Vorteile und Nachteile des neuen 5G Funkstandards

Letztes Update: 27.09.21

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Die fünfte Mobilfunkgeneration ist in aller Munde, doch gefühlt tut sich nicht viel, es wird viel diskutiert und der UMTS- und LTE-Nachfolger scheint nicht so richtig in die Gänge zu kommen. Doch was genau sind eigentlich die Vorteile, die wir von einem voll ausgebauten 5G-Netz haben, wie ist der aktuelle Stand und gibt es auch Nachteile?

Diese und weitere Fragen zum aktuellen Entwicklungsstand von 5G haben wir für Sie zusammengefasst und beantwortet. So können Sie vielleicht auch für sich selbst besser entscheiden, ob das nächste Smartphone unbedingt ein 5G-Smartphone sein muss oder nicht.

 

Was ist der 5G Standard?

Bei der fünften Generation des Mobilfunks spricht man vom 5G Mobilfunkstandard. Es handelt sich dabei um den neuesten Standard, der seit 2019 vorangetrieben wird und zunehmend breiter verbreitet ist. 5G baut auf dem bestehenden LTE-Standard (Long Term Evolution) auf, wobei 5G auf eine engmaschigere Verteilung der Funkzellen angewiesen ist, um die volle Datenübertragungsrate für alle Endnutzer bereitstellen zu können. 

Bereits seit 2019 ist das 5G Netz auch für Endkunden in Deutschland verfügbar. Da für den neuen Standard zusätzliche Frequenzbänder benötigt werden und ein umfangreicher Ausbau erfolgen muss, wird es noch eine Weile dauern, bis man von einer flächendeckenden Versorgung sprechen kann.

 

Bottlenecks in der aktuellen Entwicklung mobiler Software und Spiele 

Die Erwartungen der Industrie und der Gesellschaft an den neuen Standard sich noch. Schlussendlich bietet die neue Technologie auch viele Vorteile und hat das Potenzial, den Grundstein für die moderne Digitalisierung aller Bereiche unseres Lebens zu legen. Stichworte wie Wirtschaft 4.0 liegen in aller Munde und die Wirtschaft soll enorm davon profitieren; ebenso wie die Gesellschaft. 

Gleichzeitig gibt es den Zwiespalt, der besonders in der Unterhaltungselektronik zu spüren ist. Theoretisch erlaubt es die Performance moderner Smartphones in Verbindung mit Cloud-Services hochentwickelte Apps und Spiele auf das Smartphone zu bringen, die vorher undenkbar gewesen wären. Doch die breite Masse ist noch nicht auf 5G umgestiegen. Entsprechend sind Entwickler moderner Anwendungen nach wie vor darauf angewiesen, Software wie Spiele, die auch mobil spielbar sein sollen, für langsame Datenverbindungen wie LTE oder sogar nur UTMS zu optimieren. 

Nur dadurch kann sichergestellt werden, dass die Anwendungen einer breiten Masse zugänglich bleiben. Deutlich sieht man das Phänomen beispielsweise an mobilen Glücksspielen. Moderne Browsertechnologie und eine gute Performance moderner Smartphones würden grafisch aufwändige Spiele längst möglich machen und in jede Hosentasche bringen können. Doch in Deutschland ist mobiler Traffic teuer und die Ladezeiten müssen auch bei schwacher Verbindung so gering wie möglich gehalten werden. 

Entsprechend fühlen sich Slots und andere Spiele wie beispielsweise die Rizk Spielautomaten heute praktisch genauso an wie noch vor 10 Jahren. Die Softwareentwickler könnten, die Betreiber der Spieleportale und Gambling-Seiten wollen, doch die Endkunden sind noch nicht so weit. Solange sich dies nicht ändert, bringt die neue Technologie der breiten Masse bei mobilen Anwendungen noch relativ wenig.

Vorteile der fünften Mobilfunkgeneration

5G bietet eine ganze Reihe von Vorteilen, die zum größten Teil auf der Hand liegen. Ein Teil der Vorteile können sich die meisten Anwender heute aber noch nicht so richtig vor Augen führen. Die wesentlichen Vorteile haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst: 

Die Downloadrate liegt bei bis zu 10 Gigabit pro Sekunde, was 10.000 Megabit entspricht. Dies ist im Vergleich zum LTE-Standard (225 Megabit) deutlich höher.

Die Latenz ist deutlich geringer (der Ping ist besser) und liegen bei bis zu unter 1 ms. Dies ist nicht nur für Gamer interessant, sondern sorgt schlichtweg dafür, dass keine Verzögerungen auftreten, so dass der Einsatzbereich vielseitiger wird, da auch die Kommunikation zwischen Maschinen praktisch in Echtzeit erfolgen kann. 

Andere Technologien wir 4G oder WLAN können entlastet werden, was Kapazitäten schafft.

Videochats und Streaming in 4K oder 8K ist mit 5G kein Problem

Die Downtime von Netzwerken wird deutlich verringert werden.

Daten können in „echter“ Echtzeit übertragen werden, was eine standortunabhängige Gerätesteuerung erlaubt. 

Als Basis für die Evolution des autonomen Fahrens ist 5G unverzichtbar.

 

Nachteile der fünften Mobilfunkgeneration

Neben den eindeutigen Vorteilen gibt es aber auch eine Reihe von Nachteilen, die mit 5G einhergehen; insbesondere zum jetzigen Stand. Die wesentlichen Nachteile haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst.

5G ist bisher kaum zugänglich für alle. Erst 2022 sollen bis zu 98% aller Haushalte 5G nutzen können.

Die Belastung durch elektromagnetische Strahlen ist durch immer mehr 5G Maschinen und Endgeräte deutlich höher als bisher. 

Hardware, die den 5G-Standard erfüllt, ist für den breiten Markt noch recht spärlich gesät und zudem deutlich kostenintensiver.

5G macht die Netze deutlich komplexer. Treten Probleme auf, kann es umständlicher und langwieriger sein, diese zu beheben. Dies erhöht gleichzeitig den Kontrollbedarf.

Für Netzbetreiber ist der 5G-Ausbau sehr kostenintensiv. Entsprechend müssen – ähnlich wie bei UMTS und 4G – hohe Kosten auf die Nutzer umgelagert werden. 

Fazit und Zukunftsaussichten

Bis der flächendeckende Ausbau passender 5G-Hardware erfolgt ist, wird es noch einige Zeit dauern. Außerdem werden insbesondere zu Beginn nicht alle Privatanwender auf den neuesten Stand der Technik upgraden, schließlich ist es im Rahmen der Mobilfunkverträge auch eine Kostenfrage. 

Diese Umstände in Verbindung mit der Tatsache, dass es nach wie vor unklar ist, ob überhaupt ausreichend viele Anwender zum neuen Standard wechseln wollen, sorgt dafür, dass 5G noch lange nicht zum Standard erklärt werden wird. 

Dies wiederum führt unweigerlich dazu, dass auch Entwickler von Spielen und Anwendungen noch eine ganze Zeit lang so entwickeln müssen, dass Software, die eine Internetverbindung benötigt, auch ohne 5G funktioniert. 

Dennoch wird 5G kommen. Das steht fest. Es wird bei flächendeckender Versorgung den Grundstein für viele smarte Anwendungsbereiche wie autonomes Fahren setzen und zum tragenden Pfeiler des IoT. Auch für die Netzwerktechnik zur digitalen Kommunikation von morgen wird 5G ein neues Zeitalter einläuten. 

Heute ist es noch schwer absehbar, was das im Detail für einzelne Anwender und die breite Masse bedeutet. Doch es wird schon bald zum neuen Industriestandard werden und die nächste Generation wird es kaum verstehen können, wie wir mit 3G oder UMTS überhaupt in der Lage waren, vernünftig Daten drahtlos auszutauschen. Ein großes Bottleneck der Digitalisierung wird mit 5G verschwinden.

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status