Beste Teppichkehrer

 

Teppichkehrer – Test 2017

 

 

Kaufberater Teppichkehrer

 

Warum sollte man einen Teppichkehrer kaufen, wenn man einen Staubsauger besitzt – fragen Sie sich vielleicht.

Die Antwort liegt aber auf der Hand: Die Modelle, die die unterschiedlichen Hersteller im Angebot haben, sind sehr handlich, schnell griffbereit, verfügen über spezielle Bürsten, die den Teppich effizient und schnell reinigen können und sind zudem auch als rein manuelle Modelle – ohne Strom – verfügbar.

Die besten Teppichkehrer im Jahr 2017 beinhalten sowohl manuelle als auch elektrisch betriebene Modelle.

Bevor Sie jedoch einen Preisvergleich vornehmen – bei dem die manuelle betriebenen Geräte natürlich deutlich besser abschneiden – sollten Sie sich fragen, ob Sie ein manuelles oder elektrisches Gerät kaufen möchten, wie gut sich die jeweiligen Modelle reinigen lassen und erst dann über Anschaffungspreis und Folgekosten nachdenken.

 

Teppichkehrer-s

 

Elektrisch oder manuell betrieben?

 

Grundsätzlich ist zu sagen, dass ein akkubetriebenes Modell – auch Akku-Besen – im Vergleich zum manuell betriebenen Modell meist gleichzeitig auch den Schmutz aufsaugt, während das manuelle Modell über Rotation der Bürsten, die durch das Schieben angetrieben werden, den Schmutz in den Auffangbehälter schleudert.

Die Nachteile der Akku-Besen liegen dabei auf der Hand – sie brauchen Strom, machen Geräusche und sind entsprechend mit höheren Kosten verbunden. Außerdem bildet der Akku die Schwachstelle der Geräte, denn dieser wird im Laufe der Zeit stetig an Leistung verlieren. Allerdings sind die Reinigungsergebnisse deutlich besser als bei den meisten manuell betriebenen Modellen, sodass der für Sie beste Teppichkehrer je nach Ihrem Bedarf auszusuchen ist. Wenn Sie das Gerät häufig zwischendurch für eine kleine Grundreinigung der Teppiche verwenden möchten, ist ein manuell betriebenes Modell in der Regel völlig ausreichend.

Da es eine praktisch unendliche Lebensdauer hat, lohnt sich die Anschaffung auf jeden Fall. Sollten Sie aber häufiger mit hartnäckigerem Schmutz wie vielen Tierhaaren zu tun haben, dann geht die Empfehlung eher in Richtung elektrisch betriebenem Modell, da sie effizienter arbeiten. Jedoch haben die meisten Leute für die schwierigeren Verschmutzungen ohnehin einen separaten Staubsauger, sodass der Kehrer ohnehin nur als zusätzlicher kleiner Helfer anzusehen ist, der schneller griffbereit ist und einfacher zu reinigen ist. Für die tägliche oder gar mehrmals tägliche grobe Reinigung liefern die Testseiger gute Ergebnisse und sind aufgrund des günstigen Preises sowohl in elektrischer als auch manueller Variante ein guter Helfer für zwischendurch.

Achten Sie beim Kauf eines Akku-Kehrers unbedingt auch auf die Akkulaufzeit. Manche Modelle benötigen unterschiedlich viel Energie für die Reinigung von Teppich- und Hartböden. Wenn der Akku relativ schwach ist, kann einem Teppichkehrer bereits nach 10 Minuten Betrieb auf einem Teppichboden der Saft ausgehen. Je nachdem, wie groß der Reinigungsumfang in Ihrem Haus oder der Wohnung ist, ist dies unter Umständen ein sehr entscheidendes Kriterium, das nicht außer Acht gelassen werden sollte.

 

 

Vergleichstabelle

 

Produktname Bester Preis Sterne Kundenbewertungen bei Amazon Erhältlich bei
Leifheit 11709 Teppichkehrer Regulus rot €28.99 Hier klicken Hier klicken Empfohlener Shop
Leifheit 11402 Teppichkehrer Rotaro S türkis €49.86 Hier klicken Hier klicken Empfohlener Shop
Dirt Devil M668 Duplex Akku-Bürstkehrer €79.9 Hier klicken Hier klicken Empfohlener Shop
Hier klicken Hier klicken Hier klicken Empfohlener Shop
Leifheit 11706 Teppichkehrer Regulus schwarz/silber €29.99 Hier klicken Hier klicken Empfohlener Shop

 

 

Effizienz und Bedienbarkeit

 

Hinsichtlich Reinigungsergebnissen liefern elektrische Modelle meist die besseren Ergebnisse. Aber auch ein günstiger Teppichkehrer ohne Akku kann ordentliche Ergebnisse auf Teppichböden bringen, da die speziellen Bürsten per Rotation viel Schmutz auf dem Teppichboden aufnehmen können. Auf glatten Böden fehlt den Modellen aber die zusätzliche Saugleistung, die manche elektrische Kehrer mitbringen, um kleine Partikel auch von glatten Böden aufnehmen können. Daher sollten Sie das Modell anhand Ihrer Bedingungen vor Ort auswählen. Wenn Sie viele glatte Böden wie Fliesen, Laminat o.Ä. haben und das Modell auch zur Grundreinigung dieser Böden nutzen wollen, empfiehlt sich auf jeden Fall die Anschaffung eines akkubetriebenen Modells. In diesem Zusammenhang sollten Sie auch darauf achten, dass die Reinigung einfach und schnell möglich ist. Denn einige Akkumodelle sind im Aufbau und in der Handhabung deutlich komplizierter als einfache mechanische Modelle, sodass auch die Reinigung und die Inbetriebnahme etwas zeitaufwändiger ist.

Zu guter Letzt spielt sicherlich auch das Gewicht eine große Rolle. Aufgrund des verbauten Akkus sind die elektrischen Geräte deutlich schwerer und es kann schneller zu Ermüdungserscheinungen bei der Nutzung kommen. Wenn Sie große Teppichflächen täglich mit dem Gerät reinigen möchten, kann die Nutzung eines manuellen Modells auf Dauer deutlich komfortabler und einfacher sein. Sollten aber große Flächen harter Böden vorhanden sein, die Sie ebenfalls reinigen möchten, werden Sie kaum drum herum kommen, ein entsprechendes elektrisches Modell zu kaufen.

Insbesondere für große Flächen, wenn Sie den Behälter häufiger reinigen müssen, ist es wichtig, dass dies mit einem Handgriff geschehen kann, denn andernfalls wird die Entleerung zur Last und die Nutzung des kleinen Helfers bringt dann im Vergleich zum Staubsauger keine großen Vorteile mehr.

 

Teppichkehrer-j

 

Anschaffungskosten und laufende Kosten

 

Da die Geräte ohne Beutel arbeiten, entstehen in Prinzip keine laufenden Kosten. Lediglich das Aufladen des Akkus bei elektrisch betriebenen Teppichkehrern verursacht Kosten.

Diese entstehen bei den manuell betriebenen Modellen nicht, daher sind diese absolut Kostenneutral hinsichtlich der Betriebskosten. Auch in der Anschaffung sind diese Geräte deutlich günstiger als die Akku-Kehrer, sodass es sich um eine generell sehr kleine Investitionssumme handelt, die Ihnen aber im Alltag eine Menge Erleichterung bringen kann.

Gute Teppichkehrer sind bereits unter 30 Euro zu haben, während akkubetriebene Geräte schnell die 50-Euro Marke überschreiten.

 

 

Teppichkehrer Testsieger – Top 5

 

 

Viele kennen das Problem: insbesondere mit vielen Hartböden im Wohnraum wird häufiger der Boden gewischt als gesaugt. Dennoch muss für einige liegende Teppiche der Staubsauger zur Hand genommen werden, was oft aufwändig ist, sodass eine kurze Zwischenreinigung viel Zeit in Anspruch nimmt. Zu diesem Zweck sind Teppichkehrer eine gute Alternative. Die Geräte funktionieren ohne Kabel und sind sehr handlich, daher schnell einsatzbereit. Im Test wurden die besten und beliebtesten Teppichkehrer unter die Lupe genommen und in Form der Top-5 der besten Teppichkehrer im Jahr 2017 für Sie zusammengefasst.

 

 

Leifheit Regulus 11709

 

1.Leifheit 11709Als bester Teppichkehrer und damit als Testsieger konnte sich das Modell 11709 von Leifeit durchsetzen. Mit drei Kehrbürsten und einer Kehrbreite von 22 cm konnte leichter Schmutz schnell und effizient beseitigt werden und durch die stufenlose Höhenverstellung, die per Knopf einfach variiert werden kann, lässt sich der Kehrer sehr gut und komfortabel an unterschiedliche Teppichhöhen anpassen.

Auch preislich kann der günstige Teppichkehrer punkten, denn unter den Top-Modellen ist er der zweigünstigste.

Durch das geringe Gewicht von nur 1,4 Kilogramm ist er sehr handlich und leichtgängig und kann aufgrund der Höhe von 1m (94 cm Stiel und 6cm Gehäuse) sehr gut bedient werden ohne dass Sie sich bücken müssen.

Die Materialverarbeitung ist insgesamt gut, denn das Modell besteht größtenteils aus Metall.

Insgesamt überzeugte der Regulus die Tester durch die gute Verarbeitung, gute Ergebnisse auf Teppichen und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Zudem lässt er sich schnell und einfach reinigen, sodass auch das Reinigungskonzept insgesamt punkten konnte.

Auf glatten Böden waren die Ergebnisse etwas schlechter als bei den teureren Modellen, jedoch handelt es sich bei dem Regulus schließlich auch um einen Teppichkehrer – und wenn Sie einen solchen kaufen wollen, dass bietet der Regulus 11709 von Leifeit ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und verspricht eine lange Lebensdauer.

Unter den besten Teppichkehrern im Jahr 2017 konnte sich das Modell von Leifheit als Testsieger durchsetzen. Die Übersicht der Vor- und Nachteile macht deutlich, warum das so ist.

 

Vorteile:

Preis: Als Modell im unteren Preisbereich überzeugt der Regulus 11709 im Test auf ganzer Linie.

Gewicht: Als guter Teppichkehrer mit nur 1,2 Kilogramm Gewicht gehört er zu den leichteren Vertretern seiner Art, was ihn unter’m Strich sehr komfortabel in der Handhabung macht.

Material: Der Kehrer besteht größtenteils aus Metall, weshalb er eine insgesamt lange Lebensdauer verspricht.

Manueller Betrieb: Das Gerät funktioniert ohne Strom oder Kabel, ist daher immer einsatzbereit.

 

Nachteile:

Nur für Teppichböden geeignet: Auf glatten Böden bietet der Teppichkehrer von Leifeit keine sehr guten Resultate. Dies muss er als Teppichkehrer auch nicht, dennoch konnten hier andere Modelle etwas besser abschneiden.

 

Kaufen bei Amazon.de (€28.99)

 

 

 

 

Leifheit Rotaro S 11402

 

2.Leifheit 11402Das Modell Rotaro S von Leifeit überzeugte durch sehr gute Reinigungsergebnisse und eine flexible Handhabung. Er verfügt mit 32 cm über eine sehr breite Kehrbreite und kann daher auch für größere Teppichflächen sehr gut verwendet werden.

Die verbauten Bürsten des Rotaro S von Leifeit sind aus Naturborsten hergestellt und reichen bis an Kanten von Möbeln oder Wände heran, sodass der Kehrer auch schwer erreichbare Ecken und Winkel gut erreicht.

Die Reinigung ist sehr einfach und hygienisch mit einem Handgriff möglich, denn Leifeit hat dem Modell einen gut konstruierten Container spendiert, der für eine schnelle und unkomplizierte Entleerung konzipiert ist.

Mit einem Gewicht von 2,3 Kilogramm ist er etwas schwerer als einfachere Modelle, überzeugt aber auch mit einer sehr schnellen und guten Reinigung, sodass das Gerät insgesamt nicht so lange im Einsatz bleibt wie Kehrer mit kleinerer Kehrbreite. Dadurch gleicht sich das etwas höhere Gewicht aus und das Modell konnte insgesamt mit einer einfachen Bedienung überzeugen. Auf glatten Böden erzielte er ebenfalls gute Ergebnisse, was nicht bei allen ausgesprochenen Teppichkehrern der Fall war.

Jedoch ist er im Test auch das zweitteuerste Modell gewesen, sodass es sich sicherlich nicht für jeden lohnt, den Rotaro zu kaufen. Wenn Sie aber auf der Suche nach einem solide verbauten und effizienten Gerät sind, dann ist das Modell von Leifeit sicher das richtige für Sie. Insbesondere wenn Sie ihn für Einsätze sowohl auf glatten als auch auf Teppichböden verwenden möchten. Allerdings liegen die Stärken klar im Teppichbereich. Auf Laminat oder Fliesen dürfen Sie keinen Staubsaugerersatz erwarten.

Wie im Testbericht bereits erwähnt, ist der S11402 kein sehr günstiger Teppichkehrer, überzeugte aber alle Tester, die länger Erfahrung mit dem Teppichkehrer gesammelt haben. Eine Übersicht über die Vor- und Nachteile stellt übersichtlich heraus, warum das so ist:

 

Vorteile:

Ohne Strom: Da das Modell komplett ohne Strom oder Kabel funktioniert, ist es flexibel einsetzbar und stets sofort bereit

Kehrbreite: Mit 32 Zentimetern bietet das Modell eine sehr breite Kehrbreite, eignet sich daher auch für größere Flächen.

Handhabung: Reinigung und Bedienung sind sehr komfortabel, alles ist mit nur einem Handgriff möglich.

Universell: Insgesamt zeigte er im Test auf Teppichböden sehr gute Ergebnisse, konnte aber auch auf Hartböden eine gute Figur machen, sodass er universell einsetzbar ist.

 

Nachteile:

Gewicht: Für ein manuelles Gerät ist er mit 2,3 Kilogramm relativ schwer, sodass längeres Arbeiten etwas anstrengender ist, als mit einem leichteren und kompakteren Kehrer

 

Kaufen bei Amazon.de (€49.86)

 

 

 

 

Dirt Devil M668 Duplex

 

3.Dirt Devil M668Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für den einzigen Akku-Bürstenkehrer in den Top-5 ist im oberen Bereich für Teppichkehrer angesetzt, was für dieses Modell eigentlich etwas zu teuer ist. Im gesamten Testzeitraum war das Modell aber im Handel deutlich günstiger zu haben, wodurch sich ein insgesamt gutes Preis-Leistungsverhältnis ergab. Die zwei Bürstenwalzen lieferten gute Ergebnisse sowohl auf Teppichböden als auch auf Laminat oder anderen Hartböden. Mit einem Gewicht von nur 2,5 Kilogramm ist er für ein akkubetriebenes Gerät noch recht handlich und leicht. Die Betriebsdauer unterscheidet sich deutlich zwischen Betrieb auf Teppichböden (ca. 15 Minuten) und auf Hartböden (etwa 50 Minuten), sodass er sich zum reinen Einsatz auf Teppich kaum eignet, da der Akku hier sehr schnell schlapp macht.

Als Kombigerät zur schnellen Reinigung zwischendurch eignet sich das Modell aber sehr gut, da er in einem Durchgang den Großteil der leichten Verschmutzungen aufsaugt und damit bereits einen teilweisen Ersatz zum echten Staubsauger darstellen kann. Nachteilig wirkte sich die sehr lange Ladezeit des Akkus aus, die bis zu 18 Stunden betragen musste bis er wieder vollständig geladen war. Somit eignet er sich keinesfalls zum sehr häufigen Einsatz.

In schwer zu erreichenden Ecken tat sich das Gerät etwas schwer, dennoch überzeugte er durch das gute Preis-Leistungsverhältnis und eignet sich dann besonders gut, wenn Sie ein schnell einsatzbereites Gerät für kleinere Reinigungsarbeiten zwischendurch suchen.

Das akkubetriebene Modell von Dirt Devil überzeugte durch sehr gute Reinigungsergebnisse und konnte sich als Akku-Teppichkehrer weit oben in der Top-5 platzieren. Die Übersicht über die Vorteile und Nachteile macht deutlich, warum dies so ist.

 

Vorteile:

Kehrleistung insgesamt: Die beiden Bürstenwalzen liefern sowohl auf Teppich- als auch auf Hartböden gute Ergebnisse. Dadurch kann das Gerät gut als Staubsaugerersatz verwendet werden.

Akkuleistung auf Hartböden: Auf glatten Böden können Sie mit dem Modell mit einer Akkuladung etwa 50 Minuten lang arbeiten, was ein sehr guter Wert ist. Deutlich schlechter sieht es aber auf Teppichböden aus.

Preis-Leistung: Trotz dessen, dass der Kehrer bzw. Sauger natürlich teurer ist als manuell betriebene Modelle ohne Strom, bietet er ein insgesamt sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

 

Nachteile:

Akkuleistung auf Teppichböden: Je nach Höhe der Fasern / Dicke des Teppichs machte der Akku teilweise bereits nach 15 Minuten schlapp, wenn dauerhaft auf Teppichen gearbeitet wurde.

Reinigung der Ecken: Teilweise ist es mit dem Modell schwer, Ecken sauber und effektiv zu reinigen. Hier müssen Sie manuell etwas unterstützen.

Akku-Ladezeit: Mit einer Ladezeit von rund 18 Stunden lädt das Modell sehr langsam. Wenn er einmal leer ist, können Sie ihn praktisch erst am nächsten Tag wieder benutzen, daher ist er für sehr große Wohnungen nicht geeignet.

 

Kaufen bei Amazon.de (€79.9)

 

 

 

 

Bissell 92N0N Natural Sweep

 

4.Bissell 92N0NDer Kehrer von Bissell überzeugte durch eine kompakte Bauweise, einfache Entleerung und insgesamt gute Verarbeitung. Mit 1,7 Kilogramm Gewicht ist er sehr leicht und daher schnell und einfach einsatzbereit. Preislich ist er im mittleren Bereich angesiedelt und lieferte ordentliche Ergebnisse. Auf Teppichböden waren die Ergebnisse besser als auf Hartböden, da er Ecken nur schwer erreicht.

Zur kurzen Zwischenreinigung eignet sich das Modell aber dennoch sehr gut, was aber nur bedingt den höheren Preis gegenüber günstigeren Modellen rechtfertigt. Das Gehäuse ist robust und er lässt sich kompakt verstauen.

Insgesamt bietet Bissell mit dem 92N0N Natural Sweep ein solides Modell im mittleren Bereich sowohl hinsichtlich Preis, als auch hinsichtlich der Kehrleistung. Wenn Sie den gesunden Mittelweg gehen wollen, dann sollten Sie definitiv das Gerät nicht unbeachtet lassen.

Der kompakte Kehrer von Bissell ist ideal für die kurze und schnelle Reinigung zwischendurch. Der besseren Vergleichbarkeit halber finden Sie im Folgenden einen Überblick über die Vor- und Nachteile des Modells:

 

Vorteile:

Gewicht: Der Kehrer von Bissell ist sehr leicht. Mit einem Gewicht von nur 1,7 Kilogramm ist er schnell einsatzbereit und komfortabel zu bedienen

Universell einsetzbar: Insgesamt bot er auf Teppichböden gute Ergebnisse und kann auch auf Hartböden verwendet werden.

Mechanisch betrieben: Das Modell benötigt kein Strom und hat auch kein Kabel

 

Nachteile:

Mittelmaß: Im Prinzip stellt das Modell von Bissell in jeglicher Hinsicht einen Mittelweg dar. So liegt er preislich im Mittelfeld und ist auch hinsichtlich der Kehrleistung und der Kehrbreite (24cm) „nur“ Mittelmaß. Allerdings suchten viele Tester zur kurzen Zwischenreinigung, als Ergänzung zum Staubsauger, genau das.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Wenko 4858010500

 

5.WENKO 4858010500Der sehr günstige Teppichkehrer von Wenko konnte vor allem durch den sehr günstigen Preis überzeugen.

Im Vergleich zur teureren Konkurrenz lieferte das Modell aber auch schlechtere Ergebnisse, ist aber aufgrund der einfachen Entleerung und der sehr leichten Bauweise (unter 1 Kilogramm Gewicht) dennoch ein guter kleiner Helfer für zwischendurch, wenn Sie nicht zum Staubsauger greifen möchten.

Leider lässt sich die Rolle nicht verstellen, sodass auf festen Teppichböden keine optimalen Ergebnisse erzielt werden konnten, da die Rolle nicht fest genug aufsitzt.

Wenn sie ihn aber überwiegend für etwas höherflorige Teppiche einsetzen möchten, dann liefert das Modell unter’m Strich gute Ergebnisse und bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Wenn Sie ein Schnäppchen suchen, ist das Gerät von WENKO sicherlich interessant für Sie. Dank des sehr niedrigen Preises eignet er sich gut für die Reinigung zwischendurch als Ergänzung zum Staubsauger. Welche Vor- und Nachteile das Gerät bietet, sehen Sie hier:

 

Vorteile:

Preis: Preislich liegt das Modell im absoluten Einstiegsbereich, ist daher für jeden erschwinglich.

Hartböden: Auf Hartböden liefert das Gerät relativ gute Ergebnisse, schwächelt allerdings auf Teppich.

Manuell betrieben: Zum Betrieb ist weder Kabel noch Akku notwendig, sodass er immer sofort einsatzbereit ist.

Einfache Handhabung: Entleerung sowie Bedienung sind dank des sehr geringen Gewichtes sehr komfortabel und mit nur einem Handgriff möglich.

 

Nachteile:

Leistung auf Teppichböden: Auf festen Teppichböden schnitt das Modell insgesamt unter den getesteten Kehrern am schlechtesten ab. Wenn Sie viele Teppichböden reinigen möchten, ist daher von diesem Modell abzuraten. Hochflorige Teppichboden hingegen ließen sich verhältnismäßig gut reinigen.

Materialverarbeitung: Im Vergleich zu teureren Modellen ist er insgesamt einfacher und schlechter verarbeitet, was sich auch am sehr geringen Gewicht (unter 1 Kilogramm) zeigt. Bei intensiver Nutzung wird das Kehrgerät sicher nicht ewig halten.

Kehrrollen: Die Kehrrollen sind relativ weich und nicht verstellbar. Dadurch ist er nicht so flexibel und effektiv.

 

Kaufen bei Amazon.de (€19.9)

 

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 3.71 out of 5)
Loading...