Beste Blu-Ray Player

Letztes Update: 24.04.19

 

Blu-Ray Player – Test 2019

 

 

Es kann zu einer wahren Herausforderung werden, den besten Blu-Ray Player zu finden. Beim Kauf müssen Sie nicht nur auf Kriterien wie Preislage, Verarbeitung und Funktionen achten, sondern sollten auch einen Blick auf die kompatiblen Dateiformate, die Anschlussmöglichkeiten und die sonstigen Zusatzfunktionen werfen. Dies macht die Suche sehr aufwändig. Falls Ihnen die Zeit für umfangreiche Recherchen jedoch fehlt und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen möchten, können wir Ihnen weiterhelfen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen den BDP-S4500 von Sony sehr empfehlen, denn das Modell überzeugt durch eine solide Ausstattung bei fairem Preis in Verbindung mit einer guten Menüführung und schnellem Prozessor. Auch der BD-H6500 von Samsung ist sehr empfehlenswert, denn er ist mit Dolby Digital Plus ausgestattet, ist mit vielen Dateiformaten (inkl. MKV) kompatibel und lässt sich komfortabel bedienen.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Blu-Ray-Player Kaufberatung

 

Wenn Sie einen Blu-Ray-Player kaufen möchten, sollten Sie vor einem Preisvergleich einige Dinge beachten, denn die Modelle unterscheiden sich mitunter deutlich hinsichtlich ihrer unterstützten Dateiformate, der Anschlussmöglichkeiten und der Ausstattung. So wird ein sehr günstiger Blu-Ray-Player in der Regel zwar Blu-Rays abspielen, aber vielleicht keine gebrannten Discs. Unsere Empfehlung lautet daher, vorher genau zu schauen, was das Gerät bietet. Unserer abschließenden Bestenliste können Sie dann noch eine Zusammenfassung der besten Blu-Ray-Player des Jahres 2019 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Unterstützte Formate

 

Als bester Blu-Ray-Player für Ihre Zwecke kommt natürlich nur ein Modell in Frage, dass auch all Ihre Blu-Rays abspielen kann. Wenn Sie beispielsweise eigene Filme und Videos auf Blu-Ray-Discs brennen, sollte der Player auch Ihr bevorzugtes Format abspielen können. Dies kann beispielsweise das MPEG4-Format oder auch H.264, DivX oder ein sonstiges Format wie auch Bilddaten sein. Außerdem sollten Sie beachten, dass nicht jeder Blu-Ray-Player abwärtskompatibel ist. Wenn Sie also Ihre alten DvDs ebenfalls auch dem Gerät abspielen möchten, sollten Sie darauf achten, dass es das auch kann. Auch ist nicht jeder Blu-Ray-Player mit 3D-Blu-Rays kompatibel. Auch dies sollten Sie beachten, falls Sie einen 3D-fähigen Fernseher oder einen 3D-Beamer mit dem Abspielgerät verbinden möchten.

Tendenziell sind einfache Modelle hinsichtlich der Wiedergabeformate etwas eingeschränkter als hochwertige Geräte. Sollten Sie aber ohnehin nur Original-Blu-Ray-Discs abspielen wollen, kann dies jedes Modell und Sie brauchen sich keinerlei Gedanken über die Formate zu machen.

 

 

Anschlüsse und Verbindungsmöglichkeiten

 

Viele Geräte sind heute so umfangreich ausgestattet, dass sie praktisch das Media-Center im Wohnzimmer ersetzen können. So sind sie mitunter internetfähig, es lassen sich Apps installieren und auch externe Festplatten zur Wiedergabe weiterer Median anschließen. Dies braucht zwar sicher nicht jeder, es ist aber gut zu wissen, wenn man die Möglichkeiten dazu hat, denn man weiß ja nie, welche Art von Medien man später über das Gerät abspielen möchte.

 

WLAN / LAN:

Um das Gerät in Ihr Netzwerk einbinden zu können, muss es mit einem LAN-Port oder einer WLAN-Antenne ausgestattet sein. Letztere ist im Vergleich zum kabelgebundenen LAN-Anschluss sicherlich praktischer. Das Einbinden ins Netzwerk macht aber natürlich nur dann Sinn, wenn das Gerät entsprechende Fähigkeiten mitbringt, um dies auch sinnvoll nutzen zu können. Hierzu gehören beispielsweise Streaming-Apps oder auch die Möglichkeit, Medien von einem Media-Server abspielen zu können.

 

Bluetooth / NFC:

Die Bluetooth-Schnittstelle oder auch NFC wird gerne genutzt, um Inhalte kabellos von anderen Geräten abspielen zu können. Hierbei geht es überwiegend um Musik – beispielsweise vom Smartphone. Allerdings können Sie eine Bluetooth-Schnittstelle auch nutzen, um Steuerungsgeräte wie eine Bluetooth-Fernbedienung oder auch einen Bluetooth-Kopfhörer zu verbinden.

 

HDMI:

Ein HDMI-Anschluss sollte bei jedem Gerät vorhanden sein. Allerdings gibt es viele Modelle, die gleich mehrere HDMI-Ein- oder Ausgänge besitzen. Falls Sie mehrere Endgeräte per HDMI am Blu-Ray-Player anschließen möchten, ist dies sehr sinnvoll.

 

Audio-Anschlussmöglichkeiten:

Wenn Sie beispielsweise einen Audio-Receiver verwenden, kann es sinnvoll sein, auch auf das Vorhandensein eines optischen oder eines Coaxial-Audioausgangs zu achten.  

 

USB / Cardreader:

Wer Medien auch von anderen externen Quellen wiedergeben möchte – sofern der Player die entsprechenden Formate unterstützt, für den macht gegebenenfalls ein USB- oder auch SD-Port Sinn. Viele Player unterstützen zudem auch das Aufzeichnen auf eine externe Festplatte, die per USB verbunden ist.

Sonstige Ausstattungsmerkmale

 

Hinsichtlich der Ausstattung unterscheiden sich die Geräte teilweise sehr deutlich voneinander. Dies gilt insbesondere für die Möglichkeiten der Software. So bieten einige Modelle die Möglichkeit, weitere Apps zu installieren oder Sie können direkt auf vorhandene uPnP Medienserver zugreifen. Achten Sie daher auf das installierte Betriebssystem und auf die Bedienbarkeit. Insbesondere hier hilft oft ein Blick auf Bewertungen anderer Käufer.

Auch hinsichtlich der Lautstärke des optischen Laufwerks unterscheiden sich die Geräte teilweise recht stark voneinander. Insbesondere wenn Sie recht nach am Player sitzen, wenn Sie einen Film schauen, sollten Sie dieses Kriterium nicht außer Acht lassen.

Es lohnt sich zudem darauf zu achten, welche Auflösungen der Player unterstützt. Während Full HD heute zum Standard gehört, unterstützt lange nicht jeder Blu-Ray Player auch UHD Auflösung. Dies ist aber durchaus wichtig, wenn Sie solche Inhalte wiedergeben möchten – nicht nur von einer Blu-Ray, sondern vielleicht auch einem anderen Gerät, das an den Player angeschlossen ist. Moderne Player unterstützten auf Upscaling und können dadurch beispielsweise sogar 3D Filme auf 4K hochskalieren, sodass beide Bilder in der waagerechten Full HD-Auflösung bieten.

Ebenfalls kann für Sie gegebenenfalls ein Gerät mit interner Festplatte interessant sein. Hier können Sie Inhalte vom Fernsehen aufnehmen und jederzeit wiedergeben. Außerdem bieten Geräte, die auch Apps unterstützen, dadurch entsprechend viel internen Speicher, um eine Vielzahl von Applikationen zu installieren.

 

 

Blu-Ray Player Testsieger – Top 5

 

 

Auch ein günstiger Blu-Ray Player ist natürlich in der Lage, die Scheiben abzuspielen. Der große Unterschied zwischen den getesteten Modellen liegt in der Ausstattung, der Konnektivität und der Geschwindigkeit – und damit schlussendlich auch im Preis. Welches Modell für Sie letztendlich als bester Blu-Ray Player in Frage kommt, hängt von Ihrem Bedarf ab. Denn für die Frage, ob ein portabler Blu-Ray Player mit Basisfunktionen ausreicht, oder der Blu-Ray Player 5.1 bzw. 7.1-Surroung-Anschlüsse oder andere Anschlüsse wie USB haben soll, kann letztendlich nur von Ihnen beantwortet werden. Im Test wurden die beliebtesten Modelle unterschiedlicher Kategorien unter die Lupe genommen und zur Top-5- Liste der besten Blu-Ray Player im Jahr 2019 zusammengefasst.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Sony BDP-S4500

 

Als Testsieger setzte sich das 19,4 x 23 x 3,9 Zentimeter große und 800 Gramm schwere Gerät von Sony durch. Der Player überzeugte durch ein insgesamt gutes Preis-Leistungsverhältnis, denn er bewegt sich im unteren Mittelfeld, bietet aber dennoch die Möglichkeit, auch 3D-Blu-Rays abzuspielen, verfügt über eine gute App-Ausstattung sowie Menüführung und lässt sich dank DLNA einfach in Ihr Heimnetzwerk integrieren. Dadurch können Sie auch problemlos Inhalte von Ihrem Medienserver abspielen. Besonders positiv wirkte sich auch die sehr schnelle Boot-Zeit von nur etwa einer Sekunde aus, sodass es praktisch keine Wartezeit zwischen dem Einschalten und dem Erscheinen des Menüs gibt.

Da der Blu-Ray Player mit USB ausgestattet ist, können Sie auch schnell und unkompliziert Inhalte direkt vom Stick wiedergeben. Auch hier ist FullHD-Auflösung kein Problem und wird flüssig und anstandslos wiedergegeben. Sie können das Gerät sowohl mit der mitgelieferten Fernbedienung, als auch über die SideView-App für Ihr Smartphone steuern, was im Vergleich zur Steuerung mit der Fernbedienung nochmals deutlich angenehmer ist, da die Benutzeroberfläche die Handhabung enorm erleichtert.

Leider verfügt das Abspielgerät über keine WLAN-Verbindung, sodass Sie stets ein Kabel zum Blu-ray-Player benötigen. Auch 4K-Videos kann das Gerät nicht abspielen, denn dafür reicht die interne Prozessorleistung schlichtweg nicht aus. Wenn Sie aber auf der Suche nach einem soliden und kompakt gebauten Blu-Ray Player für die 3D und FullHD Wiedergabe sind, der sich zudem sehr einfach bedienen lässt, dann lohnt es sich, den BDP-S4500 von Sony zu kaufen. Allerdings müssen Sie auch damit leben, dass das Gerät im Vergleich zu Spitzenmodellen etwas lauter und zudem nicht ganz so hochwertig verarbeitet ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€99.95)

 

 

 

 

Samsung BD-H6500

 

Das Gerät von Samsung, liegt preislich im Mittelfeld, bietet die Möglichkeit 4K- also UltraHD-Inhalte wiederzugeben, sowie auch 3D Blu-Rays. Hinsichtlich Design ist das Modell schlicht und einfach gehalten, bietet aber dank der HD-Tonformate inklusive Dolby Digital Plus sowie True HD zusätzlich gute Audioeigenschaften für die Wiedergabe von Musik und Filmsound. Über den frontseitigen USB-Anschluss lassen sich zusätzlich Inhalte direkt vom Stick abspielen und dank des schnellen Prozessors sind auch hochauflösende Filme im MKV-Format für das Gerät kein Problem.

Die Bedienung ist sehr vorteilhaft und kann entweder am Gerät direkt erfolgen oder über die mitgelieferte Fernbedienung. Dank vorinstalliertem Browser und vorinstallierter Apps sind die Streaming-Möglichkeiten ebenfalls nahezu grenzenlos. Natürlich sind auch Streamingdienste wie Netflix, Maxdome oder AmazonPrime Video per App verfügbar.

Insgesamt bietet der BD-H6500 von Samsung eine gute Mischung aus Performance, Ausstattung und Preis, sodass sich die Anschaffung lohnt, wenn Sie mit der Kunststoffverkleidung und dem schlichten Design leben können. Leider ist das Gerät im Vergleich zur Konkurrenz etwas lauter, wodurch es empfehlenswert ist, mindestens drei Meter vom Gerät entfernt zu sein, damit kein Geräusch mehr wahrnehmbar ist.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Panasonic DMP-UB900EGK

 

Das mit Abstand teuerste Gerät im Test war der DMP-UB900EGK von Panasonic. Im Gegensatz zu einfachen Modellen können Sie bei diesem Modell auch Surround-Inhalte ausgeben, ohne dass Sie zusätzlich auf einen AV-Receiver angewiesen sind. Die Boxen und der Subwoofer werden beim Modell von Panasonic direkt am Blu-ray-Player angeschlossen.

Natürlich unterstützt das Gerät auch 4K-Wiedergabe, wodurch es höchste visuelle Ansprüche erfüllt. Es ist THX zertifiert, ermöglicht volle 7.1 Wiedergabe und ist in der Lage, hochauflösende Audiospuren mit 192kHz/32 Bit DAC zu decodieren. Durch die zwei HDMI-Ausgänge haben Sie zudem die Möglichkeit, mehrere Endgeräte wie TV und Beamer anzuschließen und können über das integrierte WLAN-Modul problemlos Video on Demand, Internet Apps oder DLNA für die Wiedergabe von Dateien aus Ihrem lokalen Mediaserver abspielen.

Per USB-Steckplatz können Sie eine externe Festplatte oder einen Stick anschließen, sodass Sie weitere Möglichkeiten zur Wiedergabe von Audio- oder Videodateien haben. Die Menüführung ist komfortabel und intuitiv, sodass das Gerät insgesamt auf ganzer Linie überzeugt. Schwächen hat es – abgesehen vom Preis – eigentlich keine.

Lediglich bei der Wiedergabe von MP4-Dateien hat sich im Test gezeigt, dass er nicht mit allen Formaten bedingungslos zurechtkommt. Hier müssen Sie hin und wieder Abstriche machen. Zur Wiedergabe von UHD oder 3D-Blu–rays in Dolby-Surround gab es im Test aber keine bessere Variante. Durch den relativ hohen Preis kommt das Gerät aber sicherlich nicht für jeden in Frage.

 

Kaufen bei Amazon.de (€999)

 

 

 

 

Samsung BD-J4500R

 

Der sehr günstige Player von Samsung eignet sich ideal als Einstiegsgerät. Zusätzlich zum Abspielen von Bluerays können auch CDs wiedergegeben und sogar auf USB-Stick ins mp3-Format gerippt werden.

Per Anynet+ können Sie das Gerät neben anderen externen Geräten problemlos über eine Fernbedienung steuern und dank USB-Wiedergabe können auch MKV-Dateien oder andere Formate einfach und unkompliziert abgespielt werden.

Leider ist das Gerät nicht UHD oder 3D-fähig, denn für diese prozessorintensiven Prozesse arbeitet das Gerät mit etwas zu wenig Leistung. Wenn Sie aber ohnehin keinen 4K-Fernseher besitzen und auch die Anschaffung eines solchen in naher Zukunft nicht planen, lohnt sich der Kauf des Samsung BD-J45O0R aufgrund des sehr günstigen Preises auf jeden Fall.

Das Preis-Leistungsverhältnis überzeugt, Sie müssen jedoch damit leben, dass er im Betrieb relativ laut ist und zudem nicht ganz so komfortabel zu bedienen wie die Konkurrenzmodelle.

 

Kaufen bei Amazon.de (€105)

 

 

 

 

LG Electronics BP250

 

LG hat mit dem BP250 ein solides Gerät im Preiseinstiegsbereich am Markt, dass Inhalte in 1080p abspielen kann und über einen Upscaler verfügt, wodurch auch DVD-Inhalte gut hochskaliert werden und entsprechend besser aussehen, als auf einem herkömmlichen DBD-Player.

Auch CDs können wiedergegeben werden und dank USB-Port haben Sie zudem die Möglichkeit, weitere Inhalte einfach auf dem Fernseher abzuspielen. Insbesondere für alle, die noch viele DVDs zuhause haben und auf der Suche nach einem einfachen Blue-Ray-Player mit FullHD-Wiedergabe sind, lohnt sich die Anschaffung des Gerätes von LG daher. 3D-Inhalte sowie UHD-Inhalte kann das Gerät jedoch nicht abspielen.

Die Bedienung über die mitgelieferte Fernbedienung ist intuitiv und einfach und auch optisch konnte das 27 x 19,5 x 4,3 Zentimeter große und 830 Gramm leichte Geräte die Tester überzeugen. Dank MKV, DivX, MP3 sowie Dolby TrueHD und dtsHD-Kompatibilität eignet sich das Modell als universelles Medien-Abspielgerät sehr gut.

Leider ist keine WLAN-Verbindung möglich, wodurch der Einsatzbereich etwas eingeschränkt und eine Netzwerkeinbindung nicht möglich ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€98.25)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status