Beste WLAN Drucker

 

WLAN Drucker – Test 2017

 

 

Netzwerkdrucker Kaufberater

 

Moderne Netzwerkdrucker verfügen alle über eine WLAN-Schnittstelle und das Angebot an verschiedenen Modellen ist sehr groß. Ob für Ihren Bedarf ein einfacher, günstiger WLAN Drucker oder ein hochwertiges Multifunktionsgerät am besten geeignet ist, hängt von Ihrem Druckaufkommen, Ihrem Budget und Ihren Anforderungen ab. Daher sollten Sie sich mit den verschiedenen Druckertypen sowie Ihren persönlichen Anforderungen befassen, bevor Sie einen Preisvergleich durchführen oder ein Modell kaufen. Als bester WLAN Drucker für Ihren Bedarf sollte sich immer das Modell durchsetzen, das am besten auf Ihr Druckaufkommen und die Art an Dokumenten und Aufgaben abgestimmt ist. Im Test finden Sie eine Übersicht über die fünf besten WLAN Drucker im Jahr 2017, die für unterschiedliche Bereiche geeignet sind.

 

Arten von WLAN-Druckern

 

Vor dem Kauf sollten Sie sich zunächst überlegen, welche Art von Drucker Sie verwenden möchten. Hierbei wird zwischen zwei Hauptgruppen unterschieden: Tintenstrahl und Laserdrucker.

Bei beiden Varianten erlaubt die WLAN-Fähigkeit auch das Drucken vom Mobiltelefon oder von anderen Geräten, die sich im gleichen Netzwerk befinden. Dies ist grundsätzlich natürlich ein großer Vorteil im Vergleich zu einfachen Druckern die lediglich über einen USB-Anschluss verfügen.

Die pauschale Faustregel, dass Laserdrucker im Büro und Tintenstrahldrucker Zuhause eingesetzt werden, hat nicht mehr wirklich Gültigkeit. Insbesondere in Zeiten günstiger Laserdrucker kann sich die Anschaffung eines Lasergerätes auch für den Privathaushalt durchaus lohnen. Insbesondere auch Farblaserdrucker sind in den letzten Jahren deutlich günstiger geworden, sodass es durchaus Sinn machen kann, sich diese Art von Druckern genauer anzuschauen. Wenn Sie lediglich Dokumente drucken möchten und keine Fotos oder qualitativ hochwertige Grafiken drucken müssen, ist die Anschaffung eines günstigen schwarz-weiß-Laserdruckers unter Umständen sogar die günstigste und zudem effizienteste Wahl, da der Druck deutlich schneller ist als es bei Tintenstrahl-Modellen der Fall ist.

Tintenstrahldrucker sind nach wie vor erste Wahl, wenn es um Vielfalt geht. Denn ein guter Tintenstrahldrucker ist nicht nur in der Lage, günstige Kosten pro Seite zu erreichen, sondern Sie können sowohl Dokumente, als auch hervorragend Fotos ausdrucken, was mit einem Laserdrucker nicht möglich ist. Zudem haben Sie mit einem Tintenstrahldrucker im Vergleich zum Lasergerät einen deutlichen Preisvorteil bei den Anschaffungskosten. Allerdings sind die Ergebnisse von Tintenstrahlern stets empfindlicher gegen UV- und Feuchtigkeit, was im Bereich des Dokumentendrucks ein echter Nachteil ist.

Eine Sonderform stellen dann noch Thermosublimationsdrucker dar, die ausschließlich für den Fotodruck verwendet werden. Als normaler Netzwerkdrucker für Zuhause sind sie nicht geeignet, da die Druckkosten viel zu hoch sind, um beispielsweise Dokumente zu drucken.

Unabhängig von der Entscheidung zwischen Tintenstrahldrucker, Schwarz-weiß oder Farblaserdrucker, müssen Sie sich zudem überlegen, ob Sie einfach nur drucken möchten, oder gleichzeitig einen Scanner, Kopierer oder Fax in einem wünschen. Sollte dies der Fall sein, lohnt sich die Anschaffung eines Multifunktionsdruckers mit Netzwerkfunktion.

 

 

Welcher Drucker ist für welche Anforderungen am besten geeignet?

 

Grundsätzlich ist das Haupt-Entscheidungskriterium bei der Wahl des richtigen Modells das Druckaufkommen. Bei einem sehr hohen Druckaufkommen lohnt sich generell die Anschaffung eines Laserdruckers. Bei kleinem und mittlerem Druckaufkommen ist meist ein Tintenstrahldrucker die bessere Wahl. Dies liegt daran, dass mit steigendem Druckaufkommen die höhere Investition durch die niedrigeren Druckkosten pro Seite amortisiert werden. Dies trifft insbesondere auf Bürolaserdrucker zu, die in einem Preisbereich zwischen 300 und 400 Euro liegen, bei denen Seitenpreise von unter einem Cent pro schwarz-weiß-Seite möglich sind. Allerdings sollten Sie gleichzeitig auch beachten, dass Sie bei einem sehr niedrigen Druckaufkommen, wenn der Drucker teilweise über längere Zeit überhaupt nicht genutzt wird, bei einem Tintenstrahl-Gerät stets der Gefahr ausgesetzt sind, dass die Düsen eintrocknen. Dies kann bei einem Laserdrucker nicht passieren. Als Faustregel können Sie davon ausgehen, dass sich die Anschaffung eines hochwertigen Laserdruckers sich ab einem Druckvolumen von etwa 1.000 Seiten pro Monat rechnet.

Sobald Sie beabsichtigen, qualitativ hochwertige Farb-Fotoausdrucke zu tätigen, kommen Sie um einen Fotodrucker nicht herum. Auch ein guter Multifunktions-Tintenstrahldrucker ist heutzutage in der Lage, hervorragende Fotos zu drucken. Bei hochwertigen Ausdrucken von Grafiken und Diagrammen kann ein guter Farblaserdrucker hingegen mittlerweile gut mithalten.

Sollten Sie häufig umfangreiche Dokumente kopieren und drucken müssen, kann sich zudem die Anschaffung eines Duplexdruckers lohnen, der die Dokumente beidseitig bedrucken kann.

 

Preislage und Budget

 

Die Preislage der unterschiedlichen Modelle variiert recht stark. Seit Laserdrucker deutlich günstiger geworden sind, können Sie einen monochrom-Laserdrucker bereits für deutlich unter 100 Euro kaufen und selbst als Multifunktionsdrucker ist ein solcher Laserdrucker mit rund 100 Euro sehr erschwinglich. Natürlich hängt der genaue Endpreis von Funktionsumfang, Größe und Verarbeitung ab. Auch Farblaserdrucker können bereits in einer Preisklasse zwischen 150 und 300 Euro sehr gute Ergebnisse bieten und für den Heimbedarf absolut geeignet sein. Allerdings darf dabei nicht vergessen werden, dass einfache Tintenstrahl-Modelle mit teilweise unter 50 Euro hinsichtlich der Anschaffungskosten natürlich ungeschlagen bleiben.

Je mehr Funktionen das Gerät hat, desto höher wird die Investition schlussendlich ausfallen. So werden Sie einen empfehlenswerten Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker ebenfalls kaum unter 100 Euro kaufen können. Als Faustregel können Sie davon ausgehen, dass Sie umso mehr für den Drucker investieren sollten, je höher das Druckaufkommen ist, denn die Seitenpreise sinken mit zunehmender Druckerqualität. Bei einem monatlichen Druckaufkommen von 500 bis 1.000 Seiten oder mehr, lautet daher die Empfehlung, mindestens 100 Euro für einen neuen Drucker zu investieren.

 

 

WLAN Drucker Testsieger – Top 5

 

 

Keine Frage, ein Drucker gehört mittlerweile zur Standardausstattung in den meisten Haushalten. Hierbei setzen sich Netzwerkdrucker immer mehr durch und besonders komfortabel ist es, wenn das Gerät WLAN unterstützt.

Die Auswahl an Geräten ist riesig und unübersichtlich und neben der reinen Produktvielfalt müssen Sie sich zusätzlich darüber Gedanken machen, ob der WLAN Drucker Laser oder Tintenstrahltechnologie verwenden soll bzw. ob Sie einen WLAN Multifunktionsdrucker mit oder ohne Faxfunktion, einen einfachen Drucker, einen High-Speed Duplex Drucker oder einen Fotodrucker mit WLAN kaufen möchten. Wenn Sie sich für einen grundsätzlichen Drucker-Typ entschieden haben, können Sie der Top-5-Liste die Testsieger der jeweiligen Kategorien entnehmen und somit eine Übersicht über die besten WLAN Drucker im Jahr 2017 erhalten, was die Entscheidung deutlich erleichtert. Im Test wurden die beliebtesten Geräte geprüft und hinschtlich Funktionalität, Verarbeitung und Preis-Leistungsverhältnis bewertet.

 

 

Brother HL-L2340DW

 

Als bester WLAN Druck setzte sich das Monochrome-Laser Gerät von Brother durch. Für die meisten Anwendungsbereiche ist ein schwarz-weiß-Gerät absolut ausreichend und aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses in Verbindung mit der hochwertigen Verarbeitung und robusten Bauweise bietet der HL-L2340DW von Brother alles, was ein guter Drucker für den Heimbedarf mitbringen sollte.

Preislich liegt das 35,6 x 36 x 18,3 cm große Gerät im Mittelfeld, arbeitet mit einem 266 MHz schnellen Prozessor und 32 MB Arbeitsspeicher, sodass Sie auch größere PDF-Dokumente problemlos und schnell ausdrucken können. Er kann per WLAN-Standard 802.11B/G/n in das Netzwerk integriert werden und bietet zusätzlich die Möglichkeit, per USB 2.0-Verbindung angeschlossen zu werden. Die Druckauflösung in Höhe von 2.400 x 600 dpi sorgt für scharfe Ausdrucke mit einer guten Darstellung von Grautönen und Nuancen. Die Papierkassette fasst 250 Blatt, sodass Sie dank der Druckgeschwindigkeit von 26 Seiten pro Minute auch große Dokumente mit sehr vielen Seiten problemlos und schnell ausdrucken können.

Dank Kompatibilität zur Brother App, iPrint&Scan sowie AirPrint und Google Cloud Print ist auch das Drucken direkt von mobilen Endgeräten kein Problem.

Wenn Sie einen günstigen Schwarz-Weiß-Laserdrucker suchen, der schnell arbeitet, eine gute Druckauflösung sowie eine unkomplizierte WLAN-Anbindung bietet, sollten Sie sich das Modell von Brother auf jeden Fall genauer anschauen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€101.99)

 

 

 

 

Canon Pixma MX925

 

Bei dem 39,6 x 49,1 x 23,1 cm großen Gerät von Canon handelt es sich um einen Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker mit Fax und WLAN. Mit einem Gewicht von 12 Kilogramm ist er sicherlich kein Leichtgewicht, bietet aber im Gegenzug auf einen sehr großen Funktionsumfang.

Das Gerät arbeitet mit einer maximalen Auflösung von 9.600 x 2.400 dpi, womit er sogar als Fotodrucker eine recht gute Figur abgibt. Randlose Fotos in einer Größe von 10×15 druckt das Gerät innerhalb von 21 Sekunden – ein sehr guter Wert. Mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 15 Seiten pro Minute in schwarz-weiß bzw. 10 Seiten in Farbe arbeitet er zudem recht schnell, sodass auch etwas größere Druckaufträge problemlos erledigt werden können. Dank des Flachbettscanners und des Dokumenteneinzuges können Sie das Gerät zusätzlich sehr gut als Kopierer und Fax verwenden.

Die Integration ins Netzwerk erfolgt per USB oder WLAN und funktionierte im Test reibungslos und einfach. Es werden die WLAN-Standards 802.11 b/g/n unterstützt und auch WPA bzw. WPA2 stellen für den Drucker kein Problem dar.

Die mitgelieferte Software sorgt für eine einfache Bedienung und lässt Sie zudem zusätzliche Services wie Easy-Web-Print einrichten. Per integriertem 7,5cm Farbdisplay können Sie alle Funktionen direkt und intuitiv steuern, ohne stets den Umweg über den PC oder Laptop gehen zu müssen.

Neben Aplles AirPrint und Googles Cloud Print werden auch Pixma Apps zum Drucken von Emails und Dokumenten unterstützt. Die Papierkassette fasst 250 Blatt, sodass Sie auch beim Ausdruck großer Dokumente nicht ständig Papier nachfüllen müssen. Insgesamt bietet Canon mit dem Pixma MX925 ein hervorragendes Multifunktionsgerät, das ein insgesamt sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Sollten Sie aber lediglich einen Tintenstrahldrucker für Fotos oder Dokumente nutzen wollen und weder Fax- noch Kopier- oder Scanfunktion benötigen, ist das Modell von Canon jedoch etwas zu preisintensiv.

 

Kaufen bei Amazon.de (€119.83)

 

 

 

 

Brother HL-3152CDW

 

Für anspruchsvolle Aufgaben und ein hohes Druckvolumen lohnt sich die Anschaffung eines Laser-Duplexdruckers. Der HL-3152CDW von Brother arbeitet in der Standardausführung mit einer Druckgeschwindigkeit von 18 Seiten pro Minute, kann aber auch in einer Variante mit 22 Seiten pro Minute sowie in einer Version ohne Duplexdruck-Funktion erworben werden.

Die maximale Auflösung beträgt 2.400 x 600 dpi, sodass Sie stets qualitativ hochwertige und gestochen scharfe Resultate erwarten können. Die gängigen WLAN-Standards 802×11 b/g/n werden ebenso unterstützt, wie eine Verbindung per LAN-Kabel und USB 2.0.

Das Gerät arbeitet mit einem 333 MHz schnellen Prozessor und verfügt über einen 64 Megabyte großen Arbeitsspeicher, sodass auch der Druck von großen Dokumenten kein Problem darstellt. Das 41 x 46,5 x 24 cm große Gerät arbeitet mit 335 Watt, was ein insgesamt guter Wert für einen Farblaserdrucker ist.

Preislich ist das Gerät von Brother recht intensiv, allerdings muss hier bedacht werden, dass die Folgekosten durch verhältnismäßig günstige Toner deutlich niedriger sind als bei den meisten anderen Farblaser-Geräten. Wenn Sie einen guten und schnellen Duplexdrucker suchen, können Sie mit dem HL3152CDW nicht viel falsch machen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€197.99)

 

 

 

 

Samsung SL-M2070W/XEC

 

Das 40,6 x 36 x 25,3 cm große und nur 7 Kilogramm leichte Gerät von Samsung überzeugte durch seine Variantenvielfalt sowie die einfache Bedienung und den 128 MB großen Arbeitsspeicher.

Der Farblaserdrucker von Samsung kann in vier verschiedenen Varianten – je nach Anforderung – erworben werden. So bietet Samsung das Modell als reinen USB-Drucker bzw. USB-Drucker mit Faxintegration an, sowie ebenfalls als Variante mit USB, LAN, WLAN, NFC mit oder ohne NFC.

Im Test wurde die Version ohne Fax aber mit WLAN und NFC getestet und vom Großteil der Tester als sehr gut empfunden. Die Bedienung und Einrichtung ist einfach und schnell und dank WLAN und NFC können Dokumente problemlos und unkompliziert auch von mobilen Endgeräten gedruckt werden. Dabei arbeitet das Gerät mit einer Auflösung von 1.200 x 1.200 Pixeln und schafft bis zu 20 Seiten pro Minute in schwarz-weiß, was ein sehr guter Wert ist. In die Kassette können 150 Blatt Din-A4-Papier eingelegt werden, die Ausgabe ist jedoch auf 100 Blatt beschränkt, spätestens dann müssen Sie die Druckseiten entnehmen.

Ein Flachbettscanner ist ebenfalls verbaut, sodass das Gerät gleichzeitig als Kopierer beziehungsweise – je nach Ausstattung – Faxgerät fungiert. Wenn Sie auf der Suche nach einem hochwertig verarbeiteten Farblaserdrucker sind, der mobiles Drucken in umfangreichen Funktionen unterstützt, dann ist der SL-M2070W von Samsung für Sie das richtige Gerät.

 

Kaufen bei Amazon.de (€129)

 

 

 

 

HP Envy 4520

 

Der günstige WLAN Drucker von HP begeisterte durch einen sehr guten Funktionsumfang sowie sehr gute Resultate beim Fotodruck. Das Modell arbeitet dank des 525 MHz Prozessors und dem 128MB großen Arbeitsspeicher sehr schnell und kann mit einer Auflösung von bis zu 4.800 x 1.200 dpi randlos drucken.

Die Bedienung ist dank des Touchscreens sehr einfach und mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 9,5 Seiten pro Minuten in schwarz-weiß kann das Gerät auch als Dokumentendrucker noch gut verwendet werden. Die Wireless-Funktionen sind dank 802-11n Standard sowie ePrint, AirPrint und Scan-to-Email ebenfalls sehr umfangreich, sodass HP mit dem Envy 4520 ein insgesamt sehr gelungenes Gesamtpaket zum günstigen Preis geschnürt hat, das zudem dank der schlanken Abmessungen von 44,5 x 36,7 x 12,8 Zentimetern bei einem Gewicht von nur fünf Kilogramm sehr kompakt ist.

Wenn Sie einen günstigen Drucker mit WLAN- und Scanfunktion suchen, mit dem Sie hervorragend auch Fotos drucken können, ist das Modell von HP das richtige für Sie. Für häufige Fotoausdrucke ist zudem eine Variante mit zusätzlicher 15-Blatt Foto-Papierkassette für 10×15-Fotos erhältlich.

 

Kaufen bei Amazon.de (€72.5)

 

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...