zusammengefasst.

Arten von Geschirren

 

Man unterscheidet bei einem Hundegeschirr nach der Art des Aufbaus. So gibt es H- und Y-Geschirre sowie Norweger- und Sattelgeschirre als gängigste Varianten. Eine klare Empfehlung für einen bestimmten Aufbau können wir Ihnen nicht geben, denn alle Modelle haben ihre Vor- und Nachteile. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich vorab mit dem Thema ein wenig befassen, um herausfinden zu können, welches Modell als bestes Hundegeschirr für Ihren Vierbeiner in Frage kommt.

Beim H-Geschirr spricht man von einem Führgeschirr, das sehr flexibel einstellbar ist und eine gute Passform bietet. Gleichzeitig birgt es aber auch die Gefahr, dass es falsch eingestellt wird und zu Problemen führen kann. Außerdem kommt es häufig vor, dass der Rückensteg zu kurz ist, achten Sie hier auf jeden Fall auch auf Beurteilungen anderer Käufer. Im Gegensatz zu anderen Varianten sitzt hier kein Gurt auf dem Schulterblatt, was ein großer Vorteil ist, denn so scheuert beim Gehen nichts.

Ein Y-Geschirr ist eine Abwandlung des H-Geschirrs, das sich ebenfalls flexibel einstellen lässt, aber keinen Rückensteg hat. Die Schlaufe für Hals und Brustkorb treffen hier auf dem Rücken zusammen, wo sich ein Ring zum Anbringen der Leine befindet. Es sitzt entsprechend auch enger an, sodass der Hund keinesfalls herausschlüpfen kann. Leider ist hierbei die Bewegungsfreiheit der Vorderbeine mitunter etwas eingeschränkt und auch hier sind Einstellfehler sowie zusätzlich leichte Scheuerstellen möglich. Daher ist beim H-Geschirr ein guter Sitz enorm wichtig.

Beim Norwegergeschirr handelt es sich um ein Geschirr, das sich sehr leicht anlegen lässt. Es wird einfach über den Kopf gezogen und das Band umspannt den Rumpf. Es besteht aus Rumpf- und Brustgurt, einen Bauchgurt gibt es hier nicht. Dadurch ist die Bewegungsfreiheit sehr gut. Leider lässt es sich nicht so flexibel einstellen und der Rumpfgurt sitzt über dem Schulterblatt. Sehr aktive Zeitgenossen schaffen es mitunter, herauszuschlüpfen und die Bewegungsfreiheit beim Rennen kann etwas eingeschränkt sein.

Das Sattelgeschirr lässt sich ebenfalls sehr schnell an- und ausziehen und besteht ebenfalls nur aus Brust- und Rumpfgurt. Am Rücken gibt es zusätzlich eine Sattelpartie und man sieht sie heute sehr häufig. Besonders die Modelle mit dem aufgesetzten Schriftzug von JULIUS-K9 hat wohl jeder schon einmal gesehen. Die Geschirre engen nicht ein, haben keinen Bauchgurt und bieten eine große Schlaufe am Rücken. Da der Rumpfgurt über dem Schulterblatt sitzt kann das Modell etwas unbequem für das Tier sein. Außerdem schaffen es immer wieder Hunde, sich aus dem Geschirr zu befreien, sodass ein sehr guter Sitz hier sehr wichtig ist.

 

 

Wichtige Kaufkriterien

 

Achten Sie beim Kauf vor allem darauf, dass die verwendeten Materialien (überwiegend Polyester oder Leder) gut verarbeitet sind. Die Nähte müssen sauber und das Material stabil sein. Auch die Polsterung sollte ordentlich sein, damit das Geschirr für das Tier bequem ist. Die Gurte sollten stets verstellbar sein, damit Sie es perfekt an Ihren Vierbeiner anpassen können. Nur so ist die nötige Sicherheit gegeben, dass das Tier sich gut halten lässt, es gleichzeitig bequem bleibt, der Hund aber nicht herausschlüpfen kann.

Letztendlich ist es natürlich auch wichtig, dass das Geschirr vom Hund angenommen wird. Nicht jedes Tier mag es beispielsweise, wenn ihm etwas über den Kopf gezogen wird. Hier hilft letztendlich aber nur Ausprobieren.

Unterm Strich sind eine solide Verarbeitung, eine gute Polsterung und eine einfache Verstellbarkeit für eine hohe Passgenauigkeit die wichtigsten Kriterien für das Geschirr. Gute Hundegeschirre bieten stets ein hohes Maß an Sicherheit und lassen sich gut anpassen. Da insbesondere Kriterien wie Verarbeitung der Nähte und Qualität der Polsterung nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich sind, empfehlen wir zusätzlich stets einen Blick auf Meinungen und Bewertungen anderer Käufer.

Vor- und Nachteile eines Hundegeschirrs

 

Im Vergleich zum klassischen Halsband hat das Hundegeschirr viele Vorteile. So wird kein Zug auf den Hals ausgewirkt, sodass kein Druck auf Wirbelsäule, Luftröhre und Kehlkopf entsteht. Zudem verteilt sich die Kraft über das gesamte Geschirr, sodass Sie das Tier deutlich besser halten können. Außerdem sind Hundegeschirre auch für die Verwendung als Anschnaller im Auto verwendbar und lassen sich beispielsweise auch beim Radfahren mit dem Hund sehr gut verwenden.

Insbesondere bei kleinen Hunden empfehlen wir, auf ein Halsband zu verzichten und stattdessen ein Geschirr zu verwenden. Für Welpen gilt dies ebenfalls. Gerade die Kleinen sind noch sehr energiegeladen, wollen die Welt erkunden und haben noch nicht gelernt, an der Leine zu laufen. Hier ist ein Geschirr ideal, denn es verteilt die Kraft über den gesamten Brustkorb, was späteren Schäden vorbeugen kann. In der Wachstumsphase kann ein kräftiger Zug am Halsband durchaus bleibende Schäden zur Folge haben.

Leider ist es etwas schwieriger, das Geschirr genau einzustellen. Insbesondere wenn der Hund noch wächst, müssen Sie es häufiger nachstellen und auch das Anlegen ist im Vergleich zum Halsband deutlich umständlicher. Die Mühe lohnt sich aber auf jeden Fall, sofern Sie es richtig machen. Aber Vorsicht: Ein falsch oder zu eng anliegendes Geschirr kann zu Deformationen der Wirbelsäule führen, insbesondere wenn das Tier noch wächst. Den Hund vorher genau zu vermessen ist daher stets sehr wichtig.

 

 

Hundegeschirre Testsieger – Top 5

 

 

Wer sich für den besten Freund des Menschen ein Hundegeschirr zulegen möchte, dem steht ein nahezu unendlich großes Angebot an verschiedenen Modellen zur Verfügung. Um Ihnen die Entscheidung etwas zu erleichtern, finden Sie in der Top-5-Liste der besten Hundegeschirre im Jahr 2019 eine Zusammenstellung empfehlenswerter Modelle aus verschiedenen Kategorien und in unterschiedlichen Preislagen. Egal, ob das Hundegeschirr Leder oder Kunstfaser als Material verwenden soll, werden Sie unter den Testsiegern sicherlich ein passendes Modell für Ihren Vierbeiner finden. Getestet wurden jeweils die Größen L bis XL für mittlere bis größere Hunde zwischen etwa 70 bis 100 cm, damit ein objektiver Preisvergleich möglich ist.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Julius-K9 162P2

 

Als bestes Hundegeschirr und damit als Testsieger setzte sich das Modell von Julius K9 durch. Es bietet eine gute Passform, ist in der Größe 2 (L bis XL) für Hunde zwischen 71 bis 96 cm geeignet und ist sehr robust. Der Brustgurt verfügt über lichtreflektierende silberne Streifen und Randverzierung. Dadurch fungiert das Geschirr gleichzeitig als Warnweste, wodurch der Hund auch bei Dunkelheit von weitem gut erkennbar ist.

Das Innenfutter besteht aus einem Öko-Tex Material, das sowohl hautfreundlich als auch atmungsaktiv ist. Die Kunststoffschnalle ist ebenfalls sehr robust, da sie aus einem sehr harten Kunststoff besteht. Daher funktioniert sie sowohl im Sommer als auch im Winter einwandfrei und bricht nicht.

Alternativ zum abnehmbaren Klett-Namensschild können auch Seitentaschen angebracht werden, die separat erhältlich ist. Wenn Sie den Hund kurz festhalten möchten, bietet das Geschirr einen sehr robusten und festen Griff an der Oberseite. Für die Leine befindet sich im oberen Bereich ein Metallring, der zentral sitzt, wodurch sich eine gute Kraftverteilung auf den Körper des Hundes ergibt.

Insgesamt überzeugt das Modell durch eine gute Passgenauigkeit, ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und eine sehr gute Verarbeitung. Wenn Sie auf der Suche nach einem Hundegeschirr sind, das auch nach Jahren noch einwandfrei funktionieren wird, aber dennoch günstig in der Anschaffung ist, sollten Sie das Modell von Julius K9 auf jeden Fall in die engere Auswahl nehmen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€24.5)

 

 

 

 

Hunter 46371

 

Das Geschirr von Hunter ist preislich im unteren Mittelfeld angesiedelt und überzeugte besonders durch seinen guten Aufbau, der eine optimale Kraftverteilung bietet und die gute Polsterung im Brust- und Schulterbereich. Dadurch eignet sich das Geschirr insbesondere für stark ziehende Hunde sehr gut. Als Polsterung kommt ein weicher Fleece zum Einsatz, der dafür sorgt, dass die Nylongurte nicht direkt mit dem Körper des Tieres in Berührung kommen und es nicht scheuert.

Der Tragekomfort ist insgesamt sehr gut und durch die reflektierenden Streifen können Sie den Hund auch im Dunkeln auf weite Distanz gut erkennen. Das Geschirr ist in vier verschiedenen Größen erhältlich, wobei sich die Variante L für Hunde mit einem Brustumfang zwischen 65 – 80 cm eignet. Durch vier verschiedenen Größen ergibt sich eine sehr gute Passgenauigkeit, wodurch sich das Geschirr auch für den Sport- und Freizeitbereich sehr gut eignet.

Im Test hat sich gezeigt, dass insbesondere auch Hunde, die mit anderen Geschirren nicht so gut klar kamen, das Modell von Hunter gut angenommen haben, da es einen sehr guten Tragekomfort bietet und die Hunde nicht stört. Die Gurte haben eine Breite von 2,5 Millimetern, wodurch insgesamt nicht so viel Material zum Einsatz kommt und der Hund weniger gestört wird.

Wenn Sie ein leichtes aber robustes Geschirr suchen oder einen Hund besitzen, der dazu neigt, sich gegen andere Geschirre zu sträuben, könnte das 46371 von Hunter das richtige für Sie sein.

 

Kaufen bei Amazon.de (€19.99)

 

 

 

 

Trixie 12232

 

Wenn Sie ein günstiges Hundegeschirr suchen, das über sehr gute Reflektionseigenschaften verfügt und sehr sicher und robust ist, dann sollten Sie sich das Modell 12232 von Trixie anschauen. Sie können zwischen vier verschiedenen Größen wählen, wobei das Geschirr in XS auch für sehr kleine Hunde geeignet ist. In der getesteten Größe L passt das Geschirr für Hunde zwischen 75 und 100mm und verfügt über 25 Millimeter breite Gurte.

Die Schnalle aus Kunststoff ist ebenfalls gut verarbeitet, ist allerdings nicht ganz so robust und stark verarbeitet wie bei den etwas preisintensiveren Modellen. Für den normalen Gebrauch ist die Verarbeitung aber absolut ausreichend, sodass das Geschirr auch bei täglichem Einsatz problemlos mehrere Jahre halten wird.

Die Oberseite besteht aus stark reflektierendem Kunststoff und die Unterseite aus Nylon. Zur optimalen Anpassung an die Größe des Hundes können sowohl Brust- als auch Bauchgurt verstellt werden.

Hinsichtlich des Designs kam der graue Gurt mit Pfotenabdrücken bei der Mehrzahl der Tester ebenfalls gut an, sodass es sich um ein insgesamt sehr empfehlenswertes Modell handelt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€18.75)

 

 

 

 

Petfun LC009M

 

Wenn Sie Wert darauf legen, dass das Hundegeschirr Leder und nicht Nylon, Kunststoff oder sonstige Materialien verwendet, dann ist sicherlich das LC009M von Petfun das richtige für Sie.

Das Modell besteht komplett aus Leder und ist mit Schnallen aus Metall versehen, sodass Sie die Größe flexibel anpassen können. Allerdings ist es lediglich in einer mittleren Ausführung erhältlich, die sich für mittelgroße bis große Hunde eignet. Für Labradore, Bulldoggen, Rottweiler, Schäferhunde, Doggen, Neufundländer oder auch Staffordshire Terrier passte es sehr gut und ließ sich im Test gut an die Statur des Tieres anpassen.

Das Leder ist sehr dick und widerstandsfähig, sodass es über viele Jahre verwendet werden kann. Im Brustbereich ist es zusätzlich mit einer Filzeinlage gefüttert, was zu Schonung des Fells beiträgt. Dank des guten Aufbaus ergibt sich eine gute Kraftverteilung, sodass das Geschirr auch für Trainings- und Fitnesseinheiten sehr gut verwendet werden kann. Insgesamt bietet es eine sehr hochwertige Verarbeitung und eine einfache Handhabung.

Allerdings ist es aufgrund der hochwertigen Materialien auch preislich intensiver, sodass es nicht für jeden in Frage kommt. Dennoch ist das Preis-Leistungsverhältnis insgesamt gut und es lohnt sich das Modell zu kaufen, wenn Sie auf die Materialauswahl großen Wert legen.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Dogidogs

 

Dogidogs bietet sein Modell preisgleich in zwei unterschiedlichen Größen an und Sie haben zudem die Möglichkeit, das Hundegeschirr mit Namen und / oder Telefonnummer besticken zu lassen. Dies kostet ebenfalls keinen Aufpreis. Zudem haben Sie die Wahl zwischen zwei verschiedenen Farbvarianten.

In der Größe L kann es für Hunde mit einem Brustumfang zwischen 70-90 cm und in der Größe M für Hunde mit einem Brustumfang zwischen 65 und 80 Zentimetern verwendet werden. Der Klickverschluss sorgt für eine feste Verriegelung, ist aber qualitativ nicht ganz so robust wie bei den teureren Modellen.

Als Material kommt innen ein hautsympathisches und atmungsaktives Material zum Einsatz, das von den Tieren gut angenommen wurde. Außen besteht es aus Nylon und ist daher sehr kratzfest und robust. Es ist komplett bei 30° waschbar und verfügt zudem über eine kleine Klettvorlage, sodass Sie ein Klettlogo anbringen können. Wenn Sie ein günstiges Hundegeschirr kaufen möchten, das zusätzlich personalisierbar ist und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet, sollten Sie sich die Variante von Dogidogs auf jeden Fall anschauen.

Für große und schwere Hunde sollten Sie das Produkt jedoch mit Vorsicht genießen, denn der Verschluss und das Material sind etwas einfacher verarbeitet als bei manchem Konkurrenzprodukt.

 

Zu Amazon

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status