ᐅ Kinderpools mit Rutsche | Vergleich & Testsieger

Bester Kinderpool mit Rutsche

Letztes Update: 16.11.19

 

Welches sind die besten Kinderpools mit Rutsche im Jahr 2019?

 

 

Wenn Sie einen Kinderpool kaufen möchten, könnte ein Modell mit Rutsche interessant für Sie sein, wenn Sie noch kleinere Kinder haben. Die Pools sind praktisch, bieten Spielspaß und sind bereits günstig zu haben, auch wenn selbst ein günstiger Kinderpool mit Rutsche in der Regel etwas teurer ist als ein ähnlich aufgebautes Modell ohne Rutsche. Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, sollten Sie sich ein wenig mit der Materie befassen, wofür sich unsere Kaufberatung gut eignet. Abschließend finden Sie in unserer Bestenliste noch eine Übersicht über die besten Kinderppols mit Rutsche, die wir im Test ermittelt haben.

Merkmale eines Kinderpools mit Rutsche

 

Ideal sind Kinderpools, die mit einer Rutsche ausgestattet sind, für Kinder im Alter zwischen etwa 3 und 5 Jahren geeignet. In einigen Modellen können auch noch kleinere Kinder bereits planschen und viel Spaß haben. Für größere Kinder ist es empfehlenswert, wenn der Pool zusätzlich ein etwas tieferes Becken bietet, denn die meisten Pools mit Rutsche sind eher Planschbecken, die sehr flach gehalten sind. Grundsätzlich gibt es sie aber natürlich in allen nur erdenklichen Farben, Formen und Größen.

Da die Kinder nicht gerade zimperlich mit dem Material umgehen, sollte der Kunststoff robust und langlebig sein und insbesondere die Nähte sollten auch höheren Belastungen gut standhalten können. Da dies nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich ist, hilft ein Blick auf Meinungen und Bewertungen anderer Käufer. Mit zunehmendem Alter steigen die Ansprüche der Kinder an den Pool, sodass es sich ab einem Alter von etwa 5 Jahren vermutlich eher lohnt, einen Pool mit einem etwas tieferen Becken zu kaufen, in dem das Kind oder die Kinder auch mal auf Tauchgang gehen können.

Die meisten werden einen Kinderpool aufbauen und spätestens nach ein bis zwei Tagen wieder abbauen bzw. neu befüllen wollen. Dementsprechend macht es in diesem Fall nur wenig Sinn, ein Modell mit sehr großem Fassungsvermögen zu kaufen. Zudem sollten Auf- und Abbau schnell gehen und unkompliziert sein. Daher haben sich aufblasbare Modelle als sehr sinnvoll erwiesen. Sie sind unkompliziert in der Handhabung, kompakte Modelle können sogar auf Terrasse oder Balkon aufgestellt werden und sie bieten den Kleinen eine Menge Spaß. Außerdem lassen sie sich sehr platzsparend verstauen.

Einige Hersteller bieten auch Pools mit Sonnendach an, was grundsätzlich sehr empfehlenswert ist, üblicherweise bieten diese Pools dann aber keine zusätzliche Rutsche, sodass Sie hier mit einem Sonnenschirm für Schatten sorgen müssen, falls Sie den Pool zum Aufheizen direkt in der Sonne platzieren. Beachten Sie auch, dass die meisten Kinderpools nicht für den Dauerbetrieb mit dem gleichen Wasser geeignet sind, da hier Chemikalien wie Chlor und Algenmittel eingesetzt werden müssen, um das Wasser klar und sauber zu halten. Einfacher Kunststoff wird durch diese Zusätze aber auf Dauer angegriffen.

 

 

Poolgrößen und Alternativen zum Pool mit Rutsche

 

Um eine Rutsche sinnvoll nutzen zu können, muss der Pool eine gewisse Mindestgröße haben, damit die Kinder beim Rutschen nicht herausfallen können. Dementsprechend sind viele Modelle entweder zweigeteilt oder beinhalten nur eine sehr kleine Rutsche bzw. eine Kombination aus beidem. Da meist die Rutschen ebenso mit Luft gefüllt und aufgeblasen werden müssen, geben sie beim Rutschen nach, was die Reibung erhöht. Zum rasanten Rutschen sind diese aufblasbaren Planschbecken mit Rutsche daher nicht geeignet. Für Kleinkinder sollte die Wasserhöhe im Pool maximal 10 bis 20 Zentimeter betragen, damit keine Gefahr besteht, auch wenn Sie die Kids mal einen Augenblick aus den Augen lassen. Der Durchmesser sollte bei einem Pool mit Rutsche im Idealfall zwei Meter oder mehr betragen, damit ausreichend Platz zum Planschen und Rutschen zur Verfügung steht.

Was die Größe angeht sollten Sie bedenken, dass bei einem Pool mit einer Größe von 1,60 x 1,00 Meter und einer Höhe von 30 cm bereits etwa 100 Liter Wasser Platz finden. Je größer das Becken wird, desto mehr Wasser müssen Sie einfüllen und desto schwerer wird der befüllte Pool. Dies kann ab einer gewissen Größe bereits zu Problemen hinsichtlich der Traglast führen, wenn sie ihn zum Beispiel auf einem Balkon befüllen möchten.

Wenn Sie einen Pool mit Rutsche für ältere Kinder ab etwa fünf bis sechs Jahren suchen, empfehlen wir Ihnen, nach einem klassischen Kinderpool Ausschau zu halten und diesen mit einer zusätzlichen Kunststoffrutsche für den Garten zu ergänzen. So können Sie nicht nur ein Modell mit größerem Becken kaufen, was für etwas größere Kinder interessanter ist, sondern können gleichzeitig auch eine Gartenrutsche kaufen, an die ein Wasserschlauch angeschlossen werden kann, sodass das Modell im Nu zur rasanten Wasserrutsche wird.

 

 

Zusatzausstattung und Preislage

 

Dass die Becken frei von Phthalatweichmachern sind, sollte heute eigentlich selbstverständlich sein, dennoch hat sich im Test gezeigt, dass dies nicht bei allen Becken der Fall ist. Achten Sie daher insbesondere bei sehr günstigen Modellen darauf.

Viele Hersteller statten aufblasbare Kinderpools mit Rutschen zusätzlich noch mit weiteren Spielelementen aus. So kann ein zusätzliches Becken integriert sein oder es wird eine kleine Hüpfburg integriert, sodass der Pool gleich auf zweierlei Art genutzt werden kann. Kleine Features wie eine integrierte Wasserdusche oder Spielbälle und Wurfringe werden natürlich auch gerne von den kleinen angenommen, können im Zweifel aber auch problemlos nachgekauft werden. Letztendlich sollten Sie sich hinsichtlich Ausstattung, Größe und Art des Pools am Alter des Kindes orientieren. Je älter das Kind ist, desto weniger aufregend wird es eine kleine aufblasbare Rutsche finden, die im Pool integriert ist.

Preislich bewegen sich die meisten Kinderpools mit Rutsche zwischen etwa 40 bis 80 Euro. Allerdings gibt es auch aufwändigere Modelle, die schnell auch mehrere Hundert Euro kosten können. Insbesondere ganze Spielinseln, die per Kompressor aufgeblasen werden und einer großen Hüpfburg ähneln, gehen schnell ins Geld. Eine solche Poollandschaft wird aber sicherlich für die wenigsten Zuhause in Frage kommen.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Intex 57453NP

 

Als bester Kinderpool mit Rutsche konnte sich das aufblasbare Modell von Intex durchsetzen. Der Pool misst insgesamt 2,97 x 1,93 x 1,34 m und überzeugt durch eine gute Ausstattung und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zwar müssen Sie bei dem Modell ein paar Abstriche bei der Haltbarkeit machen, denn die Schweißnähte im Bereich der Rutsche halten einer sehr hohen Belastung nur bedingt stand, unterm Strich ist die Verarbeitung im Verhältnis zum Preis aber sehr gut. Das Modell ist zweigeteilt und verfügt über einen Planschbereich, in dem das Wasser etwas tiefer ist, sowie einen kleinen Bereich, in den man über die enthaltene Rutsche hineinrutschen kann.

Ein Spielbogen (aufblasbar) inklusive kleiner Regendusche, die an den Gartenschlauch angeschlossen werden kann sowie Zubehör wie aufblasbare Wurfringe und Bälle sind ebenfalls enthalten. Damit ist die Ausstattung insgesamt sehr gut. Aufblasen lässt sich das Modell allerdings nur mit einer elektrischen Pumpe, da die Ventile sehr groß sind. Mit dem Mund ist es nicht möglich. Dies würde auch zu lange dauern, denn das Becken fasst insgesamt bereits stolze 300 Liter Wasser.

 

Kaufen bei Amazon.de (€13.99)

 

 

 

 

Friedola 14068

 

Bei dem Modell von Friedola handelt es sich um eine Kombination aus Hüpfburg und Planschbecken, das im Test sehr gut von den Kids angenommen wurde. Die Hüpfburg misst insgesamt 1,65 x 1,65 x 1,75 m und das angeschlossene Planschbecken misst 1,95 x 1,42 m. Die Hüpfburg ist mit drei abnehmbaren Seitenteilen und abnehmbaren Giraffenköpfen ausgestattet und macht hinsichtlich der Verarbeitung einen guten Eindruck.

Der Pool ist separat und verfügt über ein Boden-Ablassventil, sodass er auch einzeln verwendet werden kann, ohne Hüpfburg. Auch die Rutsche ist als Zubehörteil enthalten und sie wird ebenfalls aufgeblasen. Außerdem gehören noch zwei Wurfringe und eine aufblasbare und an den Gartenschlauch anschließbare Palme mit Sprühfunktion zum Lieferumfang, sodass die Ausstattung insgesamt überzeugen kann.

Ohne elektrische Pumpe ist es bei dem Modell leider sehr schwer, es straff genug aufzupumpen, damit alle Elemente so stehen, wie es gedacht ist. Auch ist die Materialverarbeitung etwas einfacher gehalten, denn im Laufe der Zeit entweicht Luft, sodass sie immer wieder nachgefüllt werden muss. Darunter leidet das Preis-Leistungs-Verhältnis etwas. Der Spaßfaktor ist aber hoch, sodass das Modell unterm Strich sehr empfehlenswert ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€69.99)

 

 

 

 

Intex 57454EU

 

Beim Planschbecken von Intex handelt es sich um eine kleine Poollandschaft, die in zwei Pools unterteilt ist: ein größeres Becken und ein kleines Planschbecken. Das komplette Modell inklusive Rutsche und Palme ist aufblasbar und es gibt ein Regelventil für den Wasserabfluss sowie zwei separate Ablassstopfen je Pool.

Reparaturflicken sowie Zubehör wie aufblasbare Wurfringe und kleine aufblasbare Tiere sind im Lieferumfang ebenfalls bereits enthalten, sodass die Ausstattung insgesamt sehr gut ist. Preislich liegt das Modell im Mittelfeld, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich gut ist. Die Verarbeitung ist insgesamt gut, allerdings ist das Becken eher nur für sehr kleine Kinder geeignet, denn der Wasserstand ist sehr niedrig.

Außerdem ist die Reinigung recht kompliziert, da sich unter der Rutsche Schmutz sammelt, der sich nur schwer entfernen lässt. Hin und wieder muss es nachgefüllt werden und sehr starken Belastungen hält es nicht sehr gut stand. Im Verhältnis zum Preis geht die Verarbeitungsqualität aber völlig in Ordnung.

 

Kaufen bei Amazon.de (€18.51)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status